Aktuelle Nachrichten aus dem Kreis Heinsberg

03.04.2017

Euro Dressurcup

Pilotprojekt für Startmöglichkeiten bei offiziellen Turnieren in der Euregio (Holland, Belgien und Deutschland)
Liebe Reitsportfreunde!
Wie sie alle wissen, ist ein Start bei einem offiziellen Turnier im benachbarten Ausland zur Zeit so gut wie unmöglich. Das gleiche gilt auch für die Turnierreiter aus Holland und Belgien für Starts bei uns in Deutschland. D.h.: die faktisch nicht mehr vorhandene Grenze stellt für uns Turnierreiter immer noch ein echtes Hindernis dar.
Um diesen Zustand zu beheben, haben wir vom Kreisverband der Reit- und Fahrvereine des Kreises Heinsberg uns mit Vertretern vom Pferdesportverband Limburg sowie Vertretern des belgischen Verbandes getroffen. Schnell waren wir uns alle einig, dass der jetzige Zustand eine echte Beeinträchtigung aller Reiter aus der Euregio darstellt und so schnell als möglich abgeschafft gehört.
Getragen vom festen Willen aller drei Verbände machten wir uns an die Arbeit und haben in mehreren Sitzungen überlegt, was zum einen die Unterschiede zwischen den einzelnen Verbänden darstellt und zum anderen aber auch Gemeinsamkeiten erarbeitet. Auf dieser Basis ist es uns gelungen vorerst nur für die Sparte Dressur in den Klassen E, A und L ein gemeinsames Prozedere für die Dressurreiter zu entwickeln. Die Dressuraufgaben wurden speziell für diese Prüfungen angepasst, ebenso haben wir uns auf die Modalitäten für das Richten dieser Dressuraufgaben verständigt.
Das Ergebnis sind drei Pilotveranstaltungen mit dem Namen "Euro Dressurcup"
Folgende Termine und Veranstaltungen wurden festgelegt:
7. Mai Sonntag Morgen, Tag des Pferdes in Gangelt-Niederbusch
11. Juni Sentower Opglabbeek,
2. Juli Nationales Dressurtreffen in Hulsberg
Finale: auf einem internationalen Hallenturnier (wird noch bekannt gegeben)
Die Prüfungen werden jeweils von drei Richtern gerichtet, aus jedem Land einer.
Die Anmeldung muss immer bei der eigenen Organisation erfolgen, ebenso ist auf jedem Turnier immer ein Ansprechpartner vom eigenen Land vor Ort.
Die Platzierung erfolgt auf der Basis von Platzierungspunkten.
Es muss an mindestens zwei Turnieren teilgenommen werden, damit man sich für das Finale qualifiziert.
Für das Finale kommen pro Land und Klasse drei Finalisten in Frage.
Es winken hohe Preisgelder bei niedrigen Startgeldern von 10,00 EURO /Start.
Anmeldungen an Christiane Werden per e-mail: werden-gmbh@t-online.de Wir würden uns freuen, wenn dieses Pilotprojekt von den Aktiven Reitsportlern aus der Euregio angenommen wird und es zu einem Erfolg führen wird. Für Rückfragen steht der KVRFV HS gerne zur Verfügung.

Hier die Prüfungsaufgaben: Prüfung E-Dressur (B)   Prüfung A-Dressur (L)   Prüfung L-Dressur (M)

10.3.2017


Zwei Wochenenden hochkarätiger Pferdesport im Zeichen Europas

An zwei Wochenenden (18./19.2.2017 und 4./5.3.2017) veranstaltete der Kreisverband der Reit- und Fahrvereine Heinsberg sein EUREGIO-Turnier im niederländischen Susteren. Aus dem ganzen Rheinland sowie den Niederlanden und Belgien kamen Spring- und Dressurreiter in das Reitsportzentrum Katzbek. Schon zum 13. mal fand diese besondere Veranstaltung – ein Dressur- und Springturnier in den Niederlanden mit deutschem Reglement und Sportlern aus drei Ländern statt.
Das erste Wochenende (18./19.2.2017) gehörte den Dressurreitern. Prüfungen der Klasse A* bis M** wurden ausgerichtet. Der Höhepunkt der Veranstaltung war die M**. Marcel Wolf (RV Geilenkirchen) erreichte mit Alvaro 67,843% den 2. Platz. Stolze Siegerin war die für den „Förderkreis Dressur Neuss e. V.“ angetreten Lina Erbe auf Wettin´s Fierro (70,147%). Neben weiteren Dressurprüfungen der Klassen L und A lag ein Schwerpunkt der Veranstaltung auf Prüfungen für Nachwuchspferde. Bei den Dressurpferdeprüfungen der Klassen A bis M Dressurpferdeprüfungen sollen dazu beitragen 4-6 jährige Pferde zwanglos an den Dressursport heranzuführen. Die Aufgaben sind dem Alter der Pferde angemessen und berücksichtigen den altersmäßigen Ausbildungsstand der Pferde. In den Dressurpferdeprüfungen fließen sowohl die Grundveranlagung des Pferdes als auch der Ausbildungsstand in die Bewertung ein. Auch hier zeigte sich, dass man sich keine Sorgen um den Nachwuchs im Kreis Heinsberg machen muss. In der Dressurpferdeprüfung der Klasse M gelan Dianni Holtrup (RFG Vinn) mit dem 7-jährigen Sir Donnerhall I Nachkommen „Sea Cloud“ gegen die starte Konkurrenz ein hervorragender dritter Platz.
Am zweiten Wochenende (4./5.3.2017) durften endlich die Springreiter die neue Saison eröffnen. Der Parcoursbauer Robert Sommer und sein Helferteam stellte den Teilnehmern anspruchsvolle Aufgaben. Insgesamt wurden 10 Springprüfungen, von Prüfungen für den Reiternachwuchs über Wettbewerbe für „Junge Pferde“ bis hin zum Springsport für Berufsreiter und ambitionierte Amateure ausgetragen.
Auch viele Reiter aus dem Kreis Heinsberg konnten sich in die Siegerlisten eintragen. In der Stilspringprüfung der Klasse E erreichte Sarah Schilling/Cash Ronier den 8. Platz, vor Amelie Dohmen/Unbelievable (beide RFV Heinsberg). Die Niederländerin Sterre v. Klaveren auf Princeton siegte im A-Stilspringen und auch die für den RFV Ratheim startende Stella Reipert und ihre Stute Landra konnten sich über eine goldene Schleife freuen.
Im „Großen Preis“, der Springprüfung Klasse M* mit Siegerrunde am Sonntagabend hatten in diesem Jahr erstmals gleich zwei Amazonen die besten Ergebnisse. Aufgrund der hohen Starterzahl musste diese Prüfung in zwei Abteilungen platziert werden. Julia Jurascheck (RFV Hubertus Anrath Neersen) war mit ihrer Stute Lajana mit einer strafpunktfreien Runde in nur 35,64 Sekunde die Beste und durfte sich über die goldene Schleife freuen. Vier Sekunden langsamer war die Siegerin der zweiten Abteilung Jasmin Zielinski (ZRFV Wickrath) auf dem Hengst Earls Sunris. Der für den RFV Rodebachtal startenden Carsten Lux / Amiga landete mit zwei Abwürfen in 38,16 s auf dem 7.Platz war bester Reiter aus dem Kreis Heinsberg.
Das nächste EUREGIO Turnier findet vom 5.bis 7. Mai in Gangelt-Niederbusch zusammen mit dem Tag des Pferdes 2017 statt.

Erfolgsdaten EUREGIO-Springen

Ergebnisse Dressurturnier



15.01.2017

Ehrungen beim traditionellen Neujahrsempfang

Im Geilenkirchener Sportpark Loherhof hatten sich die Reitsportfreunde aus dem gesamten Kreisgebiet zum traditionellen Neujahrsempfang vom KRF Heinsberg getroffen. Vorsitzender Hans-Peter Molls begrüßte die Gäste. Ein besonderer Gruß galt Rolf-Peter Fuß, dem Geschäftsführer des Pferdesportverbandes Rheinland, sowie weiteren Ehrengästen aus Sport, Wirtschaft und Politik.
Der Vorsitzende stellte in seiner Ansprache die Seele im Vereinsleben heraus. Er rückte das Miteinander in den Blickpunkt. "Der Erfolg steht nicht immer im Vordergrund, sondern Teamgeist und Engagement."
Rolf-Peter Fuß überbrachte die Grüße vom Rheinland-Verband, gratulierte zu großen Erfolgen und lobte alle, die den schönen Sport mit Liebe, Leidenschaft, Erziehung und Disziplin tragen.
Höhepunkt ist die Würdigung der erfolgreichen Reitsportler und Fahrsportler aus dem Kreis Heinsberg. Hans-Peter Lüttgens stellte die Erfolge der Sportlerinnen und Sportler in einer kleinen Laudatio heraus.
Boris Miksa vom RFV Ratheim, der bei der AJA Tour sehr erfolgreich war. Besonders in Le Mans, dort gewann Boris fünf von sechs Springen. Höhepunkt war der Gewinn des FEI-Europameistertitels Ü50 mit der Mannschaft im italienischen Arezzo. Ebenso herausragend war für den Kreisverband die Landesmeisterschaft der jungen Mannschaft in der Vielseitigkeit der Klasse E. So wurden Janina Brandt, Christine van Hooijdonk, Marko Löhr und Paula Schaffrath zusammen mit Mannschaftsführer Nadine Kalz-Nerger für ihren Sieg ausgezeichnet. Weitere überregionale Erfolge feierten Andreas Wintgens von PSG St. Georg Grenzland, NRW-Meister im 4-Spänner Fahren, Franz-Josef Coenen vom RV Geilenkirchen, 3.Platz Rheinische Meisterschaft Pony-Einspänner, Mark Gerards von PSG St. Georg Grenzland, 2. Platz DM Jugend im Kegelfahren, Paul Papenroth RFV Heinsberg, 3.Platz im Bundesjugendvierkampf Mannschaft + 2. Platz Rheinische Meisterschaft im Vierkampf A, Paula Schaffrath RFV Heinsberg, 2.Platz Rheinische Meisterschaft im Nachwuchsvierkampf, Marion Heindorf von den Islandpferdereitern Kreis Heinsberg, Sieg intern. Trail und Horsemanship , Carina Maaßen von den Islandpferdereitern Kreis Heinsberg, 3.Platz Mitteleuropäische Meisterschaft, Tamara Engel von den Islandpferdereitern, 1.Platz Rheinland Cup in der Vielseitigkeit, Nadine Engel von den Islandpferdereitern, 1.Platz Rheinland Cup in der Dressur und 2.Platz Rheinland Cup in der Vielseitigkeit.
Mit Sabrina Busch (Springen), Marcel Wolf (Dressur) und Andreas Wintgens (Fahren) wurden die Ranglistenführenden geehrt.

13.12.2016

Vorbereitungen zum Neujahrsempfang laufen!!!

Die Vorbereitungen zur Sportlerehrung im Rahmen des Neujahrsempfangs am 8. Januar sind angelaufen. Alle Pferdefreunde, Reiterinnen und Reiter sind herzlich eingeladen.
Bei der Sportlerehrung, die aus diesem Anlass durchgeführt wird, sollen alle Turnierteilnehmer/-innen unseres Kreisverbandes, die bei offiziellen Meisterschaften, wie Weltmeister-, Europameister-, Deutscher Meister-, Rheinischen- und Kreismeisterschaften im Jahre 2016 Erfolge erziehlt haben, vom Kreisverband Heinsberg geehrt werden. Damit wir keinen vergessen, bitten wir um Mitteilung, falls Ihnen solch ein Erfolg in ihrem Verein oder Umkreis bekannt ist.



30.11.2016


Vereine wählen neuen Vorstand des Kreisverbandes

Auf der Mitgliederversammlung des Kreisverbandes des Reit- und Fahrvereine im Kreis Heinsberg am 17. November wurde nach vier Jahren turnusgemäß wieder ein neuer Vorstand gewählt. Neben den Mitgliedern des bisherigen Vorstands, Hans-Peter Molls (Vorsitzender), Hans Peter Lüttgens (Stellvertreter), Johannes Lipperts (Kassierer) und Christiane Werden (Geschäftsführerin), stellte sich noch Robert Sommer für die Funktion des Tierschutzbeauftragten und Marco Löhr für die Funktion des Breitensportbeauftragten zur Wahl. Alle Kandidaten wurden in ihren Funktionen mit großer Mehrheit gewählt, sodass nun wieder alle sechs Vorstandsfunktionen besetzt sind. Mit im Vorstand tätig sind Astrid Wolf (Kreisjugendwartin) und Armin Scheuvens (Vorsitzender der Pferdebetriebe), die in den jeweiligen Ausschüssen gewählt werden.

Neben der Vorstandswahl lief das für Jahresmitgliederversammlungen übliche formale Programm ab. Berichte des Vorstands, der Kassenbericht und der Bericht des Kassenprüfers, der keine Beanstandungen an der Kassenführung hatte und empfahl, den Kassenbericht anzunehmen. Mit entsprechend großer Mehrheit wurden im Anschluss der alte Vorstand und der Kassenprüfer entlastet.

Der neu gewählte Vorsitzende Hans-Peter Molls bedankte sich für das entgegen gebrachte Vertrauen und dankte den Vorstandsmitgliedern für ihren engagierten Einsatz in den letzten Jahren. In den nächsten Jahren gelte es, diesen Kurs weiter zu führen. Besonderes Augenmerk legt er auf die jährlich ausgetragene Kreismeisterschaft, die 2017 in Scherpenseel statt findet, und das grenzüberschreitende EUREGIO-Turnier Ende Februar im niederländischen Suesteren. Dieses wird immer in Eigenregie vom Organisationsteam des Kreisverbandes ausgerichtet. Natürlich freut man sich im Vorstand dann über die angebotene Hilfe der Turnierreiter aus dem Kreis Heinsberg und kann mit deren Unterstützung dieses Highlight im Winter für die Turnierreiter anbieten.

Auch über die Herausforderungen des schon weit über die regionalen Grenzen bekannten "Tag des Pferdes" in Gangelt-Niederbusch wurde berichtet. Dieser findet wieder am 05.-07.Mai 2017 statt. Hauptaufgabe findet der Kreisverband hier in der Organisation der vielfältigen Schaubilder und Rassepräsentationen und dem großem Flutlicht-Showprogramm am Samstag Abend. Jedoch liegt auch die Verwaltung der Messestände in der Hand des Kreisverbandes. Hier sorgt immer ein abwechslungsreiches Angebot für viel Interesse bei den großen Zuschauerzahlen.

Ganz besonders wichtig ist dem Vorstand die Förderung der Jugendarbeit: Wir sehen es doch als besonders wichtig an, Kinder und Jugendliche an diesen Sport heranzuführen und zu fördern. Vor allem im Reitsport ist es sehr wichtig gute Vereinsarbeit zu betreiben. Gute Jugendarbeit und Nachwuchsförderung in den Vereinen ist unumgänglich und sehr wichtig.
Zum Abschluß der Veranstaltung wurde den Turnierveranstaltern noch wichtige Änderungen für das neue Jahr 2017 bekannt gegeben.



20.5.2016

RFV Heinsberg gewinnt Vereins & Jugendstandarte

Vom 13.-16. Mai fanden auf der Reitanlage in Ratheim die Wettkämpfe um die Kreismeistertitel statt. Dank der vielen fleissigen Helfer rund um Willi Schreinemacher war die Kreismeisterschaft eine gut organisierte und gelungene Veranstaltung.



Hier die Ergebnisse:
KM Dressur Junioren

KM Springen Junioren

KM Dressur LK 6

KM Springen LK 6

KM Dressur LK 5

KM Springen LK 5

KM Dressur LK 4

KM Springen LK 4

KM Dressur LK 1,2,3

KM Springen LK 1,2,3

KM Kombi Junioren/Junge Reiter

KM Kombi Reiter/Senioren

KM Jugendwertung

KM Vereinswertung



03.05.2016

Tag des Pferdes 2016

Im „verflixten 7. Jahr“ hatten die Aktiven am Samstag mit dem Wetter zu kämpfen – dennoch kamen trotz gefühlten einstelligen Temperaturen am Samstag Abend viele Zuschauer, um sich das hochkarätige Programm anzusehen. Neben Voltigieren, Vierspänner und Eifel-Polo auf Kaltblütern und Westernreiten lag diesmal der Fokus auf dem Thema „Quadrillen“. Durch den Abend führte Dominik Esser von 100’5 DAS HITRADIO.
Die Quadrille mit acht „schweren Jungs“ der Kaltblutfreunde aus Aachen begeisterten die Zuschauer bei einer „pfundigen“ Vorstellung.
Gelebtes Europa :
Aus Belgien zu Gast war die international erfolgreiche Dressurreiterin Jeannette Haazen mit vier ihrer ebenfalls bis zur Klasse S erfolgreichen Schülern. Extra für den Tag des Pferdes 2016 schmolzen 4 Einzelreiter zu einer Kombination der besonderen Art zusammen. Die „belgischen Pralinen“ verwöhnten das Publikum mit anspruchsvollen Dressurlektionen. Das Quartett bewies, dass die Aussage „das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, du weißt nie was du bekommst“ beim Tag des Pferdes nicht zählt – top Qualität in Sachen Dressursport war zu sehen.
Aus den Niederlanden waren vom Equine Park Hulsberg Romy Bemelmans und Saskia van Es – ebenfalls erfolgreich auf internationalen Dressurplätzen unterwegs – in einem Pas de Deux zu sehen.
Ein weiteres Highlight waren die „Schwarzen Perlen aus dem Selfkant“, ein gekörter Friesenhengst und die Friesenstute Els F.T., Pferd des Jahres 2015 in den Niederlanden., die zu einer speziell für den Tag des Pferdes 2016 zusammengestellten Musik ihr Können zeigten.
Eine Springquadrille der ganz besonderen Art präsentierte das „Ponyshowteam NRW“, passend zum Rhythmus der Discomusik ging es mit LED-Beleuchtung über die Hindernisse.
Schlussact der Veranstaltung waren „Barock on Tour“ – die mit ihren 6 iberischen Hengsten zu später Stunde Romantik pur darboten.
Bei strahlendem Sonnenschein fand am Sonntag ein buntes Showprogramm rund um das Thema Pferd und Pferdesport statt, moderiert durch Ninchen, bekannt durch die Morningshow bei 100'5 DAS HITRADIO. Hier lag der Schwerpunkt sowohl auf Unterhaltung als auch auf Information. Das ganze Spektrum des Pferdesportssports über Zucht, Reiten, Fahren und Voltigieren wurde in vielfältigen Schaubildern gezeigt. Die Zuschauer erhielten neben Spannung und Unterhaltung auch Sach- und Fachkundige Erklärungen für die zahlreichen Besucher. Traditionell überreichten die Bürgermeister der Gemeinden Gangelt und Waldfeucht Präsente an Teilnehmer und Gewinner des Malwettbewerbs.
Die Organisatoren bedankten sich ganz herzlich bei Frau Putje von der Velde und Drs. Ben Horsmans für die langjährige Unterstützung und zahlreichen Initiativen beim Tag des Pferdes.



10.3.2016

EUREGIO-Turnier in Suesteren

Die Siegerinnen der M**-Dressur und der S-Dressur strahlten beim EUREGIO-Dressurturnier in Susteren um die Wette. Alle Ergebnisse findet ihr unter fn-neon.de
.


Herzlich Glückwunsch an die Sieger der Springprüfung der Klasse M: Dominik Broich und Axel Dahmen!!!
Wir bedanken uns beim Sponsor der Prüfung: Autohaus Jütten & Koolen!


29.02.2016

Finale Pütter Children Cup

Die fünf Teilnehmer für den Trainingstag bei Ludo Philippaerts, der international erfolgreichen Springreiterfamilie, stehen fest. Nach den Ergebnissen der 5 Qualifikationsturniere konnten sich Daniel Hagmanns, Anna Goldhorn, Leonie Schreiber, Alexander Albeck, Celina Terjung, Sandy Lux, Jolene Sophie Boßmeyer, Tamina Rautenbach, Carolin Schetter und Anabel Layyous für das Finale beim EUREGIO-Turnier in Susteren qualifizieren.
Armin Scheuvens ließ es sich nicht nehmen der Siegerin und den Platzierten des E-Springens die Ehrenpreise zu überreichen. Dies waren:
1. Platz: Leonie Schreiber
2. Platz: Carolin Schetter
3. Platz: Alexander Albeck
4. Platz: Celina Terjung
5. Platz: Tamina Rautenbach
6. Daniel Hagmanns
Ein herzliches Dankeschön an den Sponsor des Cups`s dem Reitsportzentrum Pütt-Scheuvens, welches keine Kosten und Mühen gescheut hat um den Jugendlichen solch eine Chance zu bieten.




30.01.2016

Zahlreiche Ehrungen beim Neujahrsempfang

"Wir, der Vorstand des Kreisverbandes der Reit- und Fahrvereine im Kreis Heinsberg, nehmen den Neujahrsempfang immer als Gelegenheit um Pferdesportlerinnen und -sportler für ihre hervorragenden Leistungen zu ehren. " So begann der Vorsitzende Hans-Peter Molls in seiner Begrüßungsrede.
Die Reiterinnen und Reiter aus unserem Kreisverband haben sportliche Spitzenleistungen erbracht und wurden dafür geehrt:
Boris Miksa Deutscher AJA Meister, Andreas Wintgens Rheinischer Meister Fahren Vierspänner, Meret Cieslok Rheinische Meisterin Vierkampf, Willi Schreinemacher Sieger FAB-Trainerchampionat, Marion Heindorf 1. Platz auf der Horsemanship Meisterschaft der Islandpferdereiter. Besonders stolz ist man auf den 1. Platz der Spring-Mannschaft beim Landesturnier mit Sabrina Busch, Stephan Dohmen, Sascha Schreinemacher ,Boris Miksa , Chiara Borcherding
Aber es wurden noch viele mehr geehrt, die hervorragende Leistungen in 2015 erbracht hatten, siehe Foto.



01.11.2015

Bericht zum Jumping Indoor Maastricht

Heute morgen reisten die Pony`s mit ihren jungen Reiterinnen und Reitern aus der Reiterjugend im Kreis Heinsberg nach Maastricht zum JIM - Jumping Indoor Maastricht. Alle waren sehr aufgeregt in so einem großen Stadion und bei so vielen Zuschauern zu reiten. Der Parcours war sehr interessant für die Pony`s !!!. Alle haben den Parcours toll überwunden und alle Hindernisse geschafft. Danke an Daniel Hagmanns, Rieke Fell, Anna Goldhorn, Caroline Schetter, Paula Schaffrath für ihren Einsatz im EUREGIO Pony Springen Maastricht. Und vielen Dank an das Reitsportzentrum Pütt-Scheuvens für die Begleitung und Betreuung.

Der Samstag war ein aufregender Morgen. Beim JIM - Jumping Indoor Maastricht gabs sogar Dressur. Und die Dressurteilnehmer aus dem Kreis Heinsberg waren im EUREGIO-Freestyle Z2 sehr erfolgreich. Marcel Wolf 3. Platz , Charline Wetzler 5. Platz und Nadine Boymans 7. Platz.

Die Reiter des Kreises Heinsberg Chiara Borcherding, Stefan Claßen, Stefan Dohmen, Sascha Schreinemacher, Carsten Lux und Sara Luca Dahms haben den Kreisverband Heinsberg durch sehr gute Ritte im Z/ZZ Jumping Indoor Maastricht am Freitag Abend vertreten. Carsten Lux konnte durch einen Null-Fehler Ritt im Stechen den 5. Platz sichern und Sara Luca Dahms mit einem Fehler im Stechen sicherte sich den 11. Platz. Herzlichen Glückwunsch allen Reitern und Platzierten. Es war eine tolle Veranstaltung

28.10.2015


Jumping Indoor Maastricht mit Euregio-Prüfungen

Vom 30. Oktober bis 1. November wird wieder das "Jumping Indoor Maastricht" ausgetragen, organisiert von Frank Kemperman, dem Turnierdirektor des CHIO Aachen. Diese Veranstaltung ist eine Top-Gelegenheit, viele bekannte Reiter wieder im Parcours zu erleben. So wird die Goldene Niederländische WM- und EM-Mannschaft mit u.a. Jeroen Dubbeldam am Start sein. Doch die Konkurrenz ist grp0. Bekannte Namen wie z.B. Steve Guerdat, Marco Kutscher, Jos Lansink oder John Whitaker werden nach Maastricht kommen.
Neben nationalen und internationalen Prüfungen werden auch EUREGIO-Prüfungen in Dressur und Springen angeboten. 14 Reiterinnen und Reiter aus dem Kreis Heinsberg haben die Teilnahmeberechtigung erhalten und starten in folgenden Prüfungen:

"Provincie Limburg Prijs"Z/ZZ-Springen Freitag, den 30.Oktober, 16.45 Uhr
Chiara Borcherding, Stefan Claßen, Sarah Dahms, Stephan Dohmen, Carsten Lux, Sascha Schreinemacher

"Marli Hommel Art Prijs"Freestyle Z2-Dressur Samstag, den 31.Oktober, 10.00 Uhr
Nadine Boymans, Charline Wetzler, Marcel Wolf

"Euregio Jumping Ponies"90-er Springen m. Stechen Sonntag, den 1. November 10.00 Uhr
Rieke Fell, Anna Goldhorn, Daniel Hagmanns, Paula Schaffrath, Caro Schetter

Weiter Info`s über Programm www.jumpingindoormaastricht.com

10.10.2015


Jessica Krieg erhält Goldenes Reitabzeichen

Die 18-jährige Dressurreiterin aus Heinsberg hat mit zwei Siegen beim Dressurturnier in Ankum nun zehn Siege in der Klasse S-Dressur voll und wird dafür das goldene Reitabzeichen erhalten.
Jessica gehört dem Bundeskader der U21-Dressur an. Sie gewann in Ankum mit Special Edition eine Dressurprüfung auf S*-Niveau und sicherte sich in der Finalprüfung für Junioren und Junge Reiter, ebenfalls eine S-Dressur, mit Revers Side und Special Edition die Plätze 1 und 2. Nachdem die Nachwuchsreiterin, die in diesem Jahr ihre erste Saison im Lager der Jungen Reiter unterwegs ist, zu Anfang des Jahres immer wieder ein wenig Pech in den für sie noch neuen Prüfungen hatte, scheint der Knoten jetzt geplatzt zu sein. Denn auch in der zweiten Prüfung lieferte die Schülerin von Stefanie Meyer-Biss zwei gute Runden ab.
Damit wird ihr in Kürze das Goldene Reitabzeichen verliehen.


30.09.2015


9. Kreisvierkampf wurde beim RV Scherpenseel ausgetragen

Jugendliche und auch Erwachsene aus dem ganzen Rheinland waren gekommen um sich in den vier Disziplinen Schwimmen, Laufen, Dressur und Springen zu messen.
Im Vierkampf der Klasse E wurde auch um die Wertung der Kreismeisterschaft gekämpft. Paula Schaffrath holte hier den Titel vor Dilara Imam. Die Bronze Medaille holte Caroline Schetter.
Hier die einzelnen Ergebnisse.




02.09.2015

Mannschaften des Kreisverbandes hocherfolgreich!!!

Am vergangenen Wochenende fand in Düren das Landesturnier der rheinischen Reiterfamilie statt. Das Traditionsturnier wurde zum insgesamt vierten Mal beim Reitverein Deutschritter Düren ausgetragen, wo die Teilnehmer hervorragende Bedingungen nicht nur in der Dressur und im Springen sondern auch im Gelände vorfanden.

Im Mannschaftsspringen der Kreise, einem M-Springen mit zwei Umläufen, machten es Drei Teams spannend bis zum Schluss. Im Stechen entschieden die Reiter des KV Heinsberg unter der Führung von Hans-Peter Lüttgens schließlich den Sieg im "Rheinischen Nationenpreis" für sich. Strafpunktfrei absolvierten Sabrina Busch mit Ruben, Stephan Dohmen mit Dumbledor, Sascha Schreinemacher mit Tornado B und Boris Miksa mit Rock On sowohl die beiden Umläufe als auch das Stechen - und waren dabei auch noch schneller als die Reiter der anderen Kreisverbände! Nicht ganz drei Sekunden lagen am Ende zwischen Gold und Silber, denn auch das Quartett aus Kleve blieb komplett strafpunktfrei. Einen Abwurf zogen sich im Stechen die Reiter des KV Aachen zu. Insgesamt waren Teams von 12 Kreisverbänden am Start. Für den KV Heinsberg war das der zweite Sieg in dem Mannschaftsspringen der Kreise - erstmals hatten sie 2009 in Meerbusch triumphiert.

In der Dressurkür auf M*-Niveau boten neun Teams einen tollen, anspruchsvollen Wettkampf. Unter der Führung von Marcel Wolf erlangte die neue junge Mannschaft des KV Heinsberg einen guten 6. Platz. Marina Fell, Yvonne Haas, Steffi Schmetz und Dagmar Stroetges zeigten eine sehr gute Darbietung und ernteten viel Applaus. Die Viersener galoppierten jedoch zu einer 8,5 in der A- und zu einer 8,8 in der B-Note und holten sich die Gold-Medaille.

In der E/A*/L-Tour im Springen erritten die Reiter des KV Heinsberg die Bronze-Medaille. Hier gingen an den Start Meret Cieslok, Nick Corban, Jana Meesters, Sarah Dahlmanns, Paul Papenroth, Eva Rütten, Jochen Lipperts, Nicole Prell und Michelle Jütten.
Auch in der E/A*/L-Dressur-Tour gelang die Mannschaft des KV Heinsberg aufs Treppchen. Die Bronze-Medaille erritten sich Julia Beemelmanns, Christine van Hoijdonk, Paula Schaffrath, Rieke Fell, Pia Kocker, Nele Rütten, Susanne Arnolds, Lisa van Daal und Danique Holtrup.

Stolz war der Kreisvorstand, dass in diesem Jahr auch eine Mannschaft in der Vielseitigkeit antrat. Und dies auch noch sehr erfolgreich. Die Silber-Medaille erritten in der Vielseitigkeit der Kl. E Karina Brandt, Christine van Hoijdonk, Marco Löhr und Sandra Lühr. In der Einzelwertung belegte Christine van Hoijdonk den zweiten Platz.
Somit war am Abend beim großen Aufmarsch gute Stimmung bei den Heinsberger Zuschauern.




10.08.2015

RFV Heinsberg gewinnt Vereinsstandarte

Spannende Wettkämpfe um die Kreismeisterschaftstitel und Vereinsstandarten fanden vom 24.-26. Juli in Kirchhoven-Vinn statt. Am Sonntagabend wurde dann die Meisterschaftsehrung auf Grund des Regens ins Zelt verlegt. Hier erhielt der Vorsitzende des siegenden RFV Heinsberg, Sascha Schlede, die Vereinsstandarte. Sie wird nun wieder, wie auch im vorigen Jahr schon, das Vereinsheim schmücken. Die Jugendstanderte erhielt die RFG Vinn.
Vorsitzender Theobert Claßen nahm ebenfalls die Dankesworte für den reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe entgegen. Der Kreisvorstand bedankte sich bei allen ehrenamtlichen Helfern der RFG Vinn für ihren unermüdlichen Einsatz.
Hier die Ergebnisstabellen.
Dressur Junioren

Springen Junioren

Dressur LK 6

Springen LK 6

Dressur LK 5

Springen LK 5

Dressur LK 4
Springen LK 4
Dressur LK 1,2,3
Springen LK 1,2,3
Kombi Junioren/JR
Kombi Reiter/Senioren
Jugend-Vereinswertung
Vereinswertung



10.07.2015

Boris Miksa ist Deutscher AJA Meister

Zeitgleich mit den deutschen Meisterschaften in Balve veranstaltete der Reiterverein Durlach nähe Karlsruhe die Deutschen AJA Meisterschaften. Nach drei Siegen in allen Wertungsprüfungen und einem großen Vorsprung von 87 Punkten ist nun der Ratheimer Boris Miksa mit Lavinia der amtierende Deutsche AJA-Meister. Die Silbermedaille ging an den Emsländer Jochen Ripploh mit Irco (79 Punkte). Bronze holte sich die Pfälzerin Renate Steiger mit Landew (69 Punkte).Boris Miksa




01.07.2015

Geilenkirchener Voltigierer auf Erfolgskurs

Nach beachtlichen Leistungen in den Sichtungsturnieren zur Deutschen Meisterschaft setzen die Voltigierer des RV Geilenkirchen ihren Erfolgskurs fort.
Sieg beim Voltigierturnier in der Gruppe M in Wuppertal (7.6.2015). Am vergangenen Wochenende (21.06.2015) erneut ein 2. Platz hinter dem Gastgeber, dem Voltigierzentrum Meerbusch. Weiter so!




17.03.2015

Pütter-Children-Cup 2015

Spring-Cup auf E-Niveau
In diesem Jahr bieten sich den Reitern wieder verschiedenste Möglichkeiten im Rahmen eines Cups an den Start zu gehen.
Nun hat das Reitsportzentrum Pütt sich zum Ziel gesetzt der Jugend in der Region den Turniersport näher zu bringen. So entstand die Idee ausschließlich für die Jüngsten einen Cup zu gründen. Mit dem Sponsoringpaket des Reitsportzentrum Pütt konnten sofort fünf Veranstalter gefunden werden.
So bietet jetzt neu in dieser Saison der Pütter-Children-Cup den Jüngsten einen tollen Einstieg in das rheinische Turniergeschehen. Die Jugendlichen können in der aktuellen Saison das Angebot nutzen und eine Serie von fünf Qualifikationsturnieren in verschiedenen Kreisverbänden starten. Sowohl auf den Qualis als auch im Finale wird jeweils eine Springprüfung der Klasse E mit Idealzeit geritten.
Hier findet eine optimale Vorbereitung für die weitere sportliche Laufbahn statt. Die jugendlichen Springreiter/-innen bis 14 Jahre können sich hier untereinander messen, ohne Angst davor zu haben, dass Ältere ihnen den Erfolg wegnehmen.
Die fünf besten Teilnehmer des Finales erhalten eine Einladung zu einem Springlehrgang bei der international erfolgreichen Springreiterfamilie Ludo Philippaerts.
Detaillierte Informationen über den Cup finden sie unter www.pemag.de - dort können Sie auch die einzelnen Termine und Veranstaltungsorte einsehen. Alle aktuellen Ergebnisse werden ebenfalls dort veröffentlicht.

         sponsored by
        



01.03.2015

Vierkämpfer/-innen bereiten sich auf die Rheinische Meisterschaft in Gangelt-Niederbusch vor

Die Fördergruppe Vierkampf des Kreisverbandes hat schon den ganzen Winter über hart trainiert, Freitags "Schwimmen" und Samstagsvormittags steht Laufen und Fitness auf dem Programm. Die Fördergruppe besteht zur Zeit aus folgenden Teilnehmern:
Veith Cieslok, Elena und Paula Schaffrath, Dilara Imam,Sara Dahlmanns, Lina Nelissen, Meret Cieslok, Christine v. Hoijdonk, Caroline Schetter
Unterstützt wird die Perspektivgruppe des Kreisjugendausschusses unter Leitung von Astrid Wolf durch den Sporttrainer Sebastian Müller. Aber auch einige Eltern haben als Ansporn mitgeschwommen und sind die 2000 m Strecke mitgelaufen.
Großes Ziel alle sind die Rheinischen Meisterschaften im Vierkampf, die vom 1.-3.Mai im Rahmen vom "Tag des Pferdes" auf der Reitsportanlage Rodebachtal in Gangelt-Niederbusch ausgetragen werden.
Das harte Training im Winter hat sich für drei Teilnehmerinnen aus unserem Team schon jetzt gelohnt.
Der Pferdesportverband Rheinland hat letzte Woche drei der Heinsberger Amazonen für die Longlist zum Bundes(nachwuchs)vierkampf 2015 nominiert:
Meret Cieslok, Sarah Dahlmanns und Paula Schaffrath
Der Bundesvierkampf findet in diesem Jahr am 17.04.2015 - 19.04.2015 in Warendorf-Freckenhorst statt. Ursprünglich Bundesvergleichswettkampf genannt, ist der Vierkampf die älteste Bundesveranstaltung im Jugendsport neben den Deutschen Meisterschaften. Zu bewältigen sind beim Bundesvierkampf (bis 18 Jahre) ein Drei-Kilometer-Geländelauf, ein 50-Meter-Freistilschwimmen, eine Dressurprüfung der Klasse A und ein Springen der Klasse A. Besondere Schwierigkeit: Sowohl im Springen als auch in der Dressur starten die Teams mit je zwei eigenen und zwei Pferden einer anderen zugelosten Mannschaft. Seit 2010 findet parallel zum Bundesvierkampf auch ein Bundesnachwuchsvierkampf (bis 14 Jahre) statt.




18.02.2015

Stellungnahme des Pferdesportverbandes Rheinland zu aktuellen Herpesfällen

Mit dem Motto "Panik vermeiden" stellte heute der Pferdesportverband eine Infoseite online auf www.psvr.de.
Für die Sorgen der Pferdehalter haben sowohl die Tierärzte als auch Rolf-Peter Fuß, Geschäftsführer des PSVR, Verständnis, allerdings ist sie in den meisten Fällen nach Meinung der Experten eher unbegründet. Denn der Virus wird nicht über die Luft übertragen. Die Ansteckung erfolgt über Tröpfcheninfektion. Hier liegt es in der Verantwortung der einzelnen Pferdehalter, Tierärzte und Hufschmiede, die mit einem erkrankten Pferd in KOntakt waren, gezielte Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

10.02.2015


Der Kreisverband bedankt sich bei allen freiwilligen Helfern

Auch beim diesjährigen EUREGIO-Turnier im niederländischen Susteren standen zahlreiche Helferinnen und Helfer dem Vorstand des Kreisverbandes der Reit-und Fahrvereine Heinsberg wieder zur Seite.
Ob beim Springen vom 31.01.-01.02. oder bei der Dressur vom 07.-08.02 an beiden Wochenenden konnte der Vorstand auf viele helfende Hände zurück greifen. Nicht nur "für die Turnierreiter" sondern auch "von den Turnierreitern" kam die Hilfe. So gab es disziplinenübergreifende Hilfe von Springreiter/innen oder Dressurreiter/innen.
Der Vorstand des Kreisverbandes bedankt sich bei allen Helfern für ihren Einsatz!

Hier die Ergebnisslisten

19.01.2015


Reitanlage Rodebachtal hat neuen Pächter

Der RFV Rodebachtal hat einen neuen Pächter für seine vereinseigene Anlage in Gangelt-Niederbusch gefunden. Ab dem 1. Februar übernimmt Stephan Tölchert hier die Leitung.
Der 45-Jährige ist vielen Turnierreitern bekannt. Viele Jahre hat Stephan Tölchert seinen Reitbetrieb in Neuss auf der Anlage "Gut Neuhöfgen" geleitet und war als Vorsitzender des Vielseitigkeitsausschusses des Kreis Neuss tätig. Als Reitlehrer beim Reitverein Koblenz war er die letzten Jahre tätig und wechselt nun nach Gangelt-Niederbusch um mit seiner Lebensgefährtin einen eigenen Schulbetrieb aufzubauen.
Der Reitlehrer mit Trainer A-Lizenz hat auch die Vielseitigkeit im Fokus. So hat der RFV Rodebachtal passend zur Anlage und dem Gelände einen Pächter gefunden, der den Reitern und Pferden auch das Überwinden des Walls und des Pulvermanns Grab beibringen wird. Denn beim jährlichen "Tag des Pferdes" ist das Niederbuscher Derby und die Geländeprüfung ein fester Bestandteil des Turniers.
Darüber hinaus wird zum Monatsende die Renovierung der Reithalle fertiggestellt sein, so dass der Schulbetrieb und auch die Einstallung und Versorgung rund ums Pferd gesichert ist.

16.12.2014

Einladung zum Neujahrsempfang 2015 mit Ehrung

Schon wieder ist ein Jahr vergangen. Ein Jahr, in welchem hervorragende Siege und Platzierungen von Reitern unseres Kreisverbandes bei Welt-, Europa-, Deutschen-, Rheinischen und Kreis-Meisterschaften errungen worden sind. Dies alles nimmt der Vorstand des KRF Heinsberg zum Anlass und lädt ganz herzlich zum Neujahrsempfang mit Sportlerehrung ein.

Termin: Sonntag, den 11. Januar 2015 11°° Uhr

Ort: Sportpark "Loher Hof", in Geilenkirchen, Pater-Briers-Weg 85

16.09.2014

Unvergessliche Kreismeisterschaft 2014

Am vergangenen Wochenende fanden die Wettkämpfe in Dressur und Springen zur Kreismeisterschaft auf den Tripser Schlosswiesen in Geilenkirchen statt.
Es wurden nicht nur die Einzeltitel erkämpft, jeder Teilnehmer erhielt Punkte entsprechend seiner Platzierung, die dem zugehörigen Verein zugeschrieben wurden. Am Ende waren Mitglieder von 12 Vereinen am Start.
An drei Tagen konnten Zuschauer und Pferdefreunde hervorragende Leistungen verfolgen. Dank der unermüdlichen Arbeit und den fleißigen Helfern des RV Geilenkirchen war die Kreismeisterschaft ein voller Erfolg. Der Vorstand des KRF Heinsberg bedankt sich hierfür recht herzlich auch im Namen der Teilnehmer.
Gleich fünf Kreimeistermeistertitel erlangten Teilnehmer des RFV Heinsberg, der damit die Vereinsstandarte bekam. Gleichzeitig erkämpften die Jugendlichen des RFV Heinsberg auch die Jugendstandarte.
Hier die einzelnen Ergebnisse der Kreismeisterschaft:
Dressur Junioren     Springen Junioren     Dressur LK 6 Springen LK 6
Dressur LK 5 Springen LK 5 Dressur LK 4 Springen LK 4
Dressur LK 1,2,3 Springen LK 1,2,3 Kombinierte Jun./JR Kombinierte Reiter/Sen.
Vereinswertung Jugend-Vereinswertung



02.09.2014


Landesturnier Rheinland 2014

Beim Landesturnier am 29.-31.August, welches vom Reit- und Fahrverein "Deutschritter" Düren auf dem Turnierplatz 'An der Kuhbrücke' ausgetragen wurde, waren unsere Mannschaften sehr erfolgreich.
Beim Mannschaftsspringen der Kreise belegte die Mannschaft des Kreisverband Heinsberg den 2. Platz. Die Mannschaftsreiter Boris Miksa, Leonhard Bahners, Sascha Schreinemacher, Stephan Dohmen, (Reserve: Stefan Claßen)


Auch bei den neuen Mannschaftsprüfungen der Kombi-Dressur. In der Mannschaftsprüfung in E-,A- und L-Dressur starteten Nele Rütten, Tiana Theil, Jana Spallek, Elena Schaffrath, Lisa van Daal und Danique Holtrup. Sie erreichten den 5. Platz.

Und bei der Mannschaftsprüfung Kombi-Springen auf E-, A- und L-Niveau belegte unser Team den 3.Platz. Rieke Fell, Sarah Dahlmanns, Hendrik Quadflieg, Michelle Jütten, Sarah Dahms und Frank Lipperts.

Alle Ergebnisse stehen unter www.rechenstelle.de .


26.08.2014

Andreas Wintgens erhält Goldenes Fahrabzeichen

Im Rahmen des Festaktes zum 25-jährigen Jubiläum des Fahr- und Reitvereins Wettringen, während der NRW-Fahrmeisterschaften wurde Andreas Wintgens (Übach-Palenberg) mit dem goldenen Fahrabzeichen ausgezeichnet.
Anfang des neuen Jahrtausends startete Andreas Wintgens mit seinen vier Kaltblut P’s Paddy, Pinar, Paula und Polly auf den ersten Vierspännerturnieren und konnte 2005 seinen ersten Sieg in der Klasse S verbuchen. Sein größter Erfolg mit den Kaltblütern war 2009 der Gewinn der Weltmeisterschaft für Kaltblüter in Conty und sein zehnter S-Sieg in Lisieux, Frankreich. Für den Zeitraum 2003 bis 2011 konnte er insgesamt 125 Erfolge für sich verbuchen.
Mittlerweile startet er mit Warmblüter erfolgreich auf den Turnieren und wurde 2010 Rheinischer Meister und NRW Vize-Meister.



25.08.2014

Mannschafts-Silber und Einzel-Bronze für Boris Miksa

Im belgischen Hoogboom, dem Standort eines großen Militärcamps, fanden die Europameisterschaften der springreitenden Veteranen ihren Austragungsort. Startberechtigt sind hier Springreiter ab 49 Jahre und Springreiterinnen ab 45 Jahre, die in der aktuellen Saison in keinem Springen der Klasse S gestartet sein dürfen.
Mit dabei Boris Miksa (RFV Ratheim) mit Lavinia S. Als bestes deutsches Paar mussten der 51 Jährige und die Lovis Corinth-Tochter sich nach fünf Umläufen lediglich 6,67 Strafpunkte auf ihrem Konto gutschreiben lassen. Damit trugen sie maßgeblich zur Silbermedaille der deutschen Mannschaft bei (insgesamt 21,89 Punkte), die neben Miksa aus Bernhard Dörr, Jürgen Kapp und Arnhild Lückmann bestand. Klarer Sieger des Mannschaftswettbewerbs waren die gastgebenden Belgier die es auf lediglich 12,32 Strafpunkte brachten. Bronze gewann Großbritannien mit 30,33 Strafpunkten.
Boris Miksa durfte sich neben der Mannschaftsmedaille aber auch in der Einzelwertung über einen tollen Erfolg freuen. Hier sicherte er sich mit seinen guten Runden im Parcours die Bronzemedaille.
(www.pemag.de)


25.08.2014


NRW-Meisterschaft Fahren Silber für Andreas Wintgens

In Wettringen trafen sich die rheinischen und westfälischen Fahrer am dritten Augustwochenende, um bei den NRW-Meisterschaften ihre Champions zu küren.
Die zweite Silbermedaille gab es für das Rheinland bei den Vierspännern. Hier konnte Andreas Wintgens mit seinen Pferden Domingo, Jim Knopf, Leo und Piero überzeugen. Dabei sah es mit Rang sechs in der Dressur nicht unbedingt nach einer Medaille für den Übach-Palenberger aus. Durch Platz zwei in der Dressur konnte Wintgens sich aber am zweiten Turniertag bereits auf Rang drei der Zwischenwertung vorarbeiten. Durch eine gute Runde beim Hindernisfahren und dem damit verbundenen erneuten dritten Platz in dieser Prüfung, sicherte sich der 47jährige dann am Ende die Silbermedaille.
(www.pemag.de)

19.08.2014


Jessica Krieg erfolgreich bei den Deutsche Jugendmeisterschaften

Die Veranstalter der Deutschen Jugendmeisterschaften in Zeiskam gaben sich außerordentliche Mühe, um den Teilnehmern, aber auch den Besuchern unvergessliche Titelkämpfe zu bescheren. Bei besten Bedingungen konnten auch die rheinischen Nachwuchssportler einige Erfolge für sich verbuchen.
Unter ihnen auch Jessica Krieg. Sie setzte jedoch nicht auf ihr Europferd Special Edition, sondern brachte Revers Side mit nach Zeiskam.
In der finalen Kür machte Anna-Christina Abbelen den Meistertitel perfekt, sondern begeisterte Zuschauer und Richter mit einer sagenhaften Vorstellung. Und auch Jessica Krieg holte noch einmal alles aus ihrer Stute heraus. Diesmal musste sie sich jedoch hinter Semmieke Rothenberger einreihen, die sich auf Platz zwei vorschob. Krieg landete mit 77,55 Prozent an dritter Stelle und damit auch auf dem Bronzerang der Meisterschaftswertung.

30.07.2014


Erich Gerards bei den Rheinischen Meisterschaften erfolgreich

Am letzten Wochenende fanden die Rheinischen Meisterschaften der Fahrer in Rheurdt statt.
Bei den Pony-Vierspänner konnte gemeinsam mit Champ von Paho, Gino, Gradessa und Sophietje Erich Gerards (PSG St. Georg Grenzland) mit Rang zwei bereits in der Dressur überzeugen. Eine weitere silberne Schleife beim Hindernisfahren brachte ihn in der Zwischenwertung auf einen aussichtsreichen zweiten Platz. Im Gelände wurde es dann noch einmal mehr als spannend. Erich Gerards und seine Ponys gaben ihr Bestes und siegten in dieser Teilprüfung souverän. Damit zogen sie auch in der Gesamtwertung an und sicherten sich die Goldmedaille und den Meistertitel.
Auch bei den Pony-Zweispänner kämpften die Teilnehmer in einem starken Starterfeld um die Medaillen. Dort war Daniel Coenen (RV Geilenkirchen 1907) mit Lordy und Mr. Picardo am Start und vertrat den KV Heinsberg. In der Meisterschaftswertung erhielt Coenen die Bronzemedaille.

29.07.2014


Alexandra Röder ist Weltmeisterin und Deutsche Meisterin in der Kategorie der Para-Fahrer

Bei ihrer Premiere auf einem internationalen Championat konnte sich Alexandra Röder (PSG St. Georg Grenzland e.V.) auf Anhieb in der Weltspitze der Para-Fahrer etablieren. Mit ihrer schweren Warmblutstute Evi setzte sie bereits in der Dressur mit lediglich 36,6 Minuspunkten ein deutliches Zeichen. Mit dem Dressursieg im Gepäck fuhr Röder auch in der Marathonprüfung der Konkurrenz davon und sicherte sich ihren zweiten Sieg. Durch ihre guten Leistungen in den ersten beiden Prüfungen konnte Alexandra Röder mit 17 Punkten Vorsprung das Kegelfahren relativ entspannt angehen. Am Ende sicherte sie sich mit insgesamt 111,61 Minuspunkten die Goldmedaille vor Robert Gilles (USA), der es schlussendlich auf 125,21 Minuspunkte brachte. Bronze ging mit Mick Ward an das Gastgeberland England. In der Mannschaftswertung konnte das deutsche Team sich ebenfalls die Goldmedaille sichern. Auf den letzten Metern konnten sie diese noch gegen die Niederländer behaupten, die schließlich zu Silber fuhren. Bronze erkämpfte sich am Ende die USA.

Es scheint das Jahr der Alexandra Röder zu sein, denn nachdem die Einspännerfahrerin sich gerade noch den Weltmeistertitel holte, konnte sie nun auch auf nationaler Ebene wieder zu Gold fahren. Im vergangenen Jahr war die 27-Jährige zum ersten Mal auf Titelkurs und hatte sich so an die Bundesspitze gekämpft. Anfang dieser Saison nannte sie als bescheidenes Ziel, ihre Dressurergebnisse zu verbessern und auf den Deutschen Meisterschaften erneut erfolgreich zu sein. Bereits bei der WM hatte sich gezeigt, dass das Dressurtraining Früchte getragen hat und auch bei den Deutschen Meisterschaften war ihr der Sieg nicht zu nehmen. Auch die Marathonfahrt konnte sie mit Evi vor der Kutsche für sich entscheiden und so hielten sie auch Fehler bei der Kegelfahrt nicht davon ab, ihren Titel souverän zu verteidigen. Erneut darf Alexandra Röder sich nun Deutsche Meisterin in der Kategorie der Para-Fahrer nennen. Damit hat die talentierte Nachwuchsfahrerin ihre Saisonziele nicht nur erreicht, sondern auch noch übertroffen.

14.07.2014


Jessica Krieg erfolgreich bei den Europameisterschaften

Bei den Europameisterschaften im italienischen Arezzo war das Rheinland mit Anna-Christina Abbelen, Julia de Ridder, Jessica Krieg, Florine Kienbaum und Juliette Piotrowski stark vertreten. Mit tollem Teamgeist und hohem Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft ritten die deutschen Nachwuchsreiter zu zahlreichen Medaillen.
Inspiriert von den Vorstellungen ihrer Teamkolleginnen trabte die Heinsbergerin Jessica Krieg über das Viereck. Gemeinsam mit Special Edition schaffte sie es auf exakt die gleiche Punktzahl und teilte sich am Ende mit ihrer rheinischen Teamkollegin Platz acht. Durch die ebenfalls sehr gute Leistung der einzigen nicht rheinischen Teamreiterin Ellen Richter sicherten sich die Dressurjunioren mit 220,432 Punkten souverän Mannschaftsgold vor den Niederländern, die es auf 215,459 Punkte brachten. Auf den Bronzerang ritten die Nachwuchsreiter aus Dänemark mit 212,487 Punkten.

30.06.2014


4. Platz beim Rheinischen Nationenpreis

Als Tagesabschluss fand bei den Rheinischen Meisterschaften am Samstag, 28. Juni, erstmals eine Mannschaftsspringprüfung der Kreise, ein M*-Springen mit zwei Umläufen, statt. Qualifiziert hatten sich die besten Teams beim Landesturnier 2013. Die Mannschaft des KV Heinsberg sicherten sich den 4. Platz.



10.06.2014

Der Kreisverband stellt einen Meldestellenwagen zur Verfügung

Nun hat der Kreisverband Heinsberg zu seinen Hindernissen und Tribühnenwagen auch einen Meldestellenwagen für die Mitgliedsvereine organisiert.
Der Wohnwagen ist im Innenbereich mit Schreibtischen, Regalen, Kühlschrank, Licht und nötigen Steckdosen ausgestattet und bietet den Turnierveranstaltern eine optimale Meldestelleneinrichtung.
Der Wohnwagen wird kostenlos zur Verfügung gestellt und kann, mit einem roten Kennzeichen versehen, hinter jedem PKW gehangen werden. Ansprechpartner ist Jan Lipperts: 02454-937621

    

27.05.2014


Friedrich Witte in Langenfeld verabschiedet

Bei der Mitgliederversammlung am letzten Montag in Langenfeld, nach Beendigung des Berichtes über die positiven Geschäftszahlen 2013, stand ein Punkt auf der Tagesordnung, der bereits vor zwei Jahren für diese Versammlung vorgesehen war. Bereits bei seiner Wiederwahl im Jahre 2012 hatte Friedrich Witte, der langjährige Präsident des Pferdesportverbandes Rheinland, seinen Rücktritt für 2014 angekündigt. Eigentlich wollte der Mann an der Spitze des Präsidiums sein Amt bereits vor sechs Jahren niederlegen.
Angesichts der schwierigen Lage rund um den laufenden Rechtsstreit, blieb er jedoch treu an der Seite seines Verbandes und ging als Präsident weiterhin stark durch diese komplizierte Zeit. In diesem Jahr vermeldete Witte nun seinen Rücktritt und blickte zurück auf durchaus turbulente, aber auch schöne Zeiten. "Langweilig waren die Jahre meiner Präsidentschaft wirklich nicht" begann die scheidende Verbandsspitze seine Abschiedsrede. Denn bereits zu Beginn seiner Amtszeit hatte er mit der Umsiedlung der Landes- Reit- und Fahrschule eine Aufgabe, die durch viele Hindernisse und Rückschritte deutlich erschwert wurde. Bereits in dieser Zeit zeigte Witte seine enge Verbundenheit zu "seinem" Verband und tat mit Erfolg alles in seiner Macht stehende, um einen positiven Ausgang zu bewirken. Und genau wie zu Beginn seiner Amtszeit konnte sich der rheinische Pferdesport auch in den weiteren Jahren stets auf die Einsatzbereitschaft seines Präsidenten verlassen. Sein Engagement nahm Witte zum Anlass an die Anwesenden zu appellieren, dass der Sport auf Dauer nur funktionieren kann, wenn das ehrenamtliche Engagement seinen Stellenwert behält. "Wir sollten uns von der Entwicklung der Mitgliederzahlen nicht entmutigen lassen" forderte Witte die Vereinsvertreter zu positivem Denken auf, denn der scheidende Präsident ist sich sicher, dass der Verband für die Zukunft gut aufgestellt ist. "Mein Leben hat sich stets an den Pferden und den Menschen, die mit ihnen zu tun haben orientiert. Dafür bin ich dankbar und schaue aufgrund meiner Erfahrungen positiv in die Zukunft" schloss Witte seine rührende Rede zum Abschied von seinem Präsidentschaftsposten.

Dr. Matthias Söffing neuer PSVR Präsident
Mit dem Rücktritt durch Friedrich Witte wurde die Wahl eines neuen Präsidenten nötig. Der Vorschlag des Präsidiums, dieses Amt mit Dr. Matthias Söffing zu bekleiden, wurde von den 69 stimmberechtigten Delegierten einstimmig angenommen. Der Düsseldorfer Rechtsanwalt stand dem Pferdesportverband als Vizepräsident bereits in den schwierigen Zeiten der vergangenen Jahre zur Seite und war den Anwesenden dadurch bereits bekannt. Somit heißt der neue Präsident des Pferdesportverbandes Rheinland seit dem 19. Mai 2014 Dr. Matthias Söffing.

Dr. Söffing und auch der extra angereiste Präsident der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, Breido Graf zu Rantzau, würdigte die Leistung des Friedrich Witte als absolut besondere: "Wie du den Laden in den vergangenen Jahren zusammengehalten hast, ist aller Ehren wert!" Und auch Hans-Peter Molls, der Witte im Namen der Kreisverbände dankte, fand wie seine Vorredner rührende Worte. "Der kleine Mann da vorne - das ist unser Präsident" so war ihm Witte bei der ersten Begegnung vorgestellt worden. Doch Molls sprach aus, was auch Dr. Söffing und Graf zu Rantzau vorher schon ausführten: "Für mich sind Sie der größte Präsident! Sie haben stets ehrenhaft die Stellung gehalten!" Dr. Söffing wünschte er im Namen der Kreisverbände zuversichtlich ein ebenso glückliches Händchen bei der Leitung der Geschicke des Pferdesportverbandes.
(siehe www.pemag.de)

20.05.2014


Lara Otten (RFV Rodebachtal) Siegerin der Qualifikation für Star-Equipe Jugend-Cup 2014

Am letzten Wochenende fand die kreisweite Qualifikation für den Star-Equipe Jugend-Cup beim Reitturnier in Gangelt-Niederbusch statt.
Besonders schön war es für Lara Otten aus Selfkant. Die Elfjährige, die für den gastgebenden Verein RV Rodebachtal und Umgebung e.V. an den Start ging, konnte sich bereits in der Vorqualifikation den Sieg in ihrer Abteilung sichern. Und auch in der eigentlichen Qualifikation für das Semi-Finale zeigte sie mit Beau eine souveräne Runde im Viereck. Diese wurden von den Richtern mit der herausragenden Wertnote 8,2 belohnt. Dafür erhielt die Nachwuchsreiterin nicht nur die goldene Schleife für Rang eins, sondern auch eines der begehrten Tickets für das Semi-Finale im Juni. Dieses wird im Rahmen der Rheinischen Meisterschaften in Langenfeld ausgetragen.
Bessi heißt die Stute, die Lina Nelissen nach Langenfeld begleiten wird. Der Fuchs und die 14 Jahre alte Reiterin starteten für den RFV Heinsberg und belegten in der Vorqualifikation, sowie in der zweiten Prüfung mit der Wertnote 8,0 Platz zwei.
Auch der RV Geilenkirchen 1907 darf eine Reiterin in das Semi-Finale schicken, denn für diesen Verein reitet die drittplatzierte Paula Schaffrath. Die Elfjährige und Reitponywallach Presley B überzeugten im Viereck ebenfalls und wurden mit der Wertnote 7,9 belohnt. Mit diesem Ergebnis durfte der zehnjährige Wallach die weiße Schleife mit nach Hause tragen. (pemag)
Erstmalig in dieser Saison ritten die Nachwuchsreiter unter den Augen von PSVR-Vorstand Rolf-Peter Fuß, der spontan nach Gangelt fuhr, um den jungen Reiterinnen die Daumen zu drücken und den Platzierten zu gratulieren. Astrid Wolf, Kreisjugendwartin, überreichte den drei stolzen Teilnehmerinnen ihre Medaillen.



11.05.2014

Einladung zur Mitgliederversammlung des Pferdesportverbandes Rheinland

Der Pferdesportverband Rheinland e.V. lädt sehr herzlich zur ordentlichen Mitgliederversammlung am

Montag, den 19. Mai, um 19:00 Uhr

ins Hotel Restaurant Jahnhaus, Jahnstraße 9, 40764 Langenfeld ein. Informationen zur Anfahrt gibt es im Internet unter www.jahnhaus-langenfeld.de.
Achtung! Die Mitgliederversammlung findet diesmal NICHT im Pferdesportzentrum Rheinland auf Gut Langfort statt!
Im Anschluss an die Mitgliederversammlung wird ein kleiner Imbiss gereicht.

Mit freundlichem Reitergruß
Friedrich Witte, Präsident


TAGESORDNUNG
1. Begrüßung
2. Jahresbericht 2013
3. Genehmigung der Jahresrechnung 2013
4. Bericht der Rechnungsprüfer
5. Entlastung Präsidium und Vorstand
6. Wahl der Rechnungsprüfer
7. Neuwahl des Präsidenten, sowie ggfls. Sich daraus eventuell ergebende Nachwahlen von einzelnen Präsidiumsposten (Herr Witte hat seinen Rücktritt angekündigt, daher werden Neuwahlen erforderlich)
8. Ehrungen
9. Verschiedenes


05.05.2014

Ein Hauch Olympia auf den Turnieren im Kreis Heinsberg

Jan Lipperts gelang es für die neue Turniersaison im Kreis Heinsberg die Sydney-Welle wieder hervor zu holen.
Bei den Olympischen Spielen in Sydney 2000 stand dieses wunderschöne Hinderniss im Parcour. Der Parcourschef Leopoldo Palacios und seine Helfer hatten mit viel Liebe zum Detail wunderschöne neue Motive aus Sydney und ganz Australien in den Parcour eingebaut. So auch diese Welle.


Die gestellten Aufgaben waren damals gewaltig. An Präzision im Reiten, Mitmachen der Pferde, Schwungentfaltung und Regulierbarkeit wurde abverlangt. So war es der ganz große Sport mit fast unübertrefflicher Dramatik , was die olympischen Reiterspiele 2000 in Sydney ausmachte.
Nun wird dieses Hinderniss zu den anderen Hindernissen auf den Servicewagen des Kreisverbandes kommen, und wird den Turnierveranstaltern des Kreises im Parcour zur Verfügung stehen.

30.03.2014

EUREGIO-Hunter-Springen im Kreis Heinsberg

Für alle Wiedereinsteiger oder Spätanfänger des Reitsports hat der Kreisverband Heinsberg eine neue Turnierserie geschaffen.
Da die Zielgruppe Ü30 nicht mehr in E- oder A-Springen gegen die jugendlichen Reiter starten möchte, sondern lieber auf ihrem Altersniveau eigene Prüfungen reiten möchte, wurde jetzt auch in unserem Kreis das Angebot an einem "Hunter"-Springen teilzunehmen ermöglicht. Es gibt ja sonst kaum Möglichkeiten unterhalb der Klasse A für diese Altersgruppe wieder einzusteigen.
Unterschiede zu traditionellen Springprüfungen: Es wird hier nicht nur nach üblichen LPO-Richtverfahren geritten, sondern der Spaß am Pferd und ans Reiten soll hier mehr hervorgehoben werden. In den Prüfungen stehen acht bis zehn Hindernisse, alle weitgehend in Naturfarben gehalten oder Geländehindernisse. Zu überwinden ist ein freundlicher Parcours mit einfacher Linienführung. Hindernishöhe max. 0,95 cm. Beurteilt werden in dieser Prüfung (siehe FN-Hunterklasse § 540 LPO) Sitz und Einwirkung des Teilnehmers, Gerittensein und Springmanier des Pferdes sowie der Gesamteindruck beginnend mit dem Gruß des Teilnehmers bis zum Verlassen des Prüfungsplatzes im Schritt am langen Zügel, ausgedrückt in einer Wertnote.
Die EUREGIO-Hunter-Wertung wird auf 4 verschiedenen Veranstaltungen ausgetragen.
am 17.-18.Mai beim RFV Rodebachtal in Gangelt-Niederbusch
am 21.-22.Juni beim RV Selfkant in Selfkant-Havert
am 25.-27. Juli beim RFG Vinn in Kirchhoven-Vinn
am 13.-14.September beim RV Geilenkirchen in Geilenkirchen, Auf den Schloßwiesen
Dank der Veranstalter und der großzügigen Unterstützung der drei Sponsoren "Versicherungsagentur Robert Sommer" , "Bauunternehmung H-P Molls" und "Mercator-Hotel Gangelt" wird diese Turnierserie auch noch eine gemeinsame Wertung erhalten, die EUREGIO-Hunter-Wertung!!!
Zugelassene Reiter: Reiter/Senioren Jahrgang 1984 und älter, mit LK 5+6, die Stammmitglied eines dem Landesverband Rheinland angehörenden Vereins sind oder aus den Niederlanden kommen.
EUREGIO-Wertung:
Die Ergebnisse jedes Hunterspringens werden mit Punkten nach dem folgenden System bewertet:
1.Platz 50 Punkte, 2.Patz 48 Punkte danach jeweils 1 Punkt weniger
Je Reiter/inn werden zum Schluß die drei besten Ergebnisse von den o.g. Hunter-Springen als Gesamt-Wertung nochmals addiert. Der Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl hat gewonnen. Die Siegerehrung dieser EUREGIO-Wertung findet beim Turnier auf den Schlosswiesen in Geilenkirchen statt. Hier werden im Rahmen eines netten und geselligen Ausklangs die 8 Besten der EUREGIO - Hunter - Wertung geehrt.
Aktuelle Punktestände werden nach jeder Veranstaltung hier auf der Homepage www.pferdesport-heinsberg.de veröffentlicht. Ansprechpartner bei Fragen ist Josefin Molls Tel. 02454-8777 oder Molls-Pferde-Reiten@t-online.de

15.03.2014


Islandpferdereiter aus dem Kreis Heinsberg erfolgreich

Im Rahmen der IPZV Gala wurden die Platzierten des Wanderreitercups Deutschland ausgezeichnet. Unter der Schirmherrschaft des isländischen Botschafters, seiner Exzellenz Gunnar Snorri Gunnarson und des Oberbürgermeisters der Stadt Hagen, Herrn Jörg Dehm hatte das „Gala-Team“ alle IPZV'ler und ihre Angehörigen zum Feiern eingeladen. Christel Velte (IPZV Nordbayern) wurde als Siegerin des Wanderreitcup 2013 geehrt. Der 2. und 3. Platz gingen gleich an zwei Reiter aus dem Rheinland, beide Mitglied der Islandpferdefreunde Kreis Heinsberg.
Peter Kames (links) und Marion Heindorf (rechts), beides Mitglieder des IPR Kreis Heinsberg, sicherten sich die beiden Plätze auf dem Treppchen. Herzlichen Glückwunsch!



Trotz des Faschingswochenendes war die IPZV-Gala wieder ein voller Erfolg. Über 300, in Abendrobe, Ballkleid und Anzug gekleidete Isi-Freunde hatten sich nach Hagen aufgemacht, um einen wunderschönen Abend zu genießen. Als es zur Sleipnir-Preisverleihung ging,wurde es spannend. Schließlich wollte jeder wissen, ob der oder die Top-Favoritin gewonnen hatte. Mit dem Sleipnir-Preis werden jedes Jahr die Besten oder Herausragendsten Persönlichkeiten (und auch Pferde) geehrt.
Zur Breitensportlerin des Jahres wurde von den IPZV-Mitglieder Marion Heindorf gewählt, die auf der Westroute des Stafettenritts mit Bild und Wort die ersten Etappen der Öffentlichkeit vorstellte. Ihre Arbeit wurde dann bis Berlin von den anderen Mitreitern fortgeführt. Breitensport-Ressortleiter Christian Eckert ehrte in seiner Laudatio aber auch die vielen anderen Stafettenreiter, darunter die eigens zur Gala aus der Schweiz angereiste Elisabeth Wetzstein, die auf der Südroute als Trossfahrerin und Berichterstatterin zusammen mit ihrem Mann den Reiterinnen und Reitern wertvolle Dienste geleistet hat.


24.02.2014

Jappeloup – Eine Legende

Der ein oder andere kann sich an das kleine Wunderpferd "Jappeloup" unter dem Franzosen Piere Durand noch erinnern. Die Geschichte des Olympiasiegers von 1988 ist nun verfilmt worden.
Der Kreisjugendausschuss hat im Kino in Heinsberg eine Sondervorstellung für alle Vereine, Pferdebetriebe und Stallgemeinschaften organisiert!

Wann: Sonntag, 16.3.2014 / 11.00 Uhr
Wo: Roxy Kino Heinsberg - Hochstraße 95 - 52525 Heinsberg
Kosten: 4,50€ pro Eintrittskarte
Anmeldeschluss ist der 7.3.2014.

Für Vereine, Pferdebetriebe oder Stallgemeinschaften bitte folgendes Anmeldeformular benutzen: Anmeldeliste
Sammelanmeldungen der entsprechenden Vereine, Pferdebetrieb und Stallgemeinschaften bitte bis zum 7.3.2014 per Mail an wolfastrid@web.de .

Wir bitten die anfallenden Eintrittsgelder auf folgendes Konto zu überweisen:

Kreissparkasse Heinsberg
IBAN: DE97 3125 1220 1400 1721 00
BIC: WELADED1ERK
Kontoinhaber: Marion Spallek, Kassierer KRF HS Jugend
In Verwendungszweck: "Vereinsname" "Anzahl" Eintrittskarten


15.02.2014

Zwei Wochenenden hochkarätiger Pferdesport

An den ersten beiden Wochenenden im Februar veranstaltete der Kreisverband der Reit- und Fahrvereine Heinsberg sein EUREGIO-Turnier im niederländischen Susteren. Aus dem ganzen Rheinland sowie den Niederlanden und Belgien kamen Spring- und Dressurreiter in die Manegem Katsbek . Dank der guten Wetterlage fanden auch viele Zuschauer den Weg in das benachbarte Ausland.
Das erste Wochenende (1./2.2.2014) gehörte dem Springsport. Der Parcoursbauer Robert Sommer und sein Helferteam stellte den Teilnehmern anspruchsvolle Aufgaben. Insgesamt wurden 11 Springprüfungen, von Prüfungen für den Reiternachwuchs über Wettbewerbe für "Junge Pferde" bis hin zum Springsport für Berufsreiter und ambitionierte Amateure ausgetragen.
Auch viele Reiter aus dem Kreis Heinsberg konnten sich in die Siegerlisten eintragen. Im "Großen Preis", der Springprüfung Klasse M* mit Siegerrunde am Sonntag Abend lies sich der für den RV Gut Kuckum / Aachen startende Stephan Werner den Sieg in der ersten Abteilung nicht nehmen, mit seinem Pferd Dallas du Ruisseau schaffte er eine fehlerfreie Runde in nur 32,69 Sek.. Zweitbester Reiter und damit Sieger der zweiten Abteilung war der Italiener Edmondo Carbone (Club der Pferdefreunde Goch) auf ECL Amarena 0/35,92 Sek. Bester Reiter aus dem Kreis Heinsberg war in dieser Prüfung Sascha Schreinemacher vom Reit- und Fahrverein Ratheim mit Tornardo B, Null Fehler in 35,93 Sek. und somit nur ganz knapp der zweite Platz in der ersten Abteilung.
Das zweite Turnierwochenende (8./9.2.2014) gehörte den Dressurreitern. Prüfungen der Klasse A* bis S* wurden ausgerichtet. Die Mannschaftseuropameisterin U-21 Jessica Krieg (Reit- und Fahrverein Heinsberg) war die große Überraschung des Wochenendes. Erst seit wenigen Wochen reitet die Gymnasiastin die Stute Revers Side. Die M**-Prüfung am Samstag Nachmittag war die Turnierpremiere der Beiden. Mit dem zweiten Platz qualifizierten sie sich für die S*-Dressur. Mit dieser Überraschung hatte die junge Amazone nicht gerechnet, doch sie wagte den Sprung ins kalte Wasser bzw. in ihre erste Dressurprüfung der "Schweren Klasse" und wurde für ihren Mut auch belohnt. Mit 851 Punkten siegte die Heinsbergerin mit nur einem Punkt Abstand zum Zweitplatzierten Lutz Orth auf Renegade RH / RFV Hubertus Anrath-Neersen mit 850 Punkten. "Mein erstes Turnier mit diesem Pferd, meine allererste S-Dressur, und gleich ein Sieg", so freut sich die junge Sportlerin auf ihrer Homepage über den Sieg.



21.01.2014

"Tag des Pferdes" auf der Internationalen grüne Woche - Berlin 2014

Auf Einladung des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen hat der Kreisverband der Reit- und Fahrvereine Heinsberg den "Tag des Pferdes" - ein LEADER-Projekt der Region "Der Selfkant" - auf der Internationalen Grünen Woche 2014 in Berlin vorgestellt.
Im NRW Wappen steht das steigende Pferd zwar als Symbol für Westfalen aber auch im Rheinland und ganz besonders im Kreis Heinsberg hat der Pferdesport einen hohen Stellenwert, sowohl als Wirtschaftsfaktor als auch in der Freizeitgestaltung. Andreas Diemel, vom Referat für Integrierte Ländliche Entwicklung des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, war begeistert über das Projekt "Tag des Pferdes" in der Tourismus- und Freizeitregion "Der Selfkant" und lobte die gute Arbeit der Organisatoren.
Auf der Internationalen Grünen Woche fand besonders die im Rahmen des LEADER-Projektes auch erstellte Reitwanderkarte großes Interesse. Die Vertreter des Kreisverbandes der Reit- und Fahrvereine Heinsberg Corinna Dahms,, Josefin und Hans Peter Molls, Armin Scheuvens und Astrid Wolf mussten am LEADER-Stand NRW viele Fragen zum westlichsten Kreis Deutschlands beantworten und ließen es sich nicht nehmen die Fahne des "TdPf" auch vor dem Brandenburger Tor zu präsentieren.



14.01.2014

Erfolgreiches Jahr 2013

Der Kreisverband Heinsberg blickte beim Neujahrsempfang auf ein erfolgreiches Jahr 2013. Der Vorstand des Kreisverbandes sagte mit diesem Empfang Dank für besondere Leistungen und die ehrenamtliche Arbeit.
Vorsitzender Hans-Peter Molls stellte den Neujahrsempfang unter das Motto "Gemeinschaft". Sport bringt Menschen zusammen und führt sie zu großen Erfolgen. Hinter diesen Erfolgen stehen aber auch Vereinsvorstände, Trainer, Eltern und Partner. Vor allem aber die Ehrenamtlichen, die große Veranstaltungen erst möglich machen, und somit auch die Erfolge.
Auch der Geschäftsführer des Pferdesportverbandes Rheinland, Rolf-Peter Fuß, richtete Worte an die Gäste,bevor der stellvertretende Vorsitzende Hans-Peter Lüttgens zusammen mit beiden die Ehrungen vornahm.
Geehrt wurde die Mannschafts-Europameisterin Junioren, Jessica Krieg, die Deutsche Meisterin im Fahren mit Handicap, Alexandra Röder, der Rheinische Meister im Vierspänner, Andreas Wintgens, die Rheinische Meisterin im Pony-Zweispänner, Jennifer Hüllenkremer, und der NRW-Meister in der Kilometerwertung der Distanzreiter, Christian Gloy. Auch die platzierten der Meisterschaften und die Kreismeister wurden geehrt.



06.12.2013

Einladung zum Neujahrsempfang 2014 mit Ehrung

Schon wieder ist ein Jahr vergangen. Ein Jahr, in welchem hervorragende Siege und Platzierungen von Reitern unseres Kreisverbandes bei Europa-, Deutschen-, Rheinischen und Kreis-Meisterschaften errungen worden sind. Dies alles nimmt der Vorstand des KRF Heinsberg zum Anlass und lädt ganz herzlich zum Neujahrsempfang mit Sportlerehrung ein.

Termin: Sonntag, den 12. Januar 2014 11°° Uhr

Ort: Sportpark "Loher Hof", in Geilenkirchen, Pater-Briers-Weg 85

Die Vorbereitungen zur Sportlerehrung im Rahmen des Neujahrsempfangs am 12. Januar sind angelaufen. Alle Pferdefreunde, Reiterinnen und Reiter sind herzlich eingeladen.
Bei der Sportlerehrung, die aus diesem Anlass durchgeführt wird, sollen alle Turnierteilnehmer/-innen unseres Kreises, die bei offiziellen Meisterschaften, wie Weltmeister-, Europameister-, Deutscher Meister-, NRW-, Rheinischen- und Kreismeisterschaften im Jahre 2013 Erfolge erziehlt haben, vom Kreisverband Heinsberg geehrt werden. Damit wir keinen vergessen, bitten wir um Mitteilung, falls Ihnen solch ein Erfolg in ihrem Verein oder Umkreis bekannt ist.
Anmeldung an: Hans-Peter Molls

20.11.2013

Sichtung zum Bundesvierkampf

Aus unserem Kreisverband haben sich Meret Cieslok (RFG Vinn), Sarah Dahlmanns (RFV Rodebachtal),Rieke Fell (RFV Heinsberg), Jana Spallek (RV Geilenkirchen), Tiana Theil (RFV Rodebachtal), Christine van Hooijdonk (RFV Heinsberg) und Paula Schaffrath für den Landesvierkampf am 23./24.11. 2013 in Langenfeld vorbereitet. Nun findet aus organisatorischen Gründen am Sonntag nur die Sichtung zum Bundesvierkampf statt.
Der Kreisjugendausschuss unterstützte das Vierkampftraining: Die stellvertretenden Kreisjugendsprecherin Melanie Jendrusch-Schaffrath (RV Donseler Hof) übernahm als Trainerin-C-Schwimmen die erste Disziplin, der Diplom Sportwissenschaftler Martin Koehler das Lauft-, Kraft- und Koordinationstraining. Der Pferdewirtschaftsmeister Marcel Wolf führte das Dressurtraining durch.
Wir wünschen unseren Vierkämpfern am kommenden Sonntag viel Erfolg!



30.10.2013

Vereine müssen aufpassen

Viele unserer Mitgliedsvereine ziehen ihre jährlichen Mitgliedsbeiträge für das Jahr 2014 per Lastschrift von den Konten der Mitglieder ein. Vom 1. Februar 2014 an dürfen Kreditinstitute Lastschriften und Überweisungen von Unternehmen und Vereinen nur noch im SEPA-Format verwenden. Es gibt keine weitere Übergangsfrist, der bisher übliche Zahlungsverkehr ist dann nicht mehr möglich!
Damit es künftig hier keine Probleme gibt, beachtet bitte Folgendes:
Um künftig noch Lastschriften vornehmen zu können besteht jetzt – falls noch nicht geschehen – dringender Handlungsbedarf. Die künftig für Lastschriften nötige Gläubiger-ID (Identifikationsnummer)muss bei der Deutschen Bundesbank beantragt werden. Der Antrag auf Vergabe einer Gläubiger-Identifikationsnummer kann ausschließlich über die Internet-Seite der Deutschen Bundesbank (www.glaeubiger-id.bundesbank.de) gestellt werden (Antragstellung). Eine Antragstellung auf schriftlichem oder telekommunikativem Wege ist nicht möglich.

Bekanntlich endet zum 1. Februar 2014 die Umstellungsfrist auf das SEPA-Zahlungssystem. Deshalb sollte jeder Verein, der die Mitgliederbeiträge per Lastschrift weiter einziehen möchte, noch schnell handeln.
Weitere Informationen erhalten die Vereine von ihrer Hausbank – nehmt baldmöglichst Kontakt auf, falls Ihr die Umstellung noch nicht vorgenommen habt.

01.10.2013


3. Kreismeisterschaft im Vierkampf

Die Jugendabteilung vom Kreisverband der Reit- und Fahrverein Heinsberg veranstaltete am letzten Wochenende (28./29.9.2013) den traditionellen Kreisvierkampf der Reiter. Der Reit- und Fahrverein Rodebachtal hatte es sich in seinem Jubiläumsjahr zum 40. Geburtstag nicht nehmen lassen und stellte seine Anlage sowie viele fleißige Helfer für den siebten Kreisvierkampf zur Verfügung.
Über 90 Vierkämpferinnern und Vierkämpfer aus dem Kreis Heinsberg und den angrenzenden Kreisverbänden fanden am Samstag Morgen im Hallenbad in Haaren optimale Bedingungen vor. Der Bürgermeister der Gemeinde Waldfeucht, Herr Schrammen, begrüßte die jungen Sportler am Samstag Morgen in Haaren persönlich und betonte, dass man sehr gerne das Hallenbad in Haaren für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt habe. Das Rodebachtal sich nachmittags von seiner schönsten Seite und bei strahlendem Sonnenschein ging es auf die anspruchsvolle Laufstrecke durch die Teverner Heide.
Am zweiten Wettkampftag kam der Sportpartner Pferd mit ins Spiel und zeigte, dass sich hier noch einiges an der Rangierung ändern kann. Bei optimalen Bedingungen auf der Reitanlage des Reit und Fahrvereins Rodebachtal absolvierten die Reiter am Vormittag die Dressurprüfungen, nach einer Mittagspause ging es dann in den Springparcours.
Als Schirmherr der Veranstaltung konnte Bürgermeister Bernhard Tholen und sein Kollege aus Waldfeucht Herr Schrammen allen Vierkämpfern am Sonntag Nachmittag zu ihrer erfolgreichen Teilnahme gratulieren und die Siegerinnen und Siegern ehren. Claudia Tusold, die Jugendwartin des gastgebenden Vereins freute sich nach zwei anstrengenden Tagen über "tolle Wettkämpfe mit viel Teamgeist und Freude am Sport" und bedankte sich bei allen ehrenamtlichen Helfern. Im nächsten Jahr findet der Kreisvierkampf auf dem Donseler Hof in Heinsberg statt. Melanie Jendrusch-Schaffrarth, Mitglied des Kreisjugendvorstandes, freut sich darauf 2014 mit ihrem Stammverein die sehr aufwendige Veranstaltung ausrichten zu können.
Alle Ergebnisse stehen unter www.fn-neon.de

            

25.09.2013


Rasante Kutschfahrten am Thomeshof

Die Pferdesportgemeinschaft St. Georg Grenzland richtete das Euregio-Fahrturnier in Schwaam aus. Ermittelt wurden auch die neuen Kreismeister.Das Gelände des Thomeshofes in Schwaam ist ideal für die Pferde, Ponys und Kutschen.
Die Teilnehmer, die an den Start gingen, erlebten – wie auch die Zuschauer – wieder ein schönes und vor allem rasantes Turnier. Eingebunden waren auch die Kreismeisterschaften. 65 Nennungen, auch aus den benachbarten Niederlanden, verbuchte die PSG St. Georg Grenzland beim Euregio-Fahrturnier. Die Jugendlichen waren es, die bei diesem Turnier mehr Verantwortung in die Hand bekamen. Sie waren es, die unter anderem die Hindernisse neu aufgepäppelt hatten und statt selber an den Start zu gehen im Parcour, in der Meldestelle und im Richterwagen halfen.
Im Bereich des Pferdesportverbandes Rheinland hat in Schwaam ein Pilotprojekt stattgefunden: In der Klasse E wurde Marathon gefahren, bewertet wurde nach Dressurnoten statt mit der Zeit. Gleichzeitig wurden die Kreismeister ermittelt: Bei den Einspännern/Pferde wurde Nadia Rabhi aus Wegberg Kreismeisterin. Zweite wurde Beate Dohmen (Wegberg). Bei den Zweispännern/Ponys sicherte sich Daniel Coenen aus Geilenkirchen den Kreismeistertitel, auf Rang zwei kam schließlich Vienna Richter aus Wegberg.



23.09.2013

Vierkämpfer ermitteln Kreismeister

Die Jugendabteilung vom Kreisverband der Reit- und Fahrverein Heinsberg veranstaltet am letzten Wochenende im September (28./29.9.2013) den traditionellen Kreisvierkampf der Reiter in Gangelt-Niederbusch.
Neben den Reitsportdisziplinen Dressur und Springen müssen die Sportler ihre Fitness auch ohne Pferd auf 50m Freistil im Schwimmbecken und auf einer 2000 bzw. 3000m Laufstrecke unter Beweis stellen.
Die Wettkämpfe zu diesen Leichtathletik-Disziplinen finden am Samstag statt. Schwimmen vormittags im Hallenbad in Haaren und Laufen nachmittags in der Teverner Heide.
Zu seinem 40. Geburtstag hat es sich der Reit- und Fahrverein Rodebachtal nicht nehmen lassen, die wunderschöne Vereinsanlage in Gangelt-Niederbusch am Sonntag dann für diese Veranstaltung zur Verfügung zu stellen. Mit Spannung werden dann dort nachmittags nach den Dressur- und Springprüfungen die Ergebnisse erwartet. Claudia Tusold, die Jugendwartin des gastgebenden Vereins freut sich schon sehr auf die Veranstaltung, "Wir erwarten tolle Wettkämpfe mit viel Teamgeist und Freude am Sport."
Schon seit Wochen trainieren die jungen Reiterinnen und Reiter die ungewohnten Leichtathletikdisziplinen. So konnte man einige Gruppen im Freibad in Gangelt oder im Hallenbad in Übach-Palenberg beim Üben des Startsprungs beobachten. Auch zum Konditionstraining traf man sich öfters in der Teverner Heide.
Es sind aber nicht nur die Jugendlichen angesprochen, die in den Einsteiger-, E- und A-Prüfungen starten. Es ist schon seit langem Tradition, dass auch eine Seniorenprüfung beim Kreisvierkampf ausgeschrieben wird. Mindestalter ist hier 27 Jahre. Die Besonderheit an dieser Mannschaftsprüfung liegt darin, dass sich die Mannschaftsteilnehmer hier die passende Disziplin aussuchen können.
Als Schirmherr der Veranstaltung wird Bürgermeister Bernhard Tholen allen Vierkämpfern am Sonntag Nachmittag zu ihrer erfolgreichen Teilnahme gratulieren und die Siegerinnen und Siegern ehren.
Der Kreisjugendausschuss hat sich eigens für diese Siegerehrung wieder etwas Neues einfallen lassen. So wurde unter Anleitung von Astrid Wolf (Kreisjugendwartin) ein Siegerpodest hergestellt um auch die ermittelten Kreismeister im Vierkampf feierlich zu ehren.



30.8.2013

Ergebnisse Landesturnier Rheinland

Beim RV Seydlitz Kamp wurde um die Landesstandarte geritten. Das Mannschaftsspringen der Kreise gewann die Mannschaft vom KV Wesel. Die Startprüfungen am Freitag verliefen für die Mannschaftsteilnehmer des Kreisverbands Heinsberg vielversprechend gut. Am Sonntag konnte sie sich mit 4,25 Gesamt-Punkten für den zweiten Umlauf qualifizieren. Boris Miksa beendete den 2. Parcour mit Null Fehlern, wie auch schon im 1.Umlauf. Leonhard Bahners konnte hier ebenfalls fehlerfrei den Parcour beenden, brachte jedoch aus dem 1. Umlauf 4,25 Pkt mit. Miriam Welbers war mit 4 Fehlern und 16 Fehlern aus dem 1. Umlauf das Streichergebniss der Mannschaft. Als letzter Reiter ging Carsten Lux an den Start. Auch er konnte zwei fehlerfreie Umläufe absolvieren, was jedoch am Gesamt-Ergebniss von 4,25 Pkt. nichts mehr änderte. Im Endergebniss war dies der 6. Platz.
Mannschaftsführer Hans-Peter Lüttgens bedankte sich bei der Reiterin und den Reitern ganz herzlich für die Teilnahme und war mit dem Ergebniss sehr zufrieden .
Der Dressur-Mannschaft war das Glück nicht Hold. Die Mannschaft, vorgestellt von Yvonne Haas, mit Andrea Dabek, Anna von Negri, Dagmar Stroetges und Marcel Wolf erlangte eine Note von 14,5. Damit belegte sie den 7.Platz. Sieger wurde die Mannschaft des KV Mettmann.
Ergebniss-Listen Landesturnier 2013


23.08.2013


Jessica Krieg auf 5. Platz bei Deutsche Jugend Meisterschaften in München

Auf der Olympiareitanlage in München-Riem fanden die besten deutschen Nachwuchsreiter am vergangenen Wochenende beste Bedingungen um bei den Deutschen Jugendmeisterschaften um Titel und Medaillen zu kämpfen. Auf den schön hergerichteten Dressurvierecken konnten sich zwei rheinische Damen besonders gut in Szene setzen. Beide ritten bereits bei der Europameisterschaft in diesem Jahr zur Mannschaftsgoldmedaille und konnten auch Einzelmedaillen mit nach Hause bringen. In München bestätigten sie dann einmal mehr ihre gute Form.
In der Altersklasse der Junioren sicherte sich Anna Christina Abbelen mit ihrem Fürst Heinrich-Sohn Fürst on Tour die Goldmedaille. Dabei blieb die Entscheidung spannend bis zum Schluss. Die erste Wertungsprüfung konnte Anna Abbelen direkt gewinnen und startete so stark in den Wettbewerb. Am zweiten Tag hatte jedoch Claire-Louise Averkorn die Nase vorn und so wurde es in der abschließenden Kür noch einmal richtig spannend. Zu den Klängen von "König der Löwen" legten Anna Abbelen und Fürst on Tour aber noch einmal einen drauf und überzeugten die Richter mit einer abwechslungsreichen und mit vielen Höhen gespickte Kür. Dies bedeutete Platz eins in der dritten Wertungsprüfung und damit auch Gold in der Meisterschaftswertung.
Auch Jessica Krieg (RFV Heinsberg) konnte sich ebenfalls für die Finalkür qualifizieren. Im Verlauf des Turniers verbesserte sie ihre Leistung. So lag sie nach der 1.Wertung auf Rang 11 und konnte durch den 3. Platz in der 2. Wertungsprüfung Kl.M** aufholen. Am Sonntag belegte Jessica Krieg mit ihrem Pferd Special Edition in der Finalprüfung M**-Kür den 4. Platz und beendete die Meisterschaft somit auf Rang fünf.

17.08.2012

Landesturnier 2013 in Kamp-Lintfort

Vom 23. bis 25. August wird das große Landesturnier des Pferdesportverbandes Rheinland auf der Anlage des RV Seydlitz Kamp ausgetragen. Es treffen sich dort wieder Pferdesportfreunde aus dem Rheinland. In Vielseitigkeitswettbewerben wird um die Landesstandarten geritten, in Dressur und Springen kämpfen die Kreisverbände in Mannschaftsprüfungen um Siege und Platzierungen.
Für unseren Kreisverband gehen folgende Mannschaften an den Start:
Dressur:Andrea Dabek (RFV Heinsberg), Anna von Negri (RFV Ratheim), Dagmar Stroetges (RFG Vinn), Marcel Wolf (RV Geilenkirchen)
Springen: Leonhard Bahners (RFV Rodebachtal), Stephan Dohmen (RFV Heinsberg), Carsten Lux (RFV Rodebachtal), Boris Miksa (RFV Ratheim), Miriam Welbers (RFV Heinsberg)
Infos zum Landesturnier auf der Homepage des Landesturniers
Info`s und die Zeiteinteilung

15.08.2013


Jennifer Hüllenkremer und Andreas Wintgens erfolgreich bei den NRW-Fahrmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende zog es Fahrsportler aus ganz Nordrhein-Westfalen zum Pferdesportzentrum Rott in Simmerath/Eicherscheid, wo die diesjährigen NRW-Meisterschaften im Fahren ausgetragen wurden. Um die Meistertitel wurde ein-, zwei- und vierspännig mit Ponys und Pferden gefahren. Egal ob mit kleinen oder großen, vier, acht oder sechzehn Pferdebeinen an den Leinen - in jeder der Disziplinen galt es, eine Dressurprüfung der Klasse S zu meistern.

Bei den Vierspänner Pferde gab es Bronze für Andreas Wintgens von der PSG St. Georg Grenzland e.V.
Er hatte seine Stute Aida zusammen mit den Wallachen Domingo, Duett und Jim Knopf vor den Kutschbock gespannt. Seine Nichte, die erst 19-jährige Jane Wintgens, die ebenfalls für die PSG St. Georg Grenzland e.V. startete, beendete mit ihrem Reitponywallach Gucci die Prüfung der einspännig gefahrenen Ponys mit dem siebten Platz.
Die Mini`s waren wieder ganz vorne, das bewies in Simmerath Jennifer Hüllenkremer, startend für den RFV Heinsberg. Mit Shetlandwallach Rubian und Mini-Shetlandponyhengst Sam an den Leinen fuhr die 26-Jährige zur Silbermedaille bei den Pony Zweispännern.

16.07.2013


Jessica Krieg holt Gold mit der Mannschaft bei der Europameisterschaft Dressur

Deutschland startete stark in die Europameisterschaften in Compiegne, Frankreich am letzten Wochenende.
Gold in der Mannschaftswertungen Junioren - und das mit tatkräftiger Unterstützung aus dem Rheinland. So ritt Johanne Pauline von Danwitz aus Tönisvorst auf Habitus zum Sieg. Das Paar setzte sich mit einem Ergebnis von 74,081 Prozent an die Spitze. Mit 70,027 Prozent legten am Tag davor die Heinsbergerin Jessica Krieg und Florence den Grundstein für die Goldmedaille. Die guten Ritte von Claire-Louise Averkorn auf Condio B (72,703) und Anna-Christina Abbelen mit Fürst on Tour (70,459) rundeten das Ergebnis schließlich ab und alle vier freuten sich über den Sieg. Bereits die ersten drei Ergebnisse hätten den Deutschen Juniorinnen für den Sieg in der Gesamtwertung gereicht. So konnte Johanne Pauline von Danwitz mit deutlich gestärktem Rücken in das französische Viereck einreiten.
Knapp an einer Einzelmedaille vorbei gerutscht ist Anna-Christina Abbelen bei ihrer ersten Europameisterschaft im Juniorenlager. Mit dem erst achtjährigen Rheinländer Fürst on Tour erzielte sie 1377,5 Punkte und wurde damit hervorragende Vierte. Drittbeste deutsche Reiterin war die Westfälin Claire-Louise Averkorn mit Condio B auf Platz neun (1363,5), die dritte rheinische Reiterin im EM-Team, Jessica Krieg, beendete die Prüfung im Sattel von Florence auf Rang zwölf (1335,0).

15.07.2013


Die Rheinischen Meisterschaften: Spannend bis zum Schluss.

Spannend war nicht nur das Finale der Reiter auf dem Springplatz, Spannung wurde den Zuschauern auch bei den Jungen Dressurreiterinnen geboten.
In der abschließenden Kür am Sonntag musste sich die in Führung liegende Nathalie Braun zwar knapp ihrer Konkurrentin Charline Wetzler (RV Scherpenseel) im Sattel von Sirius Black geschlagen geben - doch den Titelgewinn konnte das nicht gefährden.
Nathalie Braun sicherte sich in der Gesamtwertung mit ihrem Revan-Sohn die grün-weiße Meisterschärpe. Auf den Silberrang schaffte es die Rheinische Meisterin von 2012, Charline Wetzler, die ihre Kür-Stärke zwar nochmal voll ausspielte und hier ihre Goldene Schärpe erhielt, aber an der Meisterschaftswertung änderte das nichts mehr.

Hätte man im Vorfeld bei den Reitern auf dem Springplatz nach den Favoriten gefragt, wäre der Zweitplatzierte aus der Finalprüfung mit Sicherheit nicht an vorderster Front genannt worden. Mit dieser Top-Platzierung sicherte sich Jochen Bender (ZRFV Wickrath), jedoch nicht nur die silberne Schleife, sondern auch Gold in der Meisterschaftswertung. Er sicherte sich mit konstant guten Leistungen seinen ersten Titel bei den Rheinischen Meisterschaften.
Konstante Leistungen hatte bis zum 2. Umlauf der dritten Wertungsprüfung auch Sabrina Busch (RFV Ratheim) gezeigt. Sie war eine der vier Reiter, die nach den beiden Wertungsprüfungen noch 0 Fehler auf ihrem Konto hatten. Nach einem souveränen fehlerfreien Ritt im 1. Umlauf der Springprüfung der Klasse S*** hatte sie am Ende acht Strafpunkte aus der zweiten Wertungsprüfung auf ihrem Konto und rutschte auf den 11. Platz zurück.
Gemeinsam mit Thomas Weinberg auf dem Silberrang beendete Franziska Scharrer (RV Torfgrafen Bergerhof) die Meisterwertung. Mit Coragioso leistete sie sich lediglich im ersten Umlauf des Final-Springens einen Abwurf.

10.07.2013


Jennifer Hüllenkremer und Andreas Wintgens Rheinische Meister im Fahren

Mit Mini-Shetlandpony Sam und Shetlandwallach Rubian fuhr Jennifer Hüllenkremer vom RFV Heinsberg bei den Pony-Zweispännern zur Goldmedaille. Mit der besten Dressur war das Gespann schon am Freitag auf Titelkurs gegangen. Ein sechster Platz im Gelände hatte das Trio samstags allerdings kurzfristig auf den Silberrang zurückgeworfen. Doch mit der einzigen Nullrunde im Hindernisfahren besiegelte Jennifer Hüllenkremer schließlich die Titelverteidigung (97,58)!
Silber ging hier an Mark Gerards von der PSG St. Georg Grenzland e.V. mit Gradessa und Maggi (100,47)
Ihren Vize-Titel bei den Pony-Vierspännern konnte hier Haike Hüllenkremer verteidigen, die Mutter von Jennifer Hüllenkremer. Auch die 49-Jährige vom RFV Heinsberg hatte wie die Tochter Shettys im Gespann: Farmer's Friend, Paco, Rico und Wienyleen. Sie sammelte 120,93 Punkte in den drei Teilprüfungen.
Einen weiteren Meistertitel gab es in Reichshof für Andreas Wintgens: Zwar musste der Fahrer der PSG St. Georg Grenzland in der kombinierten Wertung dem Schweizer Franz Schnider den Vortritt lassen, doch in der Meisterwertung stand er am Ende mit 122,46 Punkten wieder einmal ganz oben auf dem Podest. An den Leinen hatte er Duett, Jim Knopf, Piero und Aida.
Die guten Bedingungen in Reichshof nutzte in der Konkurrenz der Einspänner Ponys vor allem Bernd Schmitz vom RSV St. Hubertus Wesel-Obrighoven optimal. Zur Vizemeisterin avancierte Vienna Richter von der PSG St. Georg Grenzland e.V. mit dem Dülmener Samson (96,19)

03.07.2013


Unsere Dressurmannschaft belegt den 4.Platz beim CHIO Aachen

Trotz starker Konkurrenz erlangte die Dressur-Mannschaft des Kreisverbandes Heinsberg beim CHIO in Aachen im Quadrillen-Championat um den Preis der Handwerkskammer den 4. Platz. Insgesamt gingen sechs Mannschaften aus den Kreisverbänden Aachen, Heinsberg , Wesel, Viersen, Köln und Bergisches Land an den Start.
Der KV Aachen startete als erste Mannschaft und die Richter bewerteten die Leistung mit einer Gesamtnote von 8,5. Eine starke Vorlage. Die Mannschaft des KV Heinsberg startete mit seinen Reiterinnen Nadine Boymans, Andrea Dabek, Anna von Negri und Dagmar Stroetges danach und erreichte 7,7. Der KV Viersen folgte als dritte Mannschaft. Nachdem der KV Aachen bereits mit der Wertnote 8,5 in Führung gegangen war, galt es für die Viersener Equipe alles zu geben. Die Mannschaft zeigte von Anfang an eine professionelle Kür. Die Richter belohnten die Leistung mit einer Gesamtnote von 9,0. Damit ging der KV Viersen in Führung. Keine der noch folgenden Mannschaften konnte dieses Ergebnis noch toppen. Nur die Mannschaft des KV Bergisches Land konnte sich noch vor den KV Heinsberg schieben mit einer WN von 8,0.
Damit siegte die Dressurmannschaft des KV Viersen bereits zum zweiten Mal in Folge beim CHIO in Aachen.



02.07.2013

Großes Sommerfest beim RFV Rodebachtal

Zum 40-jährigen Bestehen des Reit- und Fahrverein Rodebachtal findet am Samstag, den 6. Juli ab 19.30 Uhr ein großes Sommerfest mit Musik, Gesang, Tanz und vielen alten und neuen Bekannten und Freunden des Vereins statt.
Für Unterhaltung und viel Spaß ist gesorgt. Es sind alle herzlich eingeladen.
Das Sommerfest findet in der Reithalle in 52538 Gangelt-Niederbusch, Lambert-Schlun-Weg 3 statt.
Eintritt ist frei!

15.06.2013


RFV Ratheim gewinnt Vereinsstandarte und die Jugendstandarte bleibt beim RFV Heinsberg

Eine spannende Kreismeisterschaft liegt hinter uns. Für die Ausrichtung der Kreismeisterschaft bedankt sich der KRF Heinsberg beim Reitverein Erkelenz, besonders beim Vorsitzenden Josef Küppers und der Geschäftsführerin Ute Wolters-Voormanns.
Die Ergebnisse der Kreismeisterschaft:




    


16.03.2013

Änderung der Kreismeisterschafts-Bestimmungen

Durch die Änderungen der LPO, wie Anfang des Jahres berichtet, wurde es notwendig die Bestimmungen der Kreismeisterschaft abzuändern. Betroffen sind davon nur die Leistungsklassen 0 und 6.
Da die Leistungsprüfungen der Klasse E in Dressur und Springen nun zu den LPO-Prüfungen zählen, werden hier nur noch Teilnehmer mit einer FN-Turnierlizenz oder FN-Schnupperlizenz zugelassen. Um aber allen Reiterinnen und Reitern mit der LK 0 die Teilnahme an der Kreismeisterschaft zu ermöglichen wurde eine neue Wertungsprüfung (sowohl in der Dressur als auch im Springen) für die Junioren als Kreismeisterwertung hinzugefügt.
Die Kreismeisterwertung sieht nun so aus:
Kreismeister-Junioren (LK0): - Dressur Dressurreiter-WB mit Siegerrunde
- Springen Springreiter-WB mit Stechen
Kreismeister (LK 6) - Dressur 1.Wertung: Dressurprüfung Kl.E 2.Wertung: Dressurprüfung Kl.A*
- Springen 1.Wertung: Stilspringprüfung Kl.E 2.Wertung: Stilspringprüfung Kl.A*
Kreismeister (LK 5) - Dressur 1.Wertung: Dressurprüfung Kl.A* 2.Wertung: Dressurprüfung Kl.A**
- Springen 1.Wertung: Stilspringprüfung Kl.A* 2.Wertung: Springprüfung Kl.A**
Kreismeister (LK 4) - Dressur 1.Wertung: Dressurprüfung Kl.L*-Trense 2.Wertung: Dressurprüfung Kl.L*-Kandare
- Springen 1.Wertung: Springprüfung Kl.L 2.Wertung: Zwei-Phasen-Springprüfung Kl.L
Kreismeister (LK 1,2,3) - Dressur 1.Wertung: Dressurprüfung Kl.M* mit Siegerrunde
- Springen 1.Wertung: Sspringprüfung Kl.M* 2.Wertung: Springprüfung Kl.M* mit Stechen
Kreismeister- Kombiniert: - Junioren/Junge Reiter Komb. Prüfung Kl. A*
- Reiter/Senioren Komb. Prüfung Kl. A*
Hier die neuen Bestimmungen zur Kreismeisterschaft

02.03.2013


FN stellt Ausschreibungen erst 14 Tage vor Nennungsschluss online!!!

Seit einigen Tagen fragen sich zahlreiche Turnierreiter, warum sie die Ausschreibungen zu den Turnieren nicht in FN NeOn finden und auch noch nicht nennen können.
Dazu folgender Hinweis von Pferdesportverband Rheinland: Die Ausschreibungen für Turniere mit NeOnMax sind - wie von PSVR-Vorstand Rolf-Peter Fuß im Editorial der Rheinlands Reiter+Pferde März 2013 angekündigt - noch nicht online, sondern erst 14 Tage vor Nennungsschluss in FN NeOn online abrufbar. Diese Ausschreibungen sind aber in den Ausgaben von Rheinlands Reiter+Pferde vollständig einsehbar!
So will der PSVR die Chancengleichheit vor allem für Dressurreiter erhöhen: "Der Nennungszeitraum wird so von elf auf sechs Wochen verkürzt", so Rolf-Peter Fuß. "Für Veranstalter bleibt dagegen alles wie gehabt." Ausschreibungen ohne NeOnMax werden wie bisher gehandhabt in FN NeOn veröffentlicht.

25.02.2013


Große bundesweite Petition gegen Pferdesteuer

Liebe Pferdefreunde,
der Protest gegen die Einführung der Pferdesteuer geht in die „heiße Phase“. Ab sofort können Sie Ihre Stimme in einer Online-Petition unter http://www.openpetition.de/petition/online/nein-zur-pferdesteuer-denn-wir-sagen-ja-zu-unseren-pferden abgeben. Alternativ dazu gibt es die Möglichkeit auf Unterschriftenlisten zu protestieren. Unterschriftenlisten zum kostenlosen Download finden sich unter www.pferdesteuer.de. Die Unterschriftenlisten nimmt die Deutsche Reiterliche Vereinigung, Freiherr-von-Langen-Straße 13, 48231 Warendorf, Fax: 02581-6362594 oder 02581-63627616, entgegen.
Alle Reiter, Besitzer, Züchter und Pferdefreunde rufen wir auf, sich aktiv gegen die Pferdesteuer einzusetzen. In den kommenden sechs Wochen (bis 31. März) können Sie im Internet oder auf Unterschriftenlisten gegen die Einführung der Pferdesteuer protestieren. Die Petition richtet sich an alle Städte und Gemeinden in Deutschland und besonders an jene Kommunen, die sich bereits für die Pferdesteuer ausgesprochen haben (wie Bad Sooden-Allendorf/Hessen). Diese werden zur Rücknahme des Beschlusses aufgefordert.
Auch wenn (noch) nicht überall über die Pferdesteuer diskutiert wird, so wird jede Stimme im Kampf gegen die Abgabe benötigt. „Wir wollen viele Tausend Reiter und Pferdefreunde mit dieser Petition mobilisieren. Denn wir alle wissen, wie ungerecht die Pferdesteuer ist und welch gravierende Auswirkungen sie auf unseren Sport, auf die Ausbildung der Kinder und Jugendlichen in unseren Vereinen und Betrieben und auf die Zucht und Haltung von Pferden und Ponys hätte“, sagt FN-Generalsekretär Soenke Lauterbach.
Im Namen aller Pferdebesitzer bitten wir Sie sich aktiv gemeinsam mit uns gegen die Pferdesteuer zu wehren.
Unterstützen Sie die Petition gegen die Pferdesteuer – jede Stimme zählt.
Die deutschen Pferdesport- und Pferdezuchtverbände


10.02.2013


Internationales Starterfeld beim EUREGIO-Turnier in Susteren (NL)

Am den letzten beiden Wochenenden wurde wieder überragender Sport beim Hallenturnier gezeigt. Ein herzliches Dankeschön geht an die Familie van der Graf und Raymond Mannen, die uns die Manege Katsbek für diese Veranstaltung zur Verfügung gestellt haben.
Wir bedanken uns auch herzlich bei allen fleißigen Helfern und bei den Sponsoren für die großartige Unterstützung unseres EUREGIO-Turniers.

Ergebnisse

01.12.2012

Vorstand des KRF Heinsberg neu gewählt

In der ordentlichen Mitgliederversammlung am 29.11.12 wurde der Vorstand und der Kreisjugendausschuss des Kreisverbandes der Reit- und Fahrvereine Heinsberg neu gewählt.
Der geschäftsführende Vorstand wurde wiedergewählt: 1. Vorsitzender Hans-Peter Molls (RFV Rodebachtal), 2. Vorsitzender Hans-Peter Lüttgens (RV Geilenkirchen), Geschäftsführerin Christiane Werden (RFG Vinn), Kassierer Johannes Lipperts (RFV Heinsberg). Zudem wurde Astrid Wolf (RV Geilenkirchen) von den Jugendlichen des Kreisverbandes zur neuen Kreisjugendwartin gewählt.
Neue Gesichter im Kreisvorstand. Als Breitensportbeauftragte wurde Nadine Schinke (RV Donseler Hof) ins Amt gewählt und das Amt des Tierschutzbeauftragten übernimmt Johannes Nießen (RFG Vinn).
Der Vorstand, zu dem auch Armin Scheufens als Vorsitzender der Pferdebetriebe zugehört, versäumte es nicht sich bei der ausscheidenden Kreisjugendwartin Petra Gerards für die hervorragende, geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren zu bedanken.

Der Kreisjugendausschuss wählte in der Versammlung, die vor der ord. Mitgliederversammlung statt fand, noch folgende Posten: stellvert. Kreisjugendwartin: Sabrina Herold (RFV Erkelenz), Kassiererin: Marion Spallek (RV Geilenkirchen), Jugendsprecher: Anika Lenzen (RFV Heinsberg), stellvert. Jugendsprecher: Melanie Jendrusch-Schaffrath (RV Donseler Hof).


23.11.2012


Vorbereitungen zum Neujahrsempfang laufen

Die Vorbereitungen zur Sportlerehrung im Rahmen des Neujahrsempfangs am 13. Januar sind angelaufen. Alle Pferdefreunde, Reiterinnen und Reiter sind herzlich eingeladen.
Bei der Sportlerehrung, die aus diesem Anlass durchgeführt wird, sollen alle Turnierteilnehmer/-innen unseres Kreises, die bei offiziellen Meisterschaften, wie Weltmeister-, Europameister-, Deutscher Meister-, Rheinischen- und Kreismeisterschaften im Jahre 2012 Erfolge erziehlt haben, vom Kreisverband Heinsberg geehrt werden. Damit wir keinen vergessen, bitten wir um Mitteilung, falls Ihnen solch ein Erfolg in ihrem Verein oder Umkreis bekannt ist.
Anmeldung an: Hans-Peter Molls


30.10.2012


Info-Veranstaltung zur neuen LPO + WBO 2013

Da im nächsten Jahr für Turnier-Veranstalter als auch Turnier-Teilnehmer Änderungen bei den Veranstaltungen zu beachten sind, laden wir Sie zur folgenden Infoveranstaltung einladen.

Referent: Rolf-Peter Fuß, Geschäftsführer Pferdesportverband Rheinland
Termin: 12. November 2012, 19.30 Uhr
Ort: Reitanlage Rodebachtal in 52538 Gangelt-Stahe, Lambert-Schlun-Weg 3

Mit dem Jahreswechsel tritt die neue LPO in Kraft, welche die Durchführung von Leistungsprüfungen regelt .
Der Info-Abend mit Herrn Fuß bietet eine tolle Chance, sich in Sachen LPO auf den neuesten Stand zu bringen. Herr Fuß wird über die gravierenden Veränderungen referieren, wie z.B.:

- "offene" und "geschlossene" Prüfungen
- Richter-Rotation und verbesserte Planbarkeit
- nur noch Online-Nennungen
- WBO - den Kinderschuhen entwachsen

Wichtige Änderungen auch für Reiterinnen und Reiter mit LK 0.

- Prüfungen der Klasse E sind keine WBO-Prüfungen mehr, sondern zählen zur LPO
- Nennungen zu Prüfungen der Klasse E werden nur noch über FN- NeOn (Online) angenommen
- Pferde, die in Klasse E genannt werden, müssen in die Deutsche Pferdeliste eingetragen sein.


30.09.2012


RFV Heinsberg gewinnt Vereinsstandarte und Jugendstandarte

Eine spannende Kreismeisterschaft liegt hinter uns. Für die gute Organisation und die Ausrichtung der Kreismeisterschaft bedankt sich der KRF Heinsberg beim Reitverein Heinsberg mit seinen vielen Helfern.
Die Ergebnisse der Kreismeisterschaft:
Einzel-Kreismeister

Vereinswertung
+
Jugendvereinswertung




29.09.2012

Willi Schreinemacher gewinnt das FAB - "Trainer-Championat"

Erstmals in der 20-jährigen Geschichte des Förderkreis für Amateur- und Berufsreitsport (FAB) konnte in diesem Jahr ein Trainer aus dem Kreis Heinsberg das "Trainer-Championat" gewinnen. Willi Schreinemacher vom Reit- und Fahrverein Ratheim gewann diese Wertung (953 Punkte) mit einem Vorsprung von 334 Punkten auf den zweitplatzierten Trainer, Martin Sterzenbach, der 619 Punkte erzielen konnte.
Der FAB-Cup ist eine landesweite Wertung vieler, verschiedener Reitturniere, die über ein ganzes Jahr verteilt sind. Dabei erringen die Reiter des Trainers die entsprechenden Punkte für ihren Coach. Der FAB hat mittlerweile rund 2000 Mitglieder in seinen Reihen. In drei verschiedenen Klassen werden die Besten im Springen und der Dressur gesucht. Dabei zählen für den Trainer die jeweiligen Siege und Platzierungen in der entsprechenden Disziplin.
Der Ratheimer Schreinemacher verfügt momentan über ein Topteam im Springen, dass keinen Zweifel aufkommen ließ, wer in 2011/2012 der beste Trainer in der FAB-Wertung sein wird. Bereits im September 2011 holten seine Reiter die ersten Punkte für die Endabrechnung. Es folgten zahlreiche Turniere, bei denen seine Reiter stets Siege und Platzierungen und somit weitere Punkte holten. Am Wochenende 22. und 23. September, war das letzte Turnier für den Zeitraum 2011/2012 in Bergisch-Gladbach. Dort festigten die Schreinemacher-Schützlinge seine Führung und ließen keinen Zweifel aufkommen, dass er der neue Champion ist. "Meine Reiter waren in den letzten zwölf Monaten allesamt super drauf und ich bin stolz, mit ihnen zusammen arbeiten zu können. Insgesamt haben wir verdient gewonnen, weil meine Reiter von Beginn an dran gezogen haben und den festen Willen an den Tag legten, im FAB-Cup eine führende Rolle zu spielen. Als nächstes stehen die Finals auf dem Programm. Dabei hoffe ich, dass einer meiner Schützlinge auch dann vorne dabei sein wird", so Willi Schreinemacher. Der Sieg im FAB-Cup bringt ihm nicht nur ein stolzes Preisgeld, sondern auch den Trainerstus "Profi".


04.09.2012


Zwei Rheinische Meister der Fahrer aus dem Kreis Heinsberg

Am vergangenen Wochenende richtete der Fahrverein St. Medardus Zülpich die Rheinischen Fahrmeisterschaften auf seinem neuen Gelände direkt am Wassersportsee in Zülpich aus.
Hier waren die Fahrer des Kreisverbandes Heinsberg sehr erfolgreich unterwegs. Von 18 zu vergebenden Medaillen gingen 5 Medaillen in den Kreis Heinsberg und damit in den erfolgreichsten Kreiverband.
Hier die Medaillenträger im Einzelnen:

Einspänner Pony: Silber Jörn Wintgens (PSG Grenzland)

Zweispänner Pony: Gold Jennifer Hüllenkremer (RFV Heinsberg)

Vierspänner Pony: Gold Daniel Coenen (RV Geilenkirchen)
Vierspänner Pony: Silber Heike Hüllenkremer (RFV Heinsberg)

Vierspänner Pferde: Silber Andreas Wintgens (PSG Grenzland)



31.8.2012


Die Mannschaften des Kreisverbandes Heinsberg waren sehr erfolgreich

Beim Landesturnier Rheinland, das in diesem Jahr in Düren statt fand, haben die Reiterinnen und Reiter unseres Kreisverbandes sich gut präsentiert.
Den 5. Platz belegte unser Team im Mannschaftsspringen der Kreise. Unter der Leitung von Armin Scheuvens gingen Michelle Bleilevens, Stefan Claßen, Nicole Kelleners und Boris Miksa an den Start. Den ersten Umlauf der Springprüfung Kl.M* beendete die Mannschaft mit 4 Fehlern und gelang so unter die besten 8 Mannschaften, die im 2. Umlauf starten durften. Boris Miksa erritt hier eine fehlerfreie Runde, Stefan Claßen kam mit 8 Fehlern in Ziel. Nachdem Nicole Kelleners am letzten Hinderniss noch 4 Fehlerpunkte erhaschte, wurde es beim Start der Schlussreiter nochmal spannend. Doch Michelle Bleilevens und Bonito bewiesen Nervenstärke und überwanden in einer schnellen Zeit den Parcour fehlerfrei. Das Endergebniss war der 5. Platz mit 8 Fehlerpunkten hinter den Mannschaften des KV Aachen, Mettmann, Viersen und Kleve.
Eine weitere Platzierung errang die Dressurmannschaft in der Mannschafts-Kür Kl. M* der Kreise. Schon im Preis des Handwerks beim Chio Aachen belegte die junge Mannschaft unter Mannschaftsführer Marcel Wolf den 4. Platz. Nun ritten Nadine Boymans, Anna von Negri, Sabine Nobis und Dagmar Stroetges unter starker Konkurrenz. Mit einer souveränen Kür belegte die Mannschaft den 6. Platz und konnte sich damit wieder für den Preis des Handwerks 2014 qualifizieren.
Zum ersten Mal ging für den KV Heinsberg eine Ponymannschaft an den Start. Um die Landesponystandarte des Rheinlandes ritten Rieke Fell, Elena Schaffrath, Lisa Schaffrath und Jana Spallek. Nach der E-Dressur lagen sie auf dem 5. Platz. Beim Springen der Kl. E holten sie auf und lagen nach dem Zwischenergebniss am Samstag-Abend auf dem 3. Platz. Doch die Ponys waren im Gelände noch nicht sicher genug um den Platz zu halten und so belegte die Jugendmannschaft beim Großen Aufmarsch den 7. Platz.


21.08.2012

Landesturnier 2012 in Düren

Vom 24. bis 26. August wird das große Landesturnier des Pferdesportverbandes Rheinland auf der Anlage des RuFV Deutschritter Düren ausgetragen. Seit über 60 Jahren treffen sich nun Pferdesportfreunde aus dem Rheinland. Es wird in Vielseitigkeitswettbewerben um die Landesstandarten geritten, in Dressur und Springen kämpfen die Kreisverbände in Mannschaftsprüfungen um Siege und Platzierungen.
Für unseren Kreisverband gehen folgende Mannschaften an den Start:
Dressur:Nadine Boymans, Anna von Negri, Sabine Nobis, Dagmar Stroetges, Marcel Wolf (Mannschaftsführer)
Springen: Michelle Bleilevens, Stefan Claßen, Nicole Kelleners, Boris Miksa, Michael Molls, Mannschaftsführer: Armin Scheuvens.
Landesponystandarte:Rieke Fell, Christine van Hooijdonk, Elena Schaffrath, Lisa Schaffrath, Jana Spallek, Mannschaftsführer: Anke Fell
In der Vielseitigkeit der Kl.A wird unser Kreisverband durch Britta Wassenhoven vertreten.
Infos zum Landesturnier auf der Homepage des Landesturniers
Info`s und die Zeiteinteilung

18.8.2012


Vierus "Equinen Infektiöse Anämie" im Kreis Viersen aufgetaucht

Gestern wurde bekannt, dass auf einer Reitanlage in Willich-Anrath ein an der anzeigenpflichtigen Equinen Infektiösen Anämie (EIA) erkranktes Pferd getötet werden musste, wie das Veterinäramt des Kreises Viersen auf seiner Homepage berichtet. Rund um den betroffenen Hof wurde ein Sperrbezirk eingerichtet. Von den weiteren Pferden auf dem Hof wurden Blutproben genommen, um mögliche weitere Krankheitsfälle auszumachen. Diese werden derzeit in Münster analysiert.
Die Stute von einem Reiterhof in Anrath, ist über eine Bluttransfusion von einem Spenderpferd infiziert worden. Das teilt das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) mit. Die Vorkehrungen, die das Veterinäramt des Kreises Viersen seit gestern einleitet, müssen aber nach Tierseuchengesetz weiterlaufen.
Die Krankheit, von der ausschließlich Einhufer (neben Pferden Esel, Maultiere und Maulesel) betroffen sein können, ist nicht von Tier zu Tier ansteckend. Für Menschen besteht keine Gefahr.
Im Anhang finden Sie die Pressemitteilung des LANUV.


16.07.2012


Andreas Axer verstorben




26.06.2012


Charline Wetzler Rheinische Meisterin

Am vergangenen Wochenende fanden die Rheinischen Meisterschaften in Langenfeld statt.
Bei den Junioren-Dressur gab es für Charline Wetzler (RV Scherpenseel) diesmal Gold. In ihrem altersbedingt letzten Juniorenjahr sicherte sich die Übach-Palenbergerin mit konstant guten Leistungen in allen drei Wertungsprüfungen und einem Sieg in der Finalkür die Meisterschärpe.
Als letzte Starterin ging sie Sonntag aufs Viereck und präsentierte mit ihrem siebenjährigen Stedinger-Sohn Sirius Black eine anspruchsvolle und sichere Kür zu aktueller Charts-Musik. Von den Richtern wurde sie dafür mit einer Wertnotensumme von 74,250 Prozentpunkten belohnt - und damit einem ganz klaren Sieg! So klar, dass es in der Gesamtwertung ebenfalls zum ersten Platz reichte!
Vor dem Finale hatte die 17-Jährige noch auf Bronzekurs hinter Jessica Krieg (RFV Heinsberg)und Kevin Herold gelegen, in den ersten beiden Wertungen hatte sie die Plätze drei und vier belegt. Die Kür entschied sie mit mehr als zwei Prozentpunkten Vorsprung für sich, so dass sie in der Meisterschaft deutlich in Führung ging. Knapp sechs Punkte weniger hatte am Ende Kevin Herold (RC Heidgesberg-Mönchengladbach) auf seinem Konto. Er hatte seinen Ropeter Sonntag mit kleineren Fehlern durch die Kür gesteuert und war mit 70,416 Prozentpunkten Dritter geworden.
Mit einem zweiten Platz in der Kür (72,083) sicherte sich Saskia Neuland (RFV Hünxe) im Sattel ihrer Fuchsstute Fidelia in der Gesamtwertung die Bronzemedaille. Das Paar hatte schon in der ersten Wertung Platz zwei belegt, hatte am Samstag aber mit Problemen zu kämpfen und wurde dort nur 14. Mit einer souveränen und schwungvollen Kür gelang der 16-Jährigen in ihrer ersten Saison im Großpferdelager eine tolle Aufholjagd zur Bronzemedaille.
Der medaillenlose vierte Platz blieb in ihrem ebenfalls ersten Jahr im Juniorenlager der ehemaligen Pony-Europameisterin Jessica Krieg (RFV Heinsberg). Mit der neunjährigen Florestan-Tochter Florence lief es in der Kür nicht ganz rund - 67,000 Prozentpunkte bedeuteten nur Platz fünf. In der Meisterschaft kamen sie nach allen drei Wertungsprüfungen so "nur" auf Platz vier.


15.06.2012


Großer Erfolg der Geilenkirchener Voltigier-Mannschaft

Die Voltigierer des Reitervereins Geilenkirchen gewannen in Leverkusen überlegen das Gruppenvoltigieren der Klasse L. Zuvor war das Team unter der Leitung von Silke Erdweg bereits in Essen siegreich und konnte aufgrund der hohen Bewertungen als erste Gruppe des Kreisverbandes Heinsberg in die Klasse M aufsteigen.
Alice Dohmen, Bernadette von Tongelen, Caroline Erdweg, Christina Wenzel, Feline Kellermann, Mandy Emunds, Nele Kouchen, Nina Mormels, Philipp Erdweg und Sandra Wagner zeigten hervorragende Leistungen, die mit Einzelnoten von bis zu 9,0 bewertet wurden. Sie bedankten sich besonders bei ihrem noch unerfahrenen Voltigierpferd Ernani, der sich überragend präsentierte und zur Freude seines Züchters Walther Schulte-Böcker die Traumnote 8,5 erhielt.
Auch die Mannschaftsführerin des Rheinlandes, Danielle Müller war vom Team begeistert und nominierte den Reiterverein Geilenkirchen für den L-Cup. Die inoffizielle „Deusche Meisterschaft“ der L-Gruppen findet vom 15. bis 17. Juni in Groß-Gerau in der Nähe von Frankfurt am Main statt.




18.05.2012

Hindernis - Übergabe durch die Genossenschaftsbanken im Kreis Heinsberg.

Mit der offiziellen Übergabe des neuen Hindernisses der Volks- und Raiffeisenbanken im Kreis Heinsberg, wurde der Tag des Pferdes in der Freizeit- und Tourismusregion "Der Selfkant" am 11.05.12 offiziell eröffnet. Dieses Hindernis, welches so groß und schön ist, wie bisher kein anderes im Kreis, wurde durch Fördermittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds und Dank der großen Unterstützung der Volksbanken, Raiffeisenbanken und Spar- und Darlehenskassen im Kreis Heinsberg finanziert. Das Hindernis, welches auch als kombinierter Sprung zu Einsatz kommen kann, wird die Freizeit- und Tourismusregion "Der Selfkant" in den kommenden Jahren auf allen großen Turnierplätzen kreisweit repräsentieren. Klaus-Dieter Kroll, Vorstand der Raiffeisenbank eG, Heinsberg, übergab es am Nachmittag im Rahmen der offiziellen Eröffnung in Vertretung seiner Vorstandskollegen der Genossenschaftsbanken im Kreis Heinsberg. Ebenso anwesend bei der Eröffnung waren die Bürgermeister Herbert Corsten, Gemeinde Selfkant, Bernhard Tholen, Gemeinde Gangelt, und Heinz-Josef Schrammen, Gemeinde Waldfeucht.




11.04.2012


Pferdesegnung in Selfkant-Millen

Am 6. Mai findet die traditionelle Pferdesegnung in Millen statt. Anlässlich des Patronatstages der St.-Quirinus-Schützenbruderschaft kommen seit jeher viele Pilger und Pferdeliebhaber nach Millen, um den heiligen Quirinus um Schutz und Hilfe anzurufen, besonders aber um Pferde vor Krankheit und Unfällen zu bewahren.
Die Schützenbruderschaft lädt herzlich ein an dieser Pferdesegnung teilzunehmen, für einen guten Start in die Turniersaison.
Während nach dem Hochamt die traditionelle Quirinus-Prozession zur Kapelle im Oberdorf zieht, versammeln sich die Pferdeliebhaber mit ihren treuen Vierbeinern um 9.45 Uhr im Gewerbegebiet Tüddern und ziehen in einem Korso aus Kutschen, Pferden und Reitern mit Standarten und den verschiedensten Pferderassen durch den historischen Ortskern zur traditionellen Pferdesegnung, die um 10.30 Uhr auf der Johann-Grein-Straße stattfindet.
Anschließend sind alle Reiter, Pferdeliebhaber und Pilger zum Frühschoppen mit Imbiss von den Schützenbrüder eingeladen.
Der RFV Selfkant bietet allen Pferdefreunden ein gemütliches Frühstück vor der Pferdesegnung um 8.00 Uhr in der Kantine der Reithalle, Auf den Hoecken in Havert. Hier ist um 9.15 Uhr gemeinsamer Abritt nach Millen.
Anmeldungen sind aus organisatorischen Gründen erforderlich per mail an: SteffiSchmeetz@hotmail.com

Video zur Pferdesegnung 2011



21.03.2012

Mercator-Ritt beim "Tag des Pferdes"

Anlässlich des Mercatorjahres in der Gemeinde Gangelt laden die Pferdefreunde Kreuzrath beim "Tag des Pferdes" am 12.Mai zu einem Distanzritt ein.
Vor 500 Jahren wurde Gerhard Mercator geboren und verbrachte seine Kindheit in Gangelt. Der hervorragende Geograph konstruierte als Erster eine Weltkarte mit kartographischen Darstellungen, auf die sich heute noch das weltumspannende Koordinatensystem bezieht. Zur Erinnerung an Mercator wurde in Gangelt in der Nähe des Schnittpunktes des 6.östlichen Längengrades und des 51. nördlichen Breitengrades ein Denkmal errichtet.
An diesem Denkmal wird auch die Strecke des Distanzrittes vorbei laufen. Es wird zwei Strecken geben, einen Kennenlernritt für Einsteiger mit einer Länge von 26 km und ein weiterer Distanzritt mit einer Länge von 48 km. Start und Ziel werden auf der Gelände der Reitanlage Rodebachtal sein. Anmeldeschluss ist der 28. April 2012.

Hier zum Download Ausschreibung Mercatorritt und das Anmeldeformular


12.03.2012


Keine Panik bei Pferdevirus in Holland: Drs. Horsmans rät zu Wachsamkeit

Bei der in den vergangenen Wochen im Grenzgebiet ausgebrochenen Pferdeerkrankung, Rhinovirus, handelt es sich auf deutscher Seite um keine melde- und anzeigepflichtige Erkrankung. Das ausgebrochene Rhinopneumonitis Virus sorgt auch bei den Pferdebesitzern auf deutscher Seite für Unruhe.
Auf Nachfrage des Kreisverbandes bei Drs. Ben Horsmans, teilte dieser mit, dass es im Moment in unserer Region keinen Grund gäbe Veranstaltungen abzusagen. In Holland würden wieder alle Turniere stattfinden, man sollte jedoch den Raum Aachen ca.zwei Wochen meiden. Als Vorsorge rät er nur im Stall alles hygienisch sauber zu halten. Zur Zeit sieht er keinen Grund zu weiteren Maßnahmen, es sei denn es würden neue Fälle auftreten.
Die Infektionen, die über die Atemwege erfolgt und für Menschen ungefährlich ist, könne bei Pferden grippeähnliche oder neurologische Symptome wie Ataxie oder Lähmungen hervorrufen, wobei das Virus nur über kurze Distanzen durch die Luft verbreitet werden kann. Der Kontakt mit infizierten Pferden sei zu meiden und gelte als wichtigste, vorbeugende Maßnahme.



24.02.2012


Siegfried Weiß verstorben

Die Reiterwelt trauert um Siegfried Weiß. Er verstarb diesen Monat im Alter von 81 Jahren.
Als Polizei-Hauptkommissar war Siegfried Weiß viele Jahre Chef der Polizeireiterstaffel. Nachdem er vor 21 Jahren aus dem Polizeidienst in den Ruhestand verabschiedet wurde, blieb er der Pferdewelt weiterhin als Richter und Pferdeliebhaber treu. Die Vereine, die Turniere ausrichteten, schätzten ihn wegen seiner sachlichen und überzeugenden Art, mit der er stets seine Beurteilungen begründete.
Durch seinen Tod haben wir nicht nur einen hervorragenden und beliebten, vor allem aber fairen Richter, sondern auch einen Pferdeliebhaber und -kenner verloren.


22.02.2012


Ergebnisse EUREGIO-Turnier Susteren,Katsbek

Wir bedanken uns bei allen fleißigen Helfern und bei den Sponsoren für die großartige Unterstützung unseres EUREGIO-Turniers.






19.01.2012

Erfolgreiche Reitsportler geehrt

Schon traditionell ist der Neujahrsempfang des Kreisverband der Reit- und Fahrvereine des Kreises Heinsberg. Am vergangenen Sonntag waren alle Reitsportler in den Sportpark Loherhof eingeladen, um ausserordentliche Erfolge zu ehren.
Einen würdigen Rahmen erhielt diese Veranstaltung durch die Anwesenheit des Vizepräsident der Deutschen Reiterlichen Vereinigung und Präsident des Pferdesportverbandes Rheinland, Friedrich Witte, sowie Rolf-Peter Fuß, Geschäftsführer des Pferdesportverbandes Rheinland. In einem Rückblick auf das vergangene Jahr stellt Molls fest, dass es ein ereignisreiches Jahr für den Reitsport im Kreis war. Das EUREGIO-Turnier in Susteren, der “Tag des Pferdes” in Niederbusch, die Kreismeisterschaft in Vinn sowie der Kreis-Vierkampf in Heinsberg waren sicherlich die Höhepunkte in 2011.
Nach dem Jahresrückblick und einem Ausblick auf 2012 mit dem anstehenden Landesvierkampf in Vinn wurden die erfolgreichsten Reiter des Kreises für ihre Erfolge im letzten Jahr geehrt:
Der zweite Sieg in Folge gelang Andreas Wintgens aus Scherpenseel. Bei den diesjährigen Rheinischen Meisterschaften in Gahlen verteidigte er erfolgreich den Titel Rheinischer Meister bei den Vierspänner Pferden.
Bei den Einspänner Ponys sorgte die 17-jährige Jane Wintgens aus Scherpenseel bei den Rheinischen Meisterschaften für reichlich Wirbel. Sie sicherte sich durch einen Sieg beim Kegelfahren den 2. Platz, somit die Silbermedaille bei den Einspänner Ponys.
Bei den Deutschen Meisterschaften fuhr Daniel Coenen aus Geilenkirchen mit seinen Ponys Cherie, Cliff, Mike, Valtra und Frankenbach Reamon auf Rang vier.
Mark Gerards aus Wegberg erlangte bei den Deutschen Jugendmeisterschaften U 16 im Pony-Zweispänner mit braun-weiß gescheckten Shetlandponys den 4. Platz.
Bei der Pony-Europameisterschaft Dressur im polnischen Jaszkowo holte Jessica Krieg mit der Mannschaft wieder die Goldmedaille. In der Einzelwertung wurde sie Vize-Europameisterin. Auch bei der DJM in Freudenberg holte sie die Silbermedaille.
Beim Landesvierkampf erreichte die reine Jungen-Mannschaft, Axel Dahmen, Philipp Erdweg, Patrik Kirschbaum, und Jannik Nießen, den zweiten Platz.
Vera Derksen aus Heinsberg holte sich mit 26 Punkten Vorsprung den Titel der Rheinischen Meisterin im Distanzreiten. Sie holte sich zusätzlich mit sage und schreibe 50 Punkten Vorsprung den NRW-Meistertitel.
Auch die Islandpferdereiter des Kreis Heinsberg waren wieder sehr erfolgreich auf den NRW-Landesmeisterschaften: Carina Maaßen auf Thraundur fra Brunnum: 2. Platz in der Jugend Viergangprüfung und den 5. Platz in der Jugend Töltprüfung; Claudia Wolters mit Glaer fra Reykjavik 2. Platz in der Töltprüfung; Nadine Engel auf Svartur vom Willenberg in der Vielseitigkeitswertung wurde sie NRW-Landesmeister mit der Gesamtleistung aus 5. Platz in der Viergangprüfung, in der Dressur den 2. Platz; Tamara Engel auf Svartur vom Willenberg erlangte dieses Jahr einen Sonderpreis, den Rudolf- Heemann- Vielseitigkeits- Preis. Diese Cupwertung, die es nur einmalig in NRW gib konnte sie für sich gewinnen.
Sabrina Busch führt die Rangliste "Springen" mit 31.155 PKT.;
Marcel Wolf führt die Rangliste "Dressur" mit 7.184 Pkt.
Andreas Wintgens führt die Rangliste "Fahren" mit 6.039 Pkt.


12.12.2011


David Peters zum stellvertretenden Landesjugendwart gewählt

Heute wurde in der Sitzung des Verbandjugendausschusses David Peters als stellvertretender Landesjugendwart gewählt. Er tritt die Nachfolge von Constantin Söffing an, der aus beruflichen Gründen das Amt nicht mehr weiterführen kann.
Als Sportwart des Kreisjugendausschusses und Mitorganisator der Kreisjugendvierkämpfe ist David Peters vielen bekannt. Anfang des Jahres nahm er erfolgreich am Lehrgang zum Vereinsmanager teil.
Sein nächstes anstehende Projekt wird der Landesvierkampf 2012 mit Sichtung zum Bundesvierkampf sein, der am 3.-4. März in Kirchhoven-Vinn ausgetragen wird.


04.12.2011


Robert Sommer erhält Qualifikation für S*-Springen

Seit einigen Jahren hat man Robert Sommer als Parcourschef kennengelernt. Der Parcoursaufbau ist ein Schwerpunkt des ehemaligen Vorsitzenden des RV Heinsberg geworden. Er läst kein Wochenende aus und ist auf jedem Springturnier im Kreis Heinsberg zu finden.
Er sammelte viel Erfahrung, weil er mit routinierten Parcourschefs unterwegs ist und gemeinsam mit ihnen aufbaut. So letztens noch beim Landesturnier in Gangelt-Niederbusch, wo er mit Georg Broeckmann zusammen den Springparcour entwarf.
Nun wurde ihm die Qualifikation der Klasse S* zuerteilt.



02.12.2011


Vorbereitungen zum Neujahrsempfang laufen

Die Vorbereitungen zur Sportlerehrung im Rahmen des Neujahrsempfangs am 15. Januar sind angelaufen. Alle Pferdefreunde, Reiterinnen und Reiter sind herzlich eingeladen.
Bei der Sportlerehrung, die aus diesem Anlass durchgeführt wird, sollen alle Turnierteilnehmer/-innen unseres Kreises, die bei offiziellen Meisterschaften, wie Weltmeister-, Europameister-, Deutscher Meister-, Rheinischen- und Kreismeisterschaften im Jahre 2011 Erfolge erziehlt haben, vom Kreisverband Heinsberg geehrt werden. Damit wir keinen vergessen, bitten wir um Mitteilung, falls Ihnen solch ein Erfolg in ihrem Verein oder Umkreis bekannt ist.
Anmeldung an: Hans-Peter Molls


01.10.2011


Philipp Erdweg Kreismeister im Vierkampf Kl.A

Der Kreisvierkampf 2011 fand vom 15. und 16 Oktober 2011 in Zusammenarbeit mit dem Reit- und Fahrverein Heinsberg e.V. auf der Reitanlage Laprell statt.
Die Stimmung war super, das Wetter herrlich und die Teilnehmer lobten die gut organisierte Veranstaltung. Der Vierkampf bekommt seit einigen Jahren wachsendes Interesse hier im Kreis Heinsberg. Dies zeigen auch die immer stärker anwachsende Teilnehmerzahl und die anspruchsvollen Leistungen in den Disziplinen Schwimmen, Laufen, Dressur und Springen.
Deshalb beschloss der Vorstand des Kreisverbandes Heinsberg im Frühjahr diesen Jahre auch im Vierkampf eine Kreismeisterschaftswertung durchzuführen. Erstmals wurden für diese Wertung diejenigen Teilnehmer der Klasse A berücksichtigt, die in allen vier Disziplinen gestartet waren.
Hier die Ergebnisse www.krfheinsberg-jugend.de


01.10.2011


Neuer und alter Rheinischer Meister Fahren

Den zweiten Sieg in Folge gelang Andreas Wintgens aus Scherpenseel. Bei den diesjährigen Rheinischen Meisterschaften in Gahlen verteidigte er erfolgreich den Titel bei den Vierspänner Pferden.
Wintgens fuhr 2010 noch mit seinem Kaltblutgespann, dieses Mal hatte er jedoch ein neues Gespann an der Deichsel. Mit den Warmblütern gewann er sowohl die Dressur, als auch den Marathon und machte seinen zweiten Titelgewinn mit dem 3. Platz im Kegelfahren perfekt.
Bei den Einspänner Ponys sorgte die 17-jährige Jane Wintgens aus Scherpenseel für reichlich Wirbel. Sie sicherte sich durch einen Sieg beim Kegelfahren den 2. Platz, somit die Silbermedaille.


30.09.2011


Landesturnier 2011

Liebe Pferdefreunde!! Drei tolle Tage "Landesturnier" sind nun zu Ende. Wir danken allen, die in irgendeiner Form zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.
Von allen Seiten lobt man den unermüdlichen Elan und die vereinten Kräfte der zahlreichen freiwilligen Helfer aus dem gesamten Kreisverband Heinsberg. Dies hat alle, ob Teilnehmer oder Zuschauer, imponiert.
Der Teamgeist sprang diesmal nicht nur bei den Mannschaften über, sondern besonders bei den Helfer-Teams. Der Vorstand des Kreisverbandes ist sehr stolz auf alle, die so tatkräftig unterstützt haben.
Auch Rolf-Peter Fuß, Geschäftsführer des PSVR, meint: "Das war wirklich eine gelungene Premiere für den Kreisverband Heinsberg, die rheinischen Pferdesportler haben sich sehr wohl gefühlt. Der Gastgeber hat tolle Bedingungen geschaffen und so haben wir sehr guten Sport zu sehen bekommen."

Zeiteinteilung
ZEE-Voltigieren
Geländestrecke
Helferlisten
Sponsoren
www.landesturnier.psvr.de
Ergebnisse


31.8.2011

Vorbereitungen zum Landesturnier laufen auf Hochtouren

Vom 9. bis 11. September steigt auf der Reitanlage Rodebachtal in Gangelt-Niederbusch das traditionelle Landesturnier. Dort wird um die begehrten Landesstandarten in Dressur, Springen, Voltigieren und Vielseitigkeit geritten.
Zum ersten Mal seit 60 Jahren steigt das große Familienfest der rheinischen Reitsportfreunde im Kreis Heinsberg. Eine Premiere für den Kreisverband der Reit- und Fahrvereine Heinsberg, der gemeinschaftlich mit Unterstützung seiner Vereine die diesjährige Landesmeisterschaft organisiert .
Der Vorstand des Kreisverbandes freut sich auf das Landesturnier: "Wir möchten bestmögliche Bedingungen für alle Reiter und Pferde schaffen." So baut der Vorstand, bestehend aus Hans-Peter Lüttgens, Jan Lipperts, Armin Scheufens, Christiane Werden und Hans-Peter Molls, mit vereinten Kräften erstmalig im Kreis Heinsberg eine neue Geländestrecke, welche von der Kreisverwaltung, Amt für Umwelt, unter Einbeziehung des Regionalforstamt Rureifel nun auf der Reitanlage Rodebachtal genehmigt wurde.
"Alle Turnierfachleute aus unseren kreisanhängigen Vereinen haben ihre Unterstützung zugesagt" so H-P Molls. "Wir haben für jede Disziplin vereinsübergreifend Arbeitsteams zusammengestellt um den rheinischen Reiterinnen und Reitern einen reibungslosen Ablauf zu bieten."
Es organisiert die freiwillige Feuerwehr des Ortes am Samstagabend im Festzelt für alle Reiter, Begleiter und Zuschauer eine Party und lädt am Sonntagmorgen zum Frühschoppen ein. Nicht nur die Reiterszene ist schon ganz aufgeregt, auch die heimische Bevölkerung erwartet mit Spannung dieses große Sportevent.
Dabei wird beim Landesturnier wie gewohnt der Mannschaftsgedanke in den Fokus gestellt! Die Lektionskünstler ermitteln ihre landesbesten Teams in einer Mannschaftsdressurprüfung der Klasse M- Kür, die am Samstagabend unter Flutlicht auf dem Dressurplatz am Waldrand in idyllischer Atmosphäre stattfindet; die Parcourscracks stellen sich am Sonntagnachmittag in einem Mannschaftsspringen der Klasse M mit zwei Umläufen und Stechen der Herausforderung!
Beim feierlichen Aufmarsch, zu dem am Sonntag der Minister für Umwelt und Landwirtschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Herr Johannes Remmel, eigens anreist, wird die beste Mannschaft in der Vielseitigkeitsprüfung der Klasse L mit der Landesstandarte belohnt, der beste Reiter/Senior erhält den Goldenen Steigbügel. Der Silberne und der Bronzene Steigbügel gehen an den besten Jungen Reiter. Weiterhin werden die Landesponystandarte und die Voltigierstandarte ausgeritten. Die Ponyreiter müssen neben Dressur- und Springprüfungen der Klasse E am Sonntag einen Geschicklichkeitswettbewerb bewältigen. Die Voltigierer kämpfen am Sonntag in der Halle in Einzel- und Gruppenprüfungen der Klassen A-M um die begehrte Standarte. Zudem erhält der erfolgreichste Verein einen Sonderehrenpreis.
Für unseren Kreisverband gehen folgende Mannschaften an den Start:
Mannschafts-Springen der Kreise: Michelle Bleilevens (RFV Rodebachtal), Sabrina Busch (RFV Ratheim), Stephan Dohmen (RFV Heinsberg), Nicole Kelleners (RFV Ratheim), Frank Lipperts (RFV Rodebachtal), Mannschaftsführer Armin Scheuvens).
Mannschafts-Dressur der Kreise: Nadine Boymanns (RV Scherpenseel), Anna von Negri (RFV Ratheim), Sabine Nobis (RFG Vinn), Dagmar Stroetges (RFG Vinn); Mannschaftsführer Marcel Wolf (RV Geilenkirchen)
In der Vielseitigkeit ist unser Kreisverband vertreten durch:
Sara Dahms (RFV Heinsberg), Jannik Nießen (RFG Vinn), Manja Schönfelder (RFG Vinn), Britta Weisweiler (PSG St. Georg Grenzland)
Infos unter www.landesturnier.psvr.de


29.8.2011


Daniel Coenen für Weltmeisterschaft nominiert!!!

(PEMAG/fn-press)Ponyvierspännerfahrer Daniel Coenen hat es geschafft: Der Geilenkirchener sicherte sich am vergangenen Wochenende bei der Deutschen Meisterschaft der Ponyfahrer in Minden ein Ticket zur Weltmeisterschaft im September in Lipica.
Daniel verpasste bei der DM zwar eine Medaille. Mit seinen Ponys Cherie, Cliff, Mike, Valtra und Frankenbach Reamon fuhr Daniel Coenen (RV Geilenkirchen) auf Rang vier. Mit 157,19 Punkten hatte er am Ende zehn Minuspunkte mehr auf dem Konto als der Petershagener Daniel Schneiders (PSG Lähden), der Bronze (147,36) gewann. Daniel Coenen war als Achter der Dressur in den Wettbewerb gestartet, hatte sich dann mit einem tollen zweiten Platz im marathon auf Medaillenkurs gebracht. Im Kegelfahren kam er allerdings mit 6,83 Strafpunkten für zwei Bälle und Zeit über die Ziellinie, so dass er bei der Meisterehrung Schneiders den Vortritt lassen musste!
Den Titel sicherte sich der Baden-Württemberger Steffen Brauchle (PSV Schloss Karpfenburg), der mit 146,08 Punkten einen knappen Vorsprung vor Vizemeister Tobias Bücker (RFV Emsdetten/146,26) herausfahren konnte. Brauchle hatte einmal mehr eine überragende Vorstellung im Marathon gezeigt und die zweite Teilprüfung gewonnen. In der Dressur war er Dritter und im abschließenden Hindernisfahren Fünfter geworden.
Dressur-Spezialist Tobias Bücker konnte einmal mehr seine "Paradedisziplin" für sich entscheiden, war dann im Marathon Vierter geworden und damit als Führender der DM-Wertung in den Kegelparcours gefahren. Zwei Bälle und 0,46 Zeitfehler verhinderten dann allerdings einen DM-Sieg des Emsdetteners - so war der Weg frei für Brauchle. Das Hindernisfahren gewann Lokalmatador Daniel Schneiders.
Daniel Coenen war mit seinem Ergebnis "höchst zufrieden" und freute sich vor allem über das WM-Ticket!


15.8.2011


Silber für Jessica Krieg bei DJM

(PEMAG/fn-press) Auch bei der DJM in Freudenberg dominierten die rheinischen Pony-Dressurreiter das Viereck. An der Spitze Jessica Krieg und Lena Charlotte Walterscheidt, die sich ein spannendes Duell um den Titel lieferten.
Nachdem in der ersten Wertungsprüfung zunächst Lena-Charlotte Walterscheidt auf ihrem braunen Wallach mit 75,79 Prozent vor Jessica Krieg (Heinsberg) auf dem Palomino Danilo (74,91 Prozent) gelegen hatte, tauschten die beiden in der zweiten Prüfung die Positionen. Mit einem tollen, flüssigen und fehlerfreien Ritt setzte sich Jessica Krieg mit sieben Punkten Vorsprung vor ihre EM-Kollegin, die zwei kleine Patzer ? ein Taktfehler in der Trabverstärkung und ein Umspringen in der Galoppverstärkung - zu verzeichnen hatte. Dritte wurde in beiden Aufgaben EM-Küken Semmieke Rothenberger (Bad Homburg), die auf dem inzwischen 18-jährigen "Professor" Domino Dancing allerdings deutlich hinter Krieg und Walterscheidt lag. Letztere lagen vor dem Finale gerade mal knapp einen Punkt auseinander ? der Titelkampf wurde zu einer äußerst knappen und daher spannenden Angelegenheit, die auch an den Nerven beider Reiterinnen zerrte. Am Ende ging das Duell mit nur einem Pünktchen Vorsprung zugunsten Lena-Charlotte Walterscheidts aus, die in der letzten Prüfung trotz Mini-Fehlerchen einen knappen Sieg herausritt und sich so ihren ersten nationalen Titel sicherte. Die Mönchengladbacherin von der TSG Hülsmann verwies somit Titelverteidigerin Krieg auf den Silberplatz; Bronze sicherte sich die elfjährige Semmieke Rothenberger, die auch im Finale Rang drei belegt hatte.


16.8.2011


Deutsche Jugendmeisterschaft im Fahren 2011

Am 18. bis 21. August finden die Deutschen Jugendmeisterschaften (DJM) in Bösdorf, Sachsen-Anhalt, statt: Sowohl beim Veranstalter als auch bei den jungen Teilnehmern und Teilnehmerinnen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der Rheinische Landestrainer Stefan Stehle, der internationale Fahrsport-Richter Dr. Vetter und die Jugendfahrsportbeauftragte des Rheinlandes Petra Gerards trafen sich zwei Wochen vor dem wichtigen Turnier mit den Jugendlichen in Langenfeld um wichtige Hinweise zu der anstehenden DJM im Fahren weiterzugeben.
In diesem Jahr wird das Rheinland mit jeweils einer Mannschaft bei den U16 und U25 vertreten sein. Mark Gerards aus Wegberg nimmt in Bösdorf das erste Mal an einer Deutschen Meisterschaft teil. Er bringt einen Pony-Zweispänner mit braun-weiß gescheckten Shetlandponys an den Start. Sein Gespann besteht aus Gradessa, 8 Jahre, und Maggi, 7 Jahre, die bereits beide Platzierungen in der Klasse A und M errungen haben. Die 11-jährige Sophitje wird Mark als Reservepony zur Seite stehen. Seitdem Mark im Sommer 2009 das bronzene Fahrabzeichen machte, startete der 15-Jährige mit den Ponys seines Vater in der Klasse A. Er platzierte sich auf dem Fahrturnier in Herne dieses Jahr in einer Kombinierten Prüfung der Klasse A und qualifizierte sich so für die DJM der U16. Er ist mächtig stolz, dass er bei der DJM in Bösdorf dabei sein darf.
Jörn Wintgens aus Scherpenseel fährt bei der DJM sein 6-jähriges Pony Gucci, das in Bösdorf sein zweites Turnier laufen wird, bei den Pony-Einspännern der Klasse A. Der 15-Jährige ist seit 2007 im Turniersport aktiv und hat bereits im letzten Jahr bei der DJM - jedoch mit einem Pony-Zweispänner - teilgenommen. Insgesamt war er im Jahre 2010 mit dem Pony-Zweispänner sehr erfolgreich: Er wurde Zweiter im Marathon der Klasse M und Siebter in der Kombinierten Wertung in Viernheim. In Herne gewann er die Kombinierte Wertung der Klasse M und als Krönung der Turniersaison 2010 wurde Jörn Rheinischer Meister bei den Pony-Zweispännern. Er freut sich auf eine gesellige und lehrreiche Woche in Sachsen-Anhalt für sich und sein Pony.
Eine Mannschaft bei den U25 besteht aus drei bis vier Fahrern und mindestens drei verschiedenen Anspannungsarten. In der U25 des Rheinlandes wird auch folgende Fahrer/innen in der Klasse M vertreten sein:
Vienna Gerards aus Wegberg stellt dieses Jahr in Bösdorf einen Pony-Zweispänner vor. Sie fährt die Dülmener Wildpferde Samson (14), Luna (19) und Nemo (9). Im vergangenen Jahr ist sie mit Samson, der bis Klasse M platziert ist, bereits bei der DJM in Viernheim gestartet, wo sie das Hindernisfahren der Klasse M für sich entscheiden konnte. Die 21-Jährige aus Wegberg sitzt schon seit ihrer Kindheit auf dem Kutschbock und ist schon Kreis- und Stadtmeisterin im Pony-Einspänner geworden. Mit dem Zweispänner startet sie erst seit dieser Saison auf Turnieren und konnte bis jetzt eine Platzierung in einer M-Dressur einfahren. Da Vienna noch nicht so viele Erfahrungen mit dem Pony-Zweispänner gesammelt hat, ist sie daher besonders gespannt auf die anstehende DJM.
Jane Wintgens aus Scherpenseel fährt bei der DJM den 16 Jahre alten Reitponywallach Monty von Gesa Wienen. Monty gehört schon zu den Erfahrenen im Fahrsport: Er begleitet Jane schon seit mehreren Jahren und konnte mit ihr A- und M-Platzierungen und einige Male den Kreismeistertitel der Klasse A erringen. Jane trainiert regelmäßig und ehrgeizig im Fahrstall ihres Onkels Andreas Wintgens und gewann dieses Jahr den Marathon der Klasse M der Pony-Einspänner in Goch-Asperden. Der größte Erfolg der 17-Jährigen bei der DJM letztes Jahr war der achte Platz in einer M-Dressur. Sie erhofft sich für dieses Jahr mit ihrem Monty noch weiter nach vorne zu kommen.
Alle Fahrsportfreunde wünschen den jungen Startern ein faires, spannendes und erfolgreiches Turnierwochenende in Sachsen-Anhalt.


15.8.2011


Vierspänner-Fahrer gut unterwegs

(PEMAG/fn-press) Die rheinischen Fahrer schlugen sich Mitte August im hessischen Viernheim gut. Für die Pony-Vierspänner stand dort die dritte Sichtung für die Ende September in Lipica anstehenden Weltmeisterschaften der Ponyfahrer an.
Aus dem Rheinland waren Daniel Coenen (RV Geilenkirchen) und Florian Wissdorf (Rommerskirchen) am Start. Ersterer fuhr mit seinem Gespann zu 131,42 Punkten und damit auf einen guten fünften Platz in der Kombinierten Wertung Klasse S. Wissdorf steuerte seinen jungen Viererzug zu 135,39 Punkten und wurde Zehnter. Es siegte Steffen Brauchle aus Lauchheim, 2009 Vize-Weltmeister der Pony-Vierspänner, vor Thomas Köppen aus Dreieich. Bundestrainer Ewald Meier (Meißenheim) zeigte sich insgesamt zufrieden mit den Leistungen seiner WM-Aspiranten beim Turnier der Kutschengilde Viernheim, die im vergangenen Jahr die ersten Deutschen Jugendmeisterschaften im Fahren ausrichtete.
Bei den Vierspännern Pferde konnte Andreas Wintgens (Scherpenseel/PSG St. Georg Grenzland) mit seinem Gespann auf Rang sieben fahren, Achter wurde René Poensgen (RC Dürwiss) aus Eschweiler.


01.08.2011


Ergebnisse Kreismeisterschaft

Kreismeister 2011
E-Dressur
E-Springen
A-Dressur
A-Springen
L-Dressur
L-Springen
M-Dressur
M-Springen
Kombi-Junioren/JR
Kombi-Reiter/Senioren


29.7.2011

Jessica Krieg Teamgold mit Pony-Dressurequipe

(fn-press) Die Mission, das Mannschafts-Gold zurückzuerobern, ist den vier deutschen Dressurreiterinnen bei den Pony-Europameisterschaften im polnischen Jaszkowo mit Top-Ergebnissen gelungen. Bundestrainerin Cornelia Endres (Dülmen-Buldern) hat ihre EM-Paare auf den Punkt genau vorbereitet.
In der Besetzung Jessica Krieg (Heinsberg) mit Danilo, Lena Charlotte Walterscheidt (Mönchengladbach) mit Equestricons Lord Champion, Grete Linnemann (Sittensen) mit Cinderella M WE und Semmieke Rothenberger (Bad Homburg) mit Domino Dancing, sicherte sich das deutsche Team der Ponydressurreiter die Goldmedaille in der Mannschaftswertung.
Die Mädchen eroberten in Jaszkowo Gold von den Holländern zurück, die diesmal mit dem zweiten Platz vorlieb nehmen mussten. Punktgleich auf den dritten Rang ritten die Dänen sowie die Briten. Nach Anlaufschwierigkeiten wurde die komplette Mannschaftsdressur auf den Donnerstag verlegt, da die Vierecke am Vortag noch nicht tauglich für den Wettkampf waren.


21.6.2011


Geländestrecke fürs Landesturnier im Rodebachtal steht

Anlässlich des Landesturniers am 09.-11. September 2011 genehmigte nun das Amt für Umwelt und Verkehrsplanung der Kreisverwaltung Heinsberg in Zusammenarbeit mit dem Regionalforstamt Rureifel-Jülich für die Vielseitigkeitsprüfungen eine Strecke in der Teverener Heide abzusprerren.
Es liegt nun an Parcourbauer Wilfried Thiebes eine Geländestrecke zu konzipieren. Dazu trifft man sich in den nächsten Tagen in Gangelt-Niederbusch.
Vielseitigkeits-Reiter im Kreis Heinsberg gesucht!
Anlässlich des Landesturniers werden Reiterinnen und Reiter aus dem Kreis Heinsberg gesucht, die an den Vielseitigkeitsprüfungen teilnehmen möchten.
Die Vielseitigkeitsprüfung ist eine dreiteilige Kombinationsprüfung. Sie besteht aus dem Dressurreiten, einer Geländestrecke mit festen Hindernissen sowie einem Parcoursspringen und stellt somit hohe Anforderungen an Pferd und Reiter. Da diese Disziplin in unserem Kreis bis jetzt noch nicht geritten wurde, bietet der Kreisverband interessierten Reitern die Möglichkeit für diese Disziplin zu trainieren um dann beim Landesturnier in Gangelt-Niederbusch teilnehmen zu können.
Unser Trainer, Andreas Baumann (selbst international erfahren), veranstaltet regelmäßig Lehrgänge in der Vielseitigkeit auf seiner Anlage in Kempen und hat sich bereit erklärt in einem Intensivtraining im Zeitraum Juli - August eine Mannschaft für den Kreisverband Heinsberg zu trainieren. Das Training startet mit einem Informationsabend und einem Probereiten am 29. Juli in Kempen. Danach ist geplant 1 x mal wöchentlich zu trainieren. Zu Beginn wird dieses Training auf der Anlage von Andreas Baumann in Kempen-Krefeld stattfinden. In den Sommerferien wird Mitte August ein 3-Tages-Intensivtraining und die restlichen Wochen darauf wöchentlich auf der Reitanlage Rodebachtal trainiert werden.
Das komplette Training umfasst ca. 12 Unterrichtseinheiten. Der genaue Preis sowie die Trainingstage und Zeiten werden noch bekannt gegeben. Der Kreisverband versucht noch einen Zuschuss für die Teilnehmer zu organisieren. Interessierte können sich jetzt schon bei Hans-Peter Molls (Tel.02454-8777) und Armin Scheuvens (0172-4788332) melden.


15.6.2011


Allianz Junior Cup 2011 fällt aus

Der Allianz Junior Cup 2011 fällt aus. Diese Mitteilung erreichte den Pferdesportverband Rheinland kurzfristig von Seiten der Sponsorin Karin Vos, die ihr Engagement aus beruflichen Gründen einstellt. Aufgrund der Kurzfristigkeit der Absage war es dem Pferdesportverband Rheinland nicht möglich, für Ersatz zu sorgen. Daher muss der Cup in diesem Jahr bedauerlicherweise ausfallen.
Die Veranstalter der ursprünglich als Qualifikationen ausgeschriebenen Prüfungen in Heinsberg, Dülken-Viersen und Wickrath haben sich bereit erklärt, die Prüfungen als normale Prüfungen dennoch - auch ohne die fest eingeplante finanzielle Unterstützung der Sponsorin - auszutragen. Für dieses Engagement gilt ihnen besonderer Dank.
Die Prüfungen, die beim Turnier in Nettetal Lobberich als Qualifikationen avisiert waren, entfallen hingegen. Für diese Entscheidung bringt der Pferdesportverband Rheinland dem Veranstalter Verständnis entgegen und bedankt sich dennoch für den Einsatz. Die ursprünglich geplante Finalveranstaltung für den Cup entfällt natürlich ebenso.
"Wir hoffen aber, die Serie im kommenden Jahr mit einem neuen Sponsor wieder ins Leben rufen zu können", so Rolf-Peter Fuß von der Landeskommission Rheinland. (pemag)


11.05.2011


RIDERSPARTY 2011 in Heinsberg

Der RuFV Heinsberg lädt am 14.Mai 2011 um 20 Uhr zur Ridersparty in das Pferdesportzentrum "Willy Laprell" ein
Das kleine Frühjahrsturnier am Samstag wird die Reiter auf die neue Saison einstimmen.
Hier die Zeiteinteilung


10.5.2011


Rene Tebbel besucht den Kreis Heinsberg

Vom 24. bis 26. Mai 2011 wird René Tebbel, dreifacher Deutscher Meister und Sieger der Großen Preis von Aachen, einen Springlehrgang für alle interessierten Springreiter, die ihren Start in die neue Saison noch verbessern wollen, abhalten.
Angeboten wird der Lehrgang von der DS-Pferdeagentur in Kooperation mit dem Reitsportzentrum Pütt und der Reitanlage Rodebachtal.
Es ist gedacht, an den ersten zwei Trainingstagen die individuellen Stärken herauszuarbeiten und Schwächen zu analysieren und zu beheben. Dies erfolgt in Gruppen von maximal 5 Reitern, die ihrem Leistungsstand entsprechend eingeteilt sind. Diese beiden Trainingstage finden im Reitsportzentrum Pütt statt, wo René Tebbel auf jeden Teilnehmer individuell eingehen kann und vielerlei Tipps aus der Welt der Profis zur Seite steht.
Der Lehrgang schließt mit einem Parcourspringen am 26. Mai 2011 auf der Reitanlage Rodebachtal ab, wo das Erlernte erprobt und gefestigt werden soll.
Der Springlehrgang wird während der Woche in den Nachmittags- bzw. Abendstunden von Dienstags bis Donnerstag stattfinden.
Weitere Info`s und Anmeldungen unter www.ds-pferdeagentur.de


10.04.2011


Pferdesegnung in Selfkant-Millen

Am 8. Mai findet die traditionelle Pferdesegnung in Millen statt. Anlässlich des Patronatstages der St.-Quirinus-Schützenbruderschaft kommen seit jeher viele Pilger und Pferdeliebhaber nach Millen, um den heiligen Quirinus um Schutz und Hilfe anzurufen, besonders aber um Pferde vor Krankheit und Unfällen zu bewahren.
Der Kreisverband der Reit- u. Fahrvereine Heinsberg lädt herzlich ein an dieser Pferdesegnung teilzunehmen, für einen guten Start in die Turniersaison.
Während nach dem Hochamt die traditionelle Quirinus-Prozession zur Kapelle im Oberdorf zieht, versammeln sich die Pferdeliebhaber mit ihren treuen Vierbeinern um 9.45 Uhr im Gewerbegebiet Tüddern und ziehen in einem Korso aus Kutschen, Pferden und Reitern mit Standarten und den verschiedensten Pferderassen durch den historischen Ortskern zur traditionellen Pferdesegnung, die um 10.30 Uhr auf der Johann-Grein-Straße stattfindet.
Anschließend sind alle Reiter, Pferdeliebhaber und Pilger zum Frühschoppen mit Imbiss von den Schützenbrüder eingeladen.
Zu weiteren Informationen und für Anmeldungen stehen Rita und Jan Lipperts zur Verfügung mail: rita@lipperts-transporte.de

Der RFV Selfkant bietet allen Pferdefreunden ein gemütliches Frühstück vor der Pferdesegnung um 8.00 Uhr in der Kantine der Reithalle, Auf den Hoecken in Havert. Hier ist um 9.15 Uhr gemeinsamer Abritt nach Millen.
Anmeldungen sind aus organisatorischen Gründen erforderlich per mail an: nicole.driessen@gmx.de


01.04.2011


Frühjahrsturnier in Heinsberg

Der RuFV Heinsberg hat sich entschieden, in diesem Frühjahr, am 14.Mai 2011, ein WBO-Turnier zu veranstalten, an das die Vereinsmeisterschaft gekoppelt ist.
Darüber hinaus startet auf dem Turniergelände am selben Abend eine RIDERSPARTY ab 20 Uhr zu der alle herzlich eingeladen sind. Weitere Info`s folgen in Kürze.


21.03.2011


Lehrgang zum Befähigungsnachweiss für Pferdetransporte

In Absprache mit dem Kreisveterinär- u. Lebensmittelüberwachungsamt biete die DS-Pferdeagentur einen Lehrgang zum Befähigungsnachweis für Tiertransporte nach VO EU 1/2005 (Tierschutztransportverordnung)an.
Der Lehrgang findet am Samstag, den 2.April 2011 um 14 Uhr im Reitsport-Centrum Busch, An Fürthenrode 54, 52511 Geilenkirchen statt.
Ausführliche Informationen zu dem Lehrgang und Anmeldeformular finden sie unter Info und Anmeldeformular


28.02.2011


Unsere Jungs erfolgreich beim Landesvierkampf

Ein anstrengendes Wochenende liegt hinter den Vierkämpfern im Rheinland. Der Landesvierkampf wurde diese Jahr vom Kreisverband Neuss ausgetragen. Mit dabei war die Mannschaft aus dem Kreisverband Heinsberg, bestehend aus Axel Dahmen (RFG Vinn e.V.), Philipp Erdweg (RV Geilenkirchen 1907 e.V.), Patrick Kirschbaum (RFV Ratheim 1951 e.V.) und Jannik Nießen (RFG Vinn e.V.). Bereits nach den ersten beiden Disziplinen zeichnete sich ein zweiter Platz für die Mannschaft ab. Dieser konnte nach guten Ergebnissen in Dressur und Springen gehalten werden. Für zwei Reiter reichte es zu einer Einzelplatzierung: Philipp Erdweg landete im Finale auf dem fünften Platz und Jannik Nießen erreichte im Finale mit Pferdewechsel Platz sieben. Das harte Training hat sich gelohnt - herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen und Dank an alle, die dazu beigetragen haben!
Für Philipp Erdweg und Jannik Nießen geht es nach der Landessichtung zum Vierkampf mit den Trainingsmaßnahmen weiter. Beide wurden von der Landestrainerin im Vierkampf, Caroline van der Linde, zu den Trainingsmaßnahmen zum Bundesvierkampf 2011 eingeladen. In den nächsten fünf Wochen werden sie sich in den vier Disziplinen weiter vorbereiten - am Ende der Vorbereitungszeit wird dann die Mannschaft für den Bundesvierkampf zusammengestellt. Dieser findet am 9. und 10. April 2011 in Neustadt/Dosse im Landesverband Berlin-Brandenburg statt.


21.02.2011


Servicewagen des Kreisverband Heinsberg für alle Mitglieder

Der neue Servicewagen des Kreisverband der Reit- und Fahrvereine Heinsberg wird den Turnierveranstaltern des Kreises HS zur Verfügung gestellt. Er ist vielfältig einzusetzen, ob zum .................. weiterlesen >>>


02.02.2011

Carsten Lux Sieger des EUREGIO-Springen Kl. M mit Stechen

Carsten Lux (RFV Rodebachtal) heißt der Sieger des höchsten Springens beim EUREGIO-Springturnier im niederländischen Susteren. Mit seiner Stute Coronada K zeigte C. Lux im Stechen den anderen neun Teilnehmern des Stechparcours in 37,42 Sekunden die schnellste fehlerfreie Runde und durfte .................. weiterlesen >>>

15.01.2011

Viele Ehrungen beim Neujahrsempfang 2011

Der Kreisverband der Reit-und Fahrvereine Heinsberg veranstaltet seit vielen Jahren einen Neujahrsempfang, der mittlerweile schon Tradition geworden ist um die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler für ihre Spitzenleistungen in diesem würdigen Rahmen auszuzeichnen. Gleichzeitig .................. weiterlesen >>>

04.01.2011

Springreiter erhalten neue Hindernisse

Der Kreisverband Heinsberg freut sich, dass für die nächste Saison so viele neue Hindernisse von Sponsoren zur Verfügung gestellt werden. Ein Projekt im letzten Jahr galt vielen als Vorbild. Unter dem Motto "Von der Jugend für die Jugend" hatten ...............................weiterlesen >>>

05.12.2010

EUREGIO-Springturnier 2011

Zum sechsten Mal steigt am 29.-30. Januar 2011 das mittlerweile traditionelle Hallenturnier des Kreisverbandes Heinsberg im niederländischen Susteren. Auch das große Dressurturnier wird im nächsten Jahr erstmalig in Verbindung mit dem Springturnier in der großen Anlage mit .................. weiterlesen >>>


26.11.2010

Vorbereitungen zum Neujahrsempfang laufen

Die Vorbereitungen zur Sportlerehrung im Rahmen des Neujahrsempfangs am 9. Januar sind angelaufen. Alle Pferdefreunde, Reiterinnen und Reiter sind herzlich eingeladen.
Bei der Sportlerehrung, die aus diesem Anlass durchgeführt wird, sollen alle Turnierteilnehmer/-innen unseres Kreises, die bei offiziellen Meisterschaften, wie Weltmeister-, Europameister-, Deutscher Meister-, Rheinischen- und Kreismeisterschaften im Jahre 2010 Erfolge erziehlt haben, vom Kreisverband Heinsberg geehrt werden. Damit wir keinen vergessen, bitten wir um Mitteilung, falls Ihnen solch ein Erfolg in ihrem Verein oder Umkreis bekannt ist.
Anmeldung an: Hans-Peter Molls


12.11.2010


Fall von Equine Infektiöse Anämie jetzt im Ennepe-Ruhr-Kreis aufgetaucht

Auf einem Pferdehof in der Stadt Wetter musste ein an EIA erkranktes Pferd eingeschläfert werden. Der Stall wurde gesperrt, 83 Pferde dürfen den Stall nicht mehr verlassen. Außerdem hat das Veterinäramt für drei Monate einen Sperrbezirk von 1000 m um den betroffenen Pferdestall errichtet.
In den vergangenen Monaten gab es diverse Fälle von EIA in Bayern allein 15, weitere in Hessen und Baden-Würtenberg.
Die Krankheit ist für Pferde tödlich und hochansteckend, aber für den Menschen ungefährlich. Der Virus bewirkt eine Auflösung der Blutplättchen und der roten Blutkörperchen. Hier weitere Info`s


7.11.2010


Daniel Coenen in den Bundeskader Fahren berufen

Der Ausschuss Fahren des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei hat in seiner jährlichen Herbstsitzung die Championats- und Bundeskader der Pferde- und Ponyfahrer benannt.
In den Kader für Vierspänner Pony wurde Daniel Coenen (RV Geilenkirchen) berufen.
Hier die komplette Liste aller benannten Fahrer.


27.10.2010


Erste Hilfe Kurs bei Stall- und Reitunfällen

Am 20. und 21. November 2010 findet in Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst und dem Kreisjugendausschuss ein Erste Hilfe Kurs für Reitunfälle in Geilenkirchen statt. Der Kurs umfasst 8 Doppelstunden und wird für Trainerlehrgänge und Führerscheinanträge anerkannt.
Kosten pro Teilnehmer (ohne Verpflegung): 32 Euro
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an info@krfheinsberg-jugend.de - sie wird erst mit der Überweisung der Lehrgangsgebühren verbindlich. Zahlungsinformationen erhalten Sie zusammen mit der Anmeldebestätigung per E-Mail.
Hier nochmals Einladung mit näheren Informationen Einladung


22.10.2010


Hestadagar der Islandpferdereiter Heinsberg 2010

Am 24. Oktober 2010 findet in Waldfeucht-Frillinghoven der Hestadagar der Islandpferdereiter Heinsberg 2010 statt.
Hestadagar sind Veranstaltungen mit Wettbewerben für Freizeitreiter. Das Wort Hestadagar kommt aus dem Isländischen und bedeutet „Pferdetage“. Die Grundidee der Hestadagar ist, ein speziell auf Freizeitreiter angepasstes Aufgabenprogramm mit eigenen Leitgedanken zur Verfügung zu stellen. Im Vordergrund steht Spaß, Lernwille und Horsemanship. Das Hestadagar-Konzept entstammt der Islandpferde-Reiterei. Hestadagar sind prinzipiell offen für alle Pferderassen, wenn diese für die jeweilige Aufgabe geeignet sind. Hestadagar können als eigene Veranstaltungen oder als Teil von Breitensport- und Sportturnieren angeboten werden. Die Anforderungen an Beschlag, Ausrüstung, Sattelung und Zäumung unterscheiden sich vom Leistungssport. Hestadagar sollen von speziell fortgebildeten Richtern bewertet werden.
Hier weitere Informationen
Alle weiteren Auskünfte und Zeiteinteilung finden sie auf der Homepage der Islandpferdereiter Heinsberg www.islandpferde-hs.de


17.09.2010


Landesturnier 2011 im Kreis Heinsberg

Das 60. Landesturnier des Pferdesportverbands Rheinland wird vom 09. - 11. September 2011 im Kreis Heinsberg stattfinden.
Der Beschluß fiel auf der gestrigen Kreisverbands-Ausschußsitzung, wo der Vorstand und die Vorsitzenden der Vereine ohne Gegenstimme einig waren, dass das Projekt gemeinsam unter Federführung des Kreisverbandes Heinsberg im Kreis veranstaltet wird.

Der Geschäftsführer des Pferdesportverbandes Rheinland, Herr Peter Fuß, hatte den Vorsitzenden Hans-Peter Molls schon vor dem diesjährigen Landesturnier in Hamminkeln gefragt, ob Interesse bestände das Landesturnier auszurichten, da kurzfristig für das nächste Jahr ein Veranstalter abgesprungen sei.
Gestern Abend nun erklärten sich gleich drei Vereine bereit ihr Vereinsgelände als Austragungsort zur Verfügung zu stellen. Die Entscheidung, ob der Austragungsort nun Heinsberg, Ratheim oder Gangelt-Niederbusch sein wird, hängt von der nun folgenden gründlichen Prüfung einer möglichen Geländestrecke für die Vielseitigkeit ab. Dabei hat Herr Fuß fachkompetente Unterstützung zugesagt.

Die PSG St. Georg Wegberg & Scherpenseel hat ihre Unterstützung beim Aufbau der Geländestrecke zugesagt und verlegt eigens dafür das Fahrturnier auf einen späteren Zeitpunkt. Die Voltigierabteilungen des RV Geilenkirchen und RV Scherpenseel haben ihre Unterstützung bei den auszutragenden Voltigierwettkämpfen zugesagt. Die Reitsportgemeinschaft Vinn als erfahrener Turnierveranstalter würde die Dressurwettkämpfe betreuen. Die Organisatoren der Springturniere von Heinsberg, Ratheim und Rodebachtal stehen schon in den Startlöchern. Natürlich können sich noch weitere Helfer anschließen.

So war man gestern Abend guter Dinge die gestellte Aufgabe gemeinsam zu meistern.


01.09.2010


Rheinische Meister "Fahren"

Am vergangenen Wochenende stellten die Fahrer ihr Können bei den Rheinischen Meisterschaften unter Beweis. In Straelen kämpften die Fahrer nicht nur um die Medaillen, sondern auch gegen das Wetter.
Trotzdem gelang es den Fahrern sportlich gute Leistungen zu zeigen. Vor allem aus unserem Kreis zeigte die Familie Wintgens mal wieder ihr Können. Den Titel "Rheinischer Meister" im Zweispänner-Ponny erlangte Jörn Wintgens (PSG St. Georg Wegberg & Scherpenseel). Bei den Vierspännern-Pferde siegte Andreas Wintgens (PSG St. Georg Wegberg & Scherpenseel) und erlangte so die Meisterschärpe.


31.8.2010


Landesturnier Rheinland

Beim RV Jagdfalke Brünen wurde um die Landesstandarte geritten. Das Mannschaftsspringen der Kreise gewann die Mannschaft vom KV Kleve mit Gina-Sophia Giordani, Otmar Eckermann, Katrin Eckermann und Stefanie Reining. Die Startprüfungen am Samstag verliefen für die Mannschaftsteilnehmer des Kreisverbands Heinsberg vielversprechend gut. Im ersten Umlauf der Mannschaften am Sonntag war jedoch unseren Springreitern das Glück nicht hold. Stephan Dohmen beendete den Parcour mit 4 Fehlerpunkte, wie Boris Miksa kassierte auch Michelle Bleilevens 8 Fehlerpunkte, Michael Molls war mit 20 Fehlerpunkten das Streichergebnis. Somit konnte sich unsere Mannschaft nicht für den zweiten Umlauf qualifizieren. Im Endergebniss war dies der 10. Platz.
Mannschaftsführer Armin Scheuvens bedankte sich bei der Reiterin und den Reitern ganz herzlich für die Bereitschaft zur Teilnahme an diesem Wettkampf, welche nicht bei jedem Reiter aus unserem Kreisverband so selbstverständlich war.

Ergebniss-Listen Landesturnier 2010


25.08.2010

Landesturnier 2010 in Hamminkeln-Brünen

Am 28. und 29. August wird das große Landesturnier des Pferdesportverbandes Rheinland auf der Anlage des RV Jagdfalke Brünen ausgetragen. Seit 60 Jahren treffen sich nun Pferdesportfreunde aus dem Rheinland. Es wird in Vielseitigkeitswettbewerben um die Landesstandarten geritten, im Zirkel geht es um die Vergabe der Landesvoltigierstandarte, in Dressur und Springen kämpfen die Kreisverbände in Mannschaftsprüfungen um Siege und Platzierungen.
Für unseren Kreisverband hat Mannschaftsführer Armin Scheuvens folgende Teilnehmer für das Mannschaftsspringen genannt:
Michelle Bleilevens (RFV Rodebachtal), Stephan Dohmen (RFV Heinsberg), Frank Lipperts (RFV Rodebachtal), Boris Miksa (RFV Ratheim), Michael Molls (RFV Rodebachtal).

Infos zum Landesturnier auf der Homepage des Landesturniers
Info`s und die Zeiteinteilung

23.08.2010


Deutsche Meisterschaft Vierspänner

Bei den Vierspänner Ponys griff Daniel Coenen (RV Geilenkirchen) am letzten Wochenende ins Geschehen ein. Daniel steuerte in der Dressur zunächst auf Rang 10, im anschließenden Marathon auf Rang 8. Weil im Hindernissfahren kein Ball fiel konnte er so den hervorragenden 8. Platz mit 166,4 Punkten erlangen.


18.08.2010


Jessica Krieg Deutsche Jugendmeisterin Pony-Dressur

Europameisterin Jessica Krieg (Heinsberg) sicherte sich bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Aachen die Goldmedaille in der Deutschen Meisterschaft der Pony-Dressurreiter.
In allen drei Wertungsprüfungen zeigte sie mit ihrem Pony Ghost gute Leistungen. Auch wenn sie keine Wertungsprüfung für sich entscheiden konnte, reichte es dennoch für Platz zwei. Durch die konstante Leistung konnte sie die Meisterschaft dennoch für sich entscheiden und verwies die Grete Linnemann vom Landesverband Hannover auf den zweiten Platz. Lena Charlotte Watterscheidt aus dem Rheinland erreichte auf ihrem Pony Deinhard B die Bronzemedaille.


10.08.2010


Deutsche Jugend-Meisterschaften Fahren

Drei jugendliche Teilnehmer aus dem Kreis Heinsberg starteten am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Jugend-Fahrmeisterschaften in Viernheim. Die erstmalig ausgetragene Meisterschaft wurde für die Heinsberger Teilnehmer zu einem erfolgreichen Wochenende. Vienna Gerards (RuFV Heinsberg) zeigte zu Beginn einige Schwächen in der Dressur, überzeugte anschließend durch eine souveräne Marathonfahrt und die einzige fehlferfreie Fahrt durch den Kegelparcours. Sie sicherte sich Rang elf bei den Pony-Einspännern. Jane Wintgens (PSG St. Georg Wegberg & Scherpenseel) lag nach der Dressur in den Top Ten. Sie erreichte nach soliden Ergebnissen im Marathon und Kegelfahren den 14. Platz in der Endrangierung der Pony-Einspänner. Ihr Bruder Jörn (PSG St. Georg Wegberg & Scherpenseel) startete bei den Pony-Zweispännern. Nach einer guten Leistung in der Dressur und einem zweiten Platz im Marathon rangierter er auf Platz sieben der Gesamtwertung. Diesen Platz konnte er im Kegelfahren halten.


09.Juni.2010


RFV Ratheim Vereins-Kreismeister 2010

Die Kreismeisterschaft, welche am vergangenen Wochenende vom RV Selfkant ausgetragen wurde, ist alljährlich ein Höhepunkt für die Reiterinnen und Reiter des Kreisverbandes Heinsberg. So waren auch in diesem Jahr wieder viele Teilnehmer nach Havert gekommen. Die Mannschaft des RFV Ratheim hatte mit Danique Knoops, Jana Merten, Alina Apel und Anja Lühmann gleich vier Kreismeistertitel errungen.
So sicherten sich die Ratheimer den deutlichen Sieg in der Einzelwertung und sorgten damit auch in der Vereinswertung für einen mehr als komfortablen Vorsprung vor der Mannschaft des RV Geilenkirchen. Mit Lisa Schaffrath, Philipp Erdweg und Marcel Wolf als Kreismeister hatte sich der RV Geilenkirchen an die zweite Stelle der Vereinswertung gesetzt. Auf Platz drei der Vereinswertung gelangte der RFV Rodebachtal dank dem Kreismeistertitel von Kerstin Schlemmer.
Auch Marina Fell holte für den RV Heinsberg einen Kreismeistertitel, sowie Mark Eißen für die RFG Vinn.
Die Jugend kämpfte wieder um die Jugend-Vereinsstandarte. Hier siegte deutlich die Mannschaft des RV Geilenkirchen vor der RFG Vinn. Es folgte auf dem dritten Platz der RFV Rodebachtal.
Kreisverbandsvorsitzender Hans-Peter Molls gratulierte allen Kreismeistern und übergab die Vereinsstandarte an den Geschäftsführer des RFV Ratheim, Herrn Cwik. Die Medaillen erhielten die Platzierten aus der Hand von Herrn Feiter von der Kreissparkasse Heinsberg.
An beiden Tagen wurden die Zuschauer und Teilnehmer mit herrlichem Wetter belohnt. Hans-Peter Lüttgens, 2. Vorsitzender, dankte am Abend beim Aufmarsch der Vereine nochmals dem gastgebenden Verein unter Vorsitz von Josef Drießen für die hervorragende und reibungslose Organisation.

Hier weitere Ergebnisse Kreismeister Dressur Kl. E
Kreismeister Springen Kl. E
Kreismeister Dressur Kl.A
Kreismeister Springen Kl. A
Kreismeister Dressur Kl. L
Kreismeister Springen Kl. L
Kreismeister Dressur Kl. M
Kreismeister Springen Kl. M
Kreismeister Kombi Jun./J.R.
Kreismeister Kombi Reit./Sen.
Jugend-Vereinswertung 2010
Vereinswertung 2010
Kreismeister 2010




17.05.2010


Jessica Krieg beim Hamburger Pony Dressur Derby

Kurz nach ihrem furiosen Sieg beim Preis der Besten in Warendorf konnte sich die 13-jährige Jessica Krieg auch beim Hamburger Pony Dressur Derby gut in Szene setzen. Gesattelt hatte sie hier Zweitpony Ghost, mit dem sie beim Preis der Besten neben ihrem Sieg im Sattel von Danilo auch noch Platz sieben erritten hatte.
Mit einem dritten Platz und einem Sieg hatte sich die Heinsbergerin problemlos ein Ticket für das Finale mit Ponywechsel am frühen Sonntagmorgen gesichert. Hier traf sie auf Grete Linnemann, die mit White Gold B ein Pony aus dem Besitz von Ludwig Stassen gesattelt hatte, und Jolan Lübbecke mit Danny Beau. Mit ihrem eigenen Pony erzielte Jessica Krieg in der ersten Finalrunde das beste Ergebnis dieses Finals: Mit 815 Punkten setzte sie sich so zunächst an die Spitze. Doch die beiden Konkurrentinnen holten in den Runden mit Ponywechsel auf ? zumal sich Kriegs Pony Ghost hier als absoluter Punktelieferant erwies. Mit 2390 Finalpunkten avancierte der siebenjährige Hengst zum besten Pony des Finals. Der Reitersieg ging letztlich an Mannschafts-Europameisterin Grete Linnemann, die im Sattel von Ghost sogar mehr Punkte erzielte als mit ihrem eigenen Pony. Mit insgesamt 2.352 Punkten setzte sich die erfahrenste Reiterin des Finales am Ende durch. Silber ging letztendlich an Jolan Lübbecke (2.333), Bronze an Jessica Krieg (2.302).
Hier weitere Info unter PEMAG/fn-presse


12.05.2010


Star-Equipe Jugend-Cup: Semi-Finalisten

Beim Reit- u. Fahrverein Rodebachtal hat am vergangenen Wochenende die Qualifikation zum Star-Equipe Jugend-Cup stattgefunden. Hier lösten die drei Erstplatzierten Tickets für die Teilnahme am Semi-Finale im Rahmen der Rheinischen Meisterschaften im Pferdesportzentrum Rheinland Anfang Juli.
Als Siegerin des Einfachen Reiterwettbewerbs qualifizierte sich die vierzehnjährige Nicola Dalibor (Mönchengladbach) mit ihrem Milky Way mit einer WN 9.0 für das Halbfinale, auf Platz zwei ritt die Geilenkirchenerin Lisa Schaffrath mit ihrem "Schatzi Jo Conne" WN 8.5. Als Drittplatzierte ergatterte außerdem Anna Quadflieg (RV Heinsberg) eine Starterlaubnis für das Halbfinale in Langenfeld WN 8.4 - sie hatte Verle gesattelt. Schleifen und Medaillen bekamen die stolzen Nachwuchsreiterinnen von Sponsorin und Schirmherrin Nicole Uphoff-Selke, ihres Zeichens mehrfache Olympiasiegerin in der Dressur, höchstpersönlich überreicht.


01.05.2010


Nach 10 Jahren wieder großes Springturnier im Rodebachtal

Nun geht die Saison endlich wieder los. Den Auftakt macht bereits am nächsten Wochenende das Team vom Reit- u. Fahrverein Rodebachtal. Auf ihrem Turnier am 8.-9. Mai wird nicht nur Springsport geboten, sondern auch der einmalig im Kreis Heinsberg ausgetragenen Star-Equipe Jugend-Cup. Nach einigen Jahren Abstinenz wurde der Star-Equipe Jugend-Cup, vormals Mira-Cup, 2010 wieder zurück ins Leben gerufen. Schirmherrin ist wie früher Doppel-Olympiasiegerin Nicole Uphoff-Selke. Sie wird auch am Samstag auf der Reitanlage Rodebachtal die Siegerehrung durchführen. Info zum Star-Equipe Jugend-Cup
Ab 20.00 Uhr beginnt am Samstag die Abendveranstaltung mit einem Auftritt der Top Coverband "Glenrock". Eintrittskarten sind im Vorverkauf im Kasino der Reitanlage Rodebachtal erhältlich. Alle Cowboy`s sind zum großen Bullriding Wettbewerb am Samstagabend eingeladen. Auf Sieger und Platzierte warten tolle Preise.
Am Sonntag wird der Aachen-Laurensberger Rennverein (ALRV) Karli, das offizielle CHIO Maskottchen entsenden, die Freizeit - und Tourismusregion "Der Selfkant" kennenzulernen. So freut sich der Veranstalter Karli auf der Reitanlage Rodebachtal begrüßen zu dürfen. Er wird zum Empfang vom Weltmeister der Kaltblutgespanne Andreas Wintgens mit seinem Sechs-Spänner gefahren.
Weitere Info`s und Zeiteinteilung unter www.rv-rodebachtal.de


20.04.2010


Voltigier-Gruppentreffen

Am kommenden Samstag, den 24. April, veranstalten die Pferdefreunde Kreuzrath e.V. ein Voltigier-Gruppentreffen auf der Reitanlage Rodebachtal. Es haben sich 64 Kinder im Alter bis 16 Jahre angemeldet. Ihnen wird die Möglichkeit gegeben, mit oder ohne Konkurrenz ihre Leistung zu zeigen und durch Richterin Annegret Abbing werten zu lassen.

Weitere Info`s und Zeiteinteilung unter www.ullasreiterhof.de


06.04.2010


Tag des Pferdes in der Freizeitregion "Der Selfkant"

Die 2009 ins Leben gerufene Idee, eine Pferde-Breitensportveranstaltung durchzuführen, wird nun endlich Realität. In der Leader-Region "Der Selfkant" will man mit dem Tag des Pferdes intensiv für den Reittourismus in den Partnergemeinden Gangelt, Selfkant und Waldfeucht werben.

Zwei Tage lang, vom 8. bis 9. Mai, werden nun die Mitglieder der neu gegründeten Arbeitsgemeinschaft des Kreisverbandes Heinsberg ihrem Profil entsprechendes Programm bieten. Von Pferdebetrieben, Cafes, Hufschmieden, Pensionen, Reitsportgeschäften, Versicherungen, Fahrzeugausstellern, Therapeuten, Tierärzten bis zu Pferdezahnärzten etc. ist alles vertreten. Das Programm richtet sich an Freizeit - und Turnierreiter, gleichzeitig will man damit auch das Interesse bei jedermann wecken. Ob jung oder alt, für jeden ist etwas dabei. Kutschfahrten, Reiterspiele sowie Schauprogramm und Rassepräsentationen bis hin zu Kinderschminken und Ponyreiten. Im großen Messezelt stellen sich die Mitglieder vor, ob durch Prospekte, Bilder und Kartenmaterial oder durch Podiumsdiskussion. Geführte Wanderritte werden angeboten. Die Veröffentlichung der eigens neu erstellten Reitwanderkarte durch die Leaderregion "Der Selfkant" ist ein Höhepunkt der Veranstaltung.

Der Auftakt der Veranstaltungen zum Tag des Pferdes findet am Samstag, den 08. Mai 2010 auf der Reitanlage des Reit- u. Fahrvereins Rodebachtal in Gangelt-Niederbusch statt. Neben dem traditionellen Springturnier wird den Zuschauern ein buntes Angebot geboten. So entstand ein besonders abwechslungsreiches Schauprogramm mit Voltigierern, Westernreitern, Islandpferdereitern, Dressurreitern, Alt-Herren-Runde, Kutschenfahrern, Ponyreitern und Kaltblutpferden. Ab 20.00 Uhr beginnt die Abendveranstaltung mit einem Auftritt der Top Coverband "Glenrock". Eintrittskarten sind im Vorverkauf erhältlich.

Am Sonntag, den 09. Mai 2010, dem eigentlichen "Tag des Pferdes" gibt es verschiedene Höhepunkte. Am Morgen sind besonders die Wanderreiter mit ihren Pferden angesprochen. Man startet nach einem gemeinsamen Frühstück in der Reithalle des RV Selfkant-Havert zur alljährlichen Pferdesegnung nach Millen, an der traditionell mehr wie einhundert Pferde teilnehmen. Danach wird man das Reitwanderwegenetz in der Region offiziell eröffnen. Die Teilnehmer werden zu Pferd oder mit Kutsche den Weg von Millen nach Niederbusch antreten, wo sie dann auf dem großen Platz herzlich empfangen werden.

Anmeldungen zum Frühstück in der Reithalle Havert und zum Ritt zur Pferdesegnung bitte telefonisch bei Leo und Agnes Mehlkopf, Tel-Nr. 02454-7410 .

Weitere Info`s unter www.selfkant-reiten.de


26.03.2010


RV Scherpenseel mit neuer Homepage

Zeitgleich zum Vergleichsturnier am 28.März eröffnet der RV Scherpenseel eine Homepage. Unter www.rv-scherpenseel.de finden sie alle Vereinsneuigkeiten und jetzt auch alle Info`s zum Turnier.


12.03.2010


Goldenes Reitabzeichen für Carsten Lux

Im Rahmen des Hallenturnieres auf Gut Neuhaus in Neuss wird dem erfolgreichen Springreiter Carsten Lux (RFV Rodebachtal) sein Goldenes Reitabzeichen überreicht. Die Verleihung nimmt Herr Witte, Präsident des Pferdesportverbandes Rheinland, am Samstag, den 13.3.10, gegen 20°° Uhr vor.


10.03.2010


16-jährige Charlin Wetzler siegt in S-Dressur

Grund zum Feiern hatte Charlin Wetzler beim Turnier in Montfort am vergangenen Wochenende. Die junge Reiterin vom RV Scherpenseel sicherte sich mit ihrem Deja-Vue den Sieg in der Dressurprüfung der Klasse S. Das Paar erreichte 730 Punkte. Auf dem zweiten Platz landete ein weiterer Reiter aus dem Kreis Heinsberg. Marcel Wolf (RV Geilenkirchen) kam mit Dundee auf 722 Punkten.
Nachdem Charlin zum Auftakt in der Dressurprüfung Kl.M* den 2. Platz mit 580 Punkten angesteuerte hatte, vor Nicole Flocken (RFG Vinn) mit 567 Punkten und Beatrix Aretz (RFG Vinn) mit 564 Punkten, sattelte sie Deja-Vue wieder für die Dressurprüfung Kl.M** mit Qualifikation zur S-Dressur. Mit dem 18-jährigen Deja-Vue konnte Charlin im M** Platz sechs mit 643 Punkten verbuchen. Der reichte um sich für die Dressurprüfung Kl. S* zu qualifizieren. Noch besser lief es dann im S*, wo das Paar den Sieg holte.
Als Favorit ging Marcel Wolf in der Dressurprüfung Kl. M** an den Start. Der ebenfalls in Scherpenseel beheimatete Marcel gewann auf seinem Pferd Dundee mit 661 Punkten diese Prüfung und qualifizierte sich als 2. Reiter aus dem Kreis Heinsberg somit für die Dressurprüfung Kl. S*. Hier belegte er mit 722 Punkten Platz zwei.
In der Dressurprüfung Kl.L-Kandare siegte Anna von Negri (RFV Ratheim), als bestplatzierte aus dem Kreis Heinsberg in der L-Trense belegte Nadine Buchwald (RV Vinn) den zweiten Platz. Sowohl in der Dressurprüfung Kl. A als auch der Kl.E gelang Michelle Schröder (RV Scherpenseel) auf ihrem Weltenwanderer zweimal in Folge der Sieg.

Hier alle Ergebnisse im Einzelnen: Download


26.02.2010


Mannschaft des Kreisverbandes tritt beim Landesvierkampf an

Am kommenden Wochenende, 27.-28. Februar, findet in Kamp-Lintfort die rheinische Landessichtung im Vierkampf 2010 statt. Nachdem der Kreisverband Heinsberg in den letzten zwei Jahren immer Mannschaften entsenden konnte (im letzten Jahr sogar die Landessichtung ausrichten durfte) freuen wir uns nun, dass Caroline Erdweg, Pia Kocker, Philipp Erdweg (alle RV Geilenkirchen 1907 e.V.) und Hannah Herwig (RuFV Ratheim 1951 e.V.) den Kreisverband Heinsberg am Niederrhein vertreten werden. Die vier werden seit November von Sportlehrer Michael Matzerath in den Disziplinen Schwimmen und Laufen vorbereitet und konnten während des Trainings ihre Leistungen beachtlich steigern. Am Wochenende treten sie gegen ca. 30 andere Starter in der Sichtungs-Tour zum Bundesvierkampf an. Wir drücken ihnen feste die Daumen und hoffen auf ein sportlich faires und erfolgreiches Vierkampf-Wochenende!

Weitere Infos unter www.vierkampf.de oder unter www.rechenstelle.de


26.01.2010


EUREGIO-Springturnier

Jedes Jahr Ende Januar lädt der Kreisverband der Reit- und Fahrvereine Heinsberg zum traditionellen EUREGIO-Hallenturnier ein. Im benachbarten niederländischen Susteren stiegen am letzten Wochenende , 23.-24.Januar, sowohl zahlreiche deutsche als auch niederländische Springreiter in den Sattel.
Viele interessierte Pferdefreunde und Zuschauer hatten schon früh am Morgen den Weg in die grenznahe großzügige "Manege Katsbek" gefunden und freuten sich auf spannende Wettkämpfe und auf einen netten grenzüberschreitenden Austausch an Informationen über den Pferdesport. Dies soll auch der Sinn dieser gelungenen Veranstaltung sein, verdeutlicht Hans-Peter Molls, Vorsitzender des KRF Heinsberg. "Die Veranstaltung soll Pferdefreunde über die Grenze hinaus zusammenführen." Die Teilnehmer genossen die große Anlage mit zwei Reithallen in Größen von 70x30m und 50x20m. Selbst das Richtergremium Joachim Metzer, Ursula Liesen und Gabriele Schwecht geriet ins Schwärmen.
Die niederländischen Teilnehmer kennen mittlerweile auch die deutschen Regelungen, stellten Armin Scheuvens und Jan Lipperts als Turnierorganisatoren fest. Jedoch funktioniere die Veranstaltung nur, weil man ein verlässliches Helfer-Team im Kreisverband habe. Für die Reiterinnen und Reiter der KRF Heinsberg war diese Veranstaltung eine gute Motivation und Vorbereitung auf die Saison 2010. Höhepunkt des Turniers war das M-Springen mit Stechen am Sonntagabend, in welchem die Reiter aus dem Kreis Heinsberg die vorderen Plätze belegte. Carsten Lux (RFV Rodebachtal) siegte in der zweiten Abteilung nach einem spannenden Stechen, Frank Lipperts (RFV Rodebachtal) belegte ebenfalls mit einem Null-Fehlerritt im Stechen den 2. Platz in der ersten Abteilung und Leonhard Bahners (RFV Rodebachtal) gelangte trotz eines Abwurfs im Stechen auf Grund der schnellen Zeit auf den 3. Platz.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen: Download


10.01.2010


Rolf-Peter Fuß ehrt die erfolgreichen Pferdesportler

Auf ein erfolgreiches Jahr 2009 blickte der KRF Heinsberg beim diesjährigen Neujahrsempfang zurück. Zahlreiche Gäste unter anderem der Geschäftsführer des Pferdesportverbandes Rheinland, Herr Rolf-Peter Fuß, waren trotz Minustemperaturen nach Geilenkirchen gekommen um an der Ehrung teilzunehmen.
"Als wir vor fünf Jahren diese Feierstunde ins Leben riefen, um große Erfolge zu würdigen, habe ich bei mir gedacht, irgendwann werden die Erfolge mal nachlassen", erinnerte sich Kreisvorsitzender Hans-Peter Molls. Aber da hatte er sich wohl getäuscht. Herr Fuß überbrachte Glückwünsche auch von Herrn Witte und hob`die zahlreichen Erfolge der Fahrer aus dem Kreis Heinsberg hervor. Dann nahm Hans-Peter Lüttgens zusammen mit Herrn Fuß und Herrn Molls die Ehrung vor.
Tamara Engel (Islandpferdereiter Heinsberg) wurde für den Sieg bei den Norddeutschen Meisterschaften im Tölt T2 und für den 2.Platz im Tölt T2 bei den NRW-Meisterschaften geehrt. Sabrina Busch (RFV Ratheim) wurde auf Akido Rheinische Meisterin der Springreiter. Für den vierten Platz bei den Deutschen Meisterschaften der Ponyfahrer wurde Daniel Coenen (RV Geilenkirchen) geehrt. Vizemeister wurde er in der Teamwertung. Ein besonderer Erfolg gelang Andreas Wintgens (PSG St. Georg Wegberg&Scherpenseel). Er kehrte aus dem französischen Conty mit seinen Kaltblütern als Weltmeister der Zugpferde zurück. Bei den Rheinischen Meisterschaften belegte er den 3. Platz Pferde-Vierspänner. Die Springmannschaft des Kreises holte beim Landesturnier den Titel mit Michelle Bleilevens (RFV Rodebachtal), Sabrina Busch (RFV Ratheim), Nicole Kelleners (RFV Ratheim), Carsten Lux ( RFV Rodebachtal) und Jackie Quadflieg (RFV Ratheim), Mannschaftsführer Armin Scheuvens. Die Geilenkirchenerin Annette Coenen verbuchte bei den Rheinischen Fahrmeisterschaften einen tollen Erfolg. Sie wurde Rheinische Meisterin der Pony-Vierspänner.
Am Ende der Ehrungen wurden noch die führenden der Rangliste des Kreises Heinsberg vorgestellt:
Dressur Marcel Wolf (RV Geilenkirchen) mit 4558 Pkt.
Springen Sabrina Busch (RFV Ratheim) mit 26958 Pkt.
Fahren Andreas Wintgens (PSG St. Georg Wegberg&Scherpenseel) mit 4884 Pkt.
Die Gratulation galt auch allen Kreismeistern:




05.12.2009

Vorbereitungen zur Sportlerehrung

Die Vorbereitungen zum Neujahrsempfang am 3. Januar sind angelaufen. Alle Pferdefreunde, Reiterinnen und Reiter sind herzlich eingeladen.
Bei der Sportlerehrung, die aus diesem Anlass durchgeführt wird, sollen alle Turnierteilnehmer/-innen unseres Kreises, die bei offiziellen Meisterschaften, wie Weltmeister-, Europameister-, Deutscher Meister-, Rheinischen- und Kreismeisterschaften im Jahre 2009 Erfolge erziehlt haben, vom Kreisverband Heinsberg geehrt werden. Damit wir keinen vergessen, bitten wir um Mitteilung, falls Ihnen solch ein Erfolg in ihrem Verein oder Umkreis bekannt ist.
Anmeldung an: Hans-Peter Molls


20.11.2009


Reitwege in Teverener- und Brunsumer Heide und Rodebachtal

Die Teverener Heide ist eine vielseitige Landschaft. Binnendünenfeldern, Heidemoorflächen sowie abgegrabenen Tongruben, als Seen und Teiche, prägen das Landschaftsbild. Die ständige Pflege der Heide wird durch entsprechende Maßnahmen gewährleistet.
In der Teverener Heide trifft man aber auch noch zahlreiche Tier- und Pflanzenarten an, die schon längst auf der Roten Liste stehen. Landschaftsbehörde und Forstamt bemühen sich in enger Absprache, dieses einzigartige „Fleckchen Erde“ nicht nur zu erhalten, sondern es auch dem nach Erholung und Entspannung suchenden Menschen zugänglich zu machen, ohne dabei den Naturschutzgedanken aus den Augen zu verlieren.

Weitergehende Informationen sind den zahlreichen in der Heide aufgestellten Informationstafeln zu entnehmen. Idealer Ausgangspunkt Parkplatz Hohenbusch
Auf gut beschilderten Reitwegen wird ein Ausritt zu einem wahren Naturerlebnis. Es führt ein Verbindungsweg auf die niederländische Seite in den Schinvelder Wald, der bei Pferdeliebhabern aus der Region zum Ausritt sehr beliebt ist. Hier sind zahlreiche Markierungen.
Im Natuur- und Landschaftspark "Rodebachtal/Rode Beek" sind Reitwege und Verbindungsrouten zur Teverener Heide und Brunssummerheide markiert. Auf der Reitwegekarte sind Zugänge, die speziell für Kutschen eingerichtet wurden, mit angegeben.

Übersichtskarte
Weitergehende Informationen sind den zahlreichen in der Heide aufgestellten Informationstafeln zu entnehmen.


31.10.2009


Armin Scheuvens erhält Silberne Ehrennadel

Armin Scheuvens ist am 31. Oktober mit der Ehrennadel des Pferdesportverbandes in Silber ausgezeichnet worden.
Der Vorsitzende der Pferdebetriebe im Kreis Heinsberg erhielt diese Auszeichnung anlässlich seines 50. Geburtstages. Mit der Verleihung der Ehrennadel des Pferdesportverbandes Rheinland wird das langjährige und unermüdliche Engagement von Armin Scheuvens für den Pferdesport und die Pferdebetriebe im Kreis Heinsberg und darüber hinaus gewürdigt.
Seit über 20 Jahren ist er im Kreisverbandsvorstand ein kompetenter und engagierter Ansprechpartner für die Pferdebetriebe. Zahlreiche Maßnahmen wurden von ihm organisiert und mitbetreut, unter anderem die Förderung des Springsportes in unserer Region. Mit viel Ambition betreut er jährlich die Springmannschaft beim Landesturnier und konnte dieses Jahr den Sieg mit der Mannschaft verzeichnen.
Die Ehrung nahm der Vorstand des Kreisverbandes Heinsberg bei der Geburtstagsfeier in Pütt vor.


02.10.2009


Hallensaison beginnt in Breberen

Der RV Breberen veranstaltet an diesem Wochenende einen Vergleichswettkampf der Vereine.
Um 12°° Uhr geht es am Samstag mit den Springprüfungen los. Der Sonntag steht den Dressurreitern zur Verfügung. Schon um 9.00 Uhr beginnt die A-Dressur. Die Veranstaltung endet mit der Vorführung der Kleinen im Führzügelwettbewerb gegen 15.30 Uhr und dem Longenreiter Wettbewerb.
Weitere Informationen finden sie zur Zeiteinteilung unter www.rfv-breberen.com



28.9.2009

Tag der offenen Stalltür

Komm zum Pferd! Zum ersten Mal steigt am 4. Oktober 2009 der bundesweite Tag der offenen Stalltür. Reitbetriebe in ganz Deutschland öffnen ihre Tore. Auch einige Ställe aus unserem Kreis beteiligen sich an der Aktion.
Pferde sind die wertvollsten Erziehungs- und Freizeitpartner, die man sich vorstellen kann. Am 4. Oktober laden deshalb 1.000 Reitvereine und Pferdesportbetriebe zum ersten bundesweiten Tag der offenen Stalltür ein.
Ringstechen, Kutschfahrten, Dressurquadrillen oder Springwettbewerbe - jeder Verein oder Betrieb präsentiert sich von seiner individuellen Seite. Aber alle haben ein Ziel: Komm zum Pferd! Neueinsteiger und solche, die schon erste Erfahrungen mit Pferden gesammelt haben, sollen die Gelegenheit bekommen, sich dem ältestem Partner der Menschheit zu nähern, dem Pferd. Eine sanfte Pferdenase streicheln, das erste Pony führen, die Welt aus 1,50 Meter Höhe betrachten oder den dampfenden Geruch von angekokeltem Horn riechen, wenn der Hufschmied da ist. Ob fünf oder 50 - Pferde ziehen alle in ihren Bann, auch die ganze Familie.
Komm zum Pferd - der Tag der offenen Stalltür am 4. Oktober lädt alle Kinder, Jugendlichen, Eltern und Verwandten ein.
Weiter Informationen finden sie hier

Auch folgende Pferdebetriebe in unserer Region öffnen ihre Stall- und Boxentüren:
- Pferdebetrieb Birmanns in Gillrath, Kutschenrundfahrten und Flohmarkt
- Reitsportzentrum Pütt, WBO-Turnier sowie Ponyreiten, Info zur Ausbildung und Pferdeleasing
- RV Scherpenseel, Einblick in die Reitanlage

06.09.2009


Vereinsstandarte wandert 2009 ins Rodebachtal

Besser hätte es nicht laufen können! Nach 3 Turniertagen stehen die Kreismeister 2009 fest. Der Vorstand des Kreisverbandes Heinsberg dankt dem Turnierveranstalter RFV Ratheim mit seinen vielen Helfern für die reibungslose Abwicklung und die tolle Organisation.
Nun wird die Wanderstandarte zum ersten mal das Vereinsheim des RFV Rodebachtal in Gangelt/Niederbusch schmücken. Die Jugendstandarte bleibt jedoch in Ratheim hängen.
Hier alle Ergebnisse der einzelnen Touren:
E-Dressur
E-Springen
A-Dressur
A-Springen
L-Dressur
L-Springen
L/M-Springen
Kombi Jun.
Kombi Rei/Sen
Vereinswertung
Jugend-Vereinswertung
Fotos des großen Aufmarsch, mit dem das Kreisturnier traditionell beendet wurde                                             


Die Kreismeister im Überblick stehen unter der Rubrik => Kreismeister neue

Weitere Foto`s der Kreismeisterschaft stehen demnächst in der Fotogalerie.


30.08.2009

Riesen Überraschung!!!

Das Springteam des Kreisverbandes Heinsberg hat beim diesjährigen Landesturnier in Meerbusch zum 1.Mal das Mannschaftsspringen der Kreise gewonnen.
Nachdem das Team von Armin Scheuvens nach dem 1. Umlauf hinter dem Kreisverband Kleve (0 Punkte) mit nur 0,75 Punkten für Zeitfehler an 2. Stelle lag, knapp vor dem Kreisverband Viersen mit 1 Punkt, brachte im 2. Umlauf Sabrina Busch die Heinsberger Mannschaft auf Siegeskurs mit einer souveränen Nullrunde. Der 4-Fehler-Ritt von Carsten Lux lies das Heinsberger Lager allerdings noch einmal bangen. Michelle Bleilevens ging dann mit ihrem Pferd Cash auf die Überholspur. Mit ihrem Nullfehlerritt in Bestzeit brachte sie die Mannschaft wieder in Führung, nachdem der KV Kleve 4 Fehlerpunkte bekam. Beim Auftritt von Schlussreiterin Nicole Kelleners fieberten alle angereisten Heinsberger Fans mit und brachen in lautes Siegesjubeln aus als die Reiterin die Ziellinie mit 0-Fehlern durchritt. Nun war der Sieg nicht mehr zu nehmen.
Damit sicherte sich das Heinsberger Team mit nur 0,75 F-Punkte den 1. Platz vor dem Kreisverband Kleve mit 4 F-Punkten. Drittbeste Mannschaft wurde das Team vom KV Mülheim.
Insgesamt nahmen 17 Kreisverbände am Mannschaftsspringen teil.
Dieser tolle Erfolg bei einem anspruchsvollen Parcour und starker Konkurrenz ist noch besonders dadurch hervorzuheben, dass seit dem Austragen des Landesturnieres im Jahre 1958 noch keine heinsberger Mannschaft bisher einen Sieg errungen hatte.

22.08.2009

Landesturnier in Meerbusch

Am 29. und 30. August wird auf der Anlage Münker in Meerbusch, Langst-Kierst, das große Landesturnier des Pferdesportverbandes Rheinland ausgetragen. Jahr für Jahr trifft sich die rheinische Pferdesportszene zu ihrem "Familienfest" - dem Landesturnier. In familiärer Atmosphäre steht bei diesem Event der Mannschaftsgedanke im Vordergrund. In Vielseitigkeitswettbewerben wird um die Landesstandarten geritten, im Zirkel geht es um die Vergabe der Landesvoltigierstandarte, in Dressur und Springen kämpfen die Kreisverbände in Mannschaftsprüfungen um Siege und Platzierungen.
Rund 700 Nennungen sind für das diesjährige Landesturnier eingegangen. Im Kampf um die Standarten und Steigbügel haben sich größtenteils auch die Titelverteidiger wieder angesagt: So findet sich Peter Krümmel in den Nennunglisten, der allerdings diesmal auf sein Nachwuchspferd Dargo T setzt - der Westfalenwallach Challenger T, mit dem er 2008 den Goldenen Steigbügel gewann, ist in diesem Jahr mit seiner Tochter Sabrina genannt. Auch die Gewinnerin des Silbernen Steigbügels 2008, die Reeserin Annette Eickelkamp ist mit ihrem Plain Sailing auch in Meerbusch wieder mit von der Partie. Im Mannschaftsspringen der Kreise haben außerdem die Rheinische Meisterin Sabrina Busch und die frisch gebackene Deutsche Meisterin der Jungen Reiter, Katrin Eckermann, ihr Kommen angesagt. Es wird also spannend!

Für unseren Kreisverband hat Mannschaftsführer Armin Scheuvens folgende Teilnehmer für das Mannschaftsspringen genannt:
Michelle Bleilevens (RFV Rodebachtal), Sabrina Busch (RFV Ratheim), Nicole Kelleners (RFV Ratheim), Carsten Lux (RFV Rodebachtal), Jackie Quadflieg (RFV Ratheim).

Infos zum Landesturnier auf der Homepage des Landesturniers
Info`s und die Zeiteinteilung

7.08.2009

Giftige Pflanze breitet sich aus

Jakobskreuzkraut ist, wie viele Kreuzkräuter, giftig, führt aber erst bei höheren Dosen zum Tod. Das Problem ist, das sich die Giftstoffe kumulieren und so eine schleichende Vergiftung und Leberschäden entstehen. Alle Teile der Pflanze sind giftig und bleiben es auch im Heu oder Silage. Dort werden sie von Pferde und Rindern bedenkenlos gefressen. Auf der Weide wir es von jungen oder unerfahrenen Pferde gefressen oder bei knappen Futterangebot. Tödlich ab etwa 2kg pro Pferd im Heu oder 14kg auf der Weide.
Gegen die zunehmende Verbreitung im Rhein-Main Gebiet wird empfohlen, das Kraut auszustechen und im Hausmüll zu entsorgen bzw. zu verbrennen. Regelmäßiges Mähen verhindert die Samenbildung.
Die ersten Fälle von tödlichen Vergiftungen durch Jakobskraut sind schon aufgetreten. Bei schlechten Leberwerten Ihres Pferdes sollten sie einen Tierarzt konsultieren.
Erscheinungsbild: Ähnelt anfänglich dem Löwenzahn. Die Blüte erinnert an die Kamille oder das Gänsblümchen, nur sind auch die Blütenblätter kläftig gelb gefärbt. Die Planze kann eine knie- bis hüfthohe Größe erreichen.
Info-Nachricht der FN
Bericht der Landwirtschaftskammer

26.07.2009

Sommerpause

Nach den großen Sommerturnieren Heinberg und Kirchhoven-Vinn finden nun erst mal keine Turniere mehr in unserem Kreis statt. Jedoch warten schon einige neue Highlights Ende August auf die Turnierreiter. Vom 28.-30. August findet das Landesturnier in Meerbusch statt und direkt danach vom 05.-06. September wird die Kreismeisterschaft in Ratheim ausgetragen gefolgt von der Kreismeisterschaft im Fahren am 13.9.09 in Wegberg-Schwaam.

21.06.2009

Triumph nach Maß: Sabrina Busch Rheinische Meisterin

(PEMAG) Sie ging als Favoritin in das heutige Finale und hielt diesem Druck locker stand: Sabrina Busch vom RFV Ratheim. Die Amazone blieb auf ihrem Fuchs Akido in allen Runden ohne Fehl und Tadel und sicherte sich so den Rheinischen Meistertitel im Springen. Dabei verfehlte die junge Ratheimerin den legendären "Triple" haarscharf um wenige Hundertstel. Denn Busch hatte sowohl die erste wie auch die zweite Wertungsprüfung - alles Springen der Klasse S - gewonnen. Nur im Finale war einer schneller, nämlich Frederic Knorren. Der 22-Jährige vom RV Würselen, 2008 noch Rheinischer Meister der Jungen Reiter, sicherte mit der schnellsten fehlerfreien Runde im zweiten Umlauf des Drei-Sterne-S den Sieg. In der Meisterschaftswertung musste Knorren aber mit Silber vorlieb nehmen. Er hatte sich auf Aspen nämlich im zweiten Springen am Samstag einen "Klotz" erlaubt. Ansonsten war das Konto von Frederic Knorren und seinem Fuchs aber unbelastet.
Bronze sicherte sich - zum zweiten Mal nach 2006 - der Grevenbroicher Frederic Tillmann (RC Gut Neuhaus) auf dem Hengst Arizona Pie. Bis zum zweiten Umlauf hatte er noch mit nur 0,25 Punkten - für Zeitüberschreitung aus dem Auftaktspringen - auf Silberkurs gelegen. Doch ein Abwurf im letzten Umlauf des Finales brachte ihn um die Silbermedaille, sicherte ihm aber Bronze. Den undankbaren vierten Platz erwischte Thomas Grimm (RG Haus Dorp), der auf dem Schimmel Lonesome Boy insgesamt acht Fehlerpunkte gesammelt hatte.

16.06.2009

Reitwanderwegenetz im Selfkant

In den Gemeinden Gangelt-Selfkant-Waldfeucht hat sich eine Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Reittourismus gebildet, die in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband "Der Selfkant" ein Reitwanderwegenetz in diesen Regionen fördern und ausbauen will. Ziel dieses Arbeitskreises ist es, möglichst viele Pferdebetriebe, Reitvereine, aber auch Cafes, Restaurants, Hotels und Unterkunftsbetriebe jeglicher Art in den drei Gemeinden Gangelt, Selfkant und Waldfeucht zu vernetzen. Es soll eine Karte erstellt werden, in der ein Reitwanderwegenetz und alle interessierten Betriebe in der Freizeitregion zu finden sind. Angestrebt ist auch, einen Tag des Pferdes zu veranstalten. Dieser soll einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Region erhalten.
Der Zweckverband "Der Selfkant" würde sich freuen, wenn sich viele Reitvereine sowie Reit-, Gastronomie- und Unterkunftsbetriebe an der Umsetzung der beschriebenen Projekte beteiligen würden. Die Arbeitsgemeinschaft hat drei Gruppen je 2 Personen eingeteilt für Gangelt, Selfkant und Waldfeucht, die eine Reitwanderkarte ausarbeiten werden und dabei alle beteiligten Betriebe mit in die Steckenführung einarbeiten wird.

Bei Interesse besteht die Möglichkeit, sich auf der Homepage www.der-selfkant.de näher zu informieren und anzumelden. Hierzu stehen Anmeldebögen zum Download bereit.

Die Anmeldung für Interessierte, die in die Reitwanderkarte integriert werden wollen, sollte bis spätestens 30.06.2009 an die Email-Adresse info@der-selfkant.de oder per Post an den Zweckverband "Der Selfkant", Am Rathaus 13, 52538 Selfkant geschickt werden.

15.06.2009

Zucht- und Fohlenschau wieder auf Haus Hohenbusch

Der Kreispferdezuchtverein für den Kreis Heinsberg lädt zur Stuteneintragung, Zucht- und Fohlenschau am Donnerstag, den 18. Juni 09, auf dem Turnierplatz in Erkelenz, Haus Hohenbusch, ein. Rund 180 Zuchtstuten und Fohlen gewähren einen Einblick in das Zuchtgeschehen der Pferdezucht des Kreises Heinsberg. Ab 9.30 Uhr findet die Eintragung und Prämierung der zwei- und dreijährigen Stuten statt sowie die Eintragung der 4-jährigen und älteren Stuten. Ab 12.30 Uhr beginnt die Fohlenschau. Die Veranstaltung endet mit dem Jungzüchterwettbewerb gegen 16.00 Uhr.
Weitere Informationen finden sie unter Zeiteinteilung

10.06.2009


Sommerturnier in Havert

An diesem Wochenende findet das traditionelle Dressur- und Springturnier des RV Selfkant statt. Die Prüfungen auf dem Dressurplatz beginnen am Samstag um 8:00 Uhr und auf dem Springplatz um 11:00 Uhr. Am Sonntag wird der Höhepunkt der Prüfungen die Dressurprfg Kl.L-Kandare um 10:30 Uhr und die Springprfg. Kl.L m. St. um 16:30 Uhr sein.
Weitere Informationen finden sie unter www.orgasport.de

29.5.2009


Pfingstturnier in Ratheim

Der Reit- und Fahrverein Ratheim veranstaltet ab heute bis Montag sein traditionelles Pfingstturnier. In 40 Prüfungen werden über 2500 Starter erwartet. Vier Tage lang wird von morgens bis abens attraktiver Sport geboten.
Die Prüfungen versprechen höchste Qualität. Am Samstag endet das Programm um 19.30 Uhr mit einem S-Springen. Am Sonntag um 19.30 Uhr und am Montag um 17.00 Uhr stehen jeweils S-Springen mit Stechen auf dem Programm. Im Dressurviereck findet das Dinale der S-Dressur (Prix St. Georges-Kür) am Montag um 15.45 Uhr statt.
Weitere Informationen finden sie unter www.rufv-ratheim.de

18.5.2009


Reit- und Springturnier auf Haus Hohenbusch

Der Reit- und Fahrverein Erkelenz veranstaltet am 21.-24. Mai sein 58. Reit- und Springturnier. Drei Tage erwarten die Zuschauer Spitzensport. Springprüfungen der Klasse A -M, Dressurprüfungen der Klasse A und L, über 600 Pferde gehen an den Start.
Aber auch Attraktionen, wie Kinderschminken, Malwettbewerb, Fotoausstellung,Autoausstellung unterhalten die ganze Familie.
Weitere Informationen finden sie unter Zeiteinteilung

6.05.2009


Jungzüchterschulung im Pferdebereich

Der Pferdezuchtverein des Kreises Heinsberg möchte die Jungzüchterarbeit auf Kreisebene stärker aktivieren. Aus diesem Grunde werden alle Reithallen und -vereine mit einem Rundschreiben in einigen Sätzen informiert.
Mit der Jungzüchterarbeit versucht man vielen Jugendlichen, die Freude am Pferd haben, den Umgang mit dem Pferd sowie Pferdepflege, -frisieren, -beurteilung und Präsentation zu vermitteln. Teilnehmen kann jeder, ob er ein eigenes Pferd hat oder nicht. Bei den Schulungen in den verschiedenen Reithallen werden für diese Maßnahmen dort Pferde zur Verfügung gestellt.
Interessierte können sich gerne bei der Tierzuchtzentrale, Herr Jäger Tel. 02452-133924, melden.
Unverbindlich kann jeder an einem Schulungsabend teilnehmen, um sich zu informieren. Die nächsten Termine sind um 17.30 Uhr am:
Montag, den 11. Mai 09, Reithalle Bürsgens, GK-Müllendorf
Montag, den 8. Juni 09, Reithalle Schulte-Böcker, GK-Muthagen

Weitere Informationen finden sie unter Einladung

5.05.2009


Mitgliederversammlung mit Turnierterminabsprache

Der KRF Heinsberg lädt am Donnerstag, den 7.Mai um 20°° Uhr, in den Sportpark Loherhof ein. Grund der Versammlung ist die Terminabsprache der Vereine und Pferdebetriebe für Turniere und Veranstaltungen im Jahr 2010.


25.4.2009


Frühjahrsschleppjagd mit Hundemeute verschoben

Der Jagdreiterclub Niederrhein lädt wieder zur Frühjahrsschleppjagd jedoch am Samstag, den 30.Mai, traditionell in Herkenbosch ein. Es wird eine Strecke von rund 12 Kilometern geritten. Es stehen ca. 13 Sprünge auf der Strecke. Nach dem Stell-Dich-Ein um 11 Uhr am Venhof bricht die Reitgesellschaft um 12 Uhr auf und wird gegen 14 Uhr zum Halali zurückerwartet.
Weitere Informationen finden sie unter www.jrcn.de

23.4.2009


Letzter Schliff für die grüne Saison

Die grüne Saison steht kurz bevor. Höchste Zeit für die Turnierreiterinnen und -reiter sich selbst und ihre lieben Vierbeiner den letzten Schliff für die ersten Turnierstarts zu holen.
Schon verschiedene Vereinsinterne Vergleichsturniere, wie Vinn, Erkelenz, Breberen, Ratheim und Havert haben den Reitern dazu Möglichkeit gegeben. Nun können sich sowohl die Dressurreiter als auch die Springreiter an diesem Wochenende in Scherpenseel und am nächsten Wochenende in Geilenkirchen noch auf den ersten Turnierstart vorbereiten.


07.03.2009


Landes-Vierkampf

Ab heute findet die Landessichtung zum Vierkampf statt. Am Samstag, 07. März 2009 beginnen gegen 10 Uhr die Schwimmwettbewerbe im Hallenbad in Geilenkirchen (Pestalozzistraße, 52511 Geilenkirchen), gegen 14 Uhr werden die ersten Läufer auf einer anspruchsvollen Cross-Geländestrecke rund um den Sportpark Loherhof (Pater-Briers-Weg 85, 52511 Geilenkirchen) ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Am Sonntag, 08. März 2009 beginnen ab 10 Uhr die Dressurwettbewerbe auf der Reitanlage der RFG Vinn e.V. (Brauereistraße, 52525 Waldfeucht / Heinsberg). Die Springwettbewerbe starten gegen 12.45 Uhr - die Finalprüfungen der Sichtungstour mit Pferdewechsel beginnen gegen 15.00 Uhr. Die Siegerehrung findet gegen 17 Uhr in der Reithalle statt.
Der Kreisjugendausschuss Heinsberg läd alle Interessierten herzlich ein, die Wettbewerbe live zu verfolgen und die Teilnehmer anzufeuern. Für das leibliche Wohl ist sowohl Samstags (Frühstück im Hallenbad, Mittagsbuffet im Sportpark) als auch sonntags (Verpflegung durch die RFG Vinn e.V.) gesorgt.
Die Zeiteinteilung finden sie unter www.vierkampf.de

28.02.2009


Ergebnisslisten der EUREGIO-Turniere


Ergebnisse Dressur                   Ergebnisse Springen


7.2.2009


2. EUREGIO-Dressurturnier

Vom 07.-08.2.09 veranstaltet der Kreisverband der Reit- und Fahrvereine Heinsberg das Dressurturnier auf der niederländischen Reitanlage in Montfort unter deutschen Bedingungen. Es gibt den regionalen Reitern aus den Kreisen Heinsberg, Aachen, Düren, Viersen, Mönchengladbach und der Region Limburg die Möglichkeit sich auch international zu messen.

7.02.2009

Vierkampf - Verlängerter Nennungsschluss

In Absprache mit dem Pferdesportverband Rheinland wurde der Nennungsschluss für die Vierkampfveranstaltung auf den 13. Februar 09 verlegt. Der Wettkampf findet vom 7.-8. März 2009 statt. Laufen- und Schwimmwettkämpfe werden in Geilenkirchen ausgetragen, Dressur und Springen wird in Kirchhoven-Vinn ausgetragen.
Nennungen sind zu richten an:
David Peters, Zum Feldchen 4, 41836 Hückelhoven, Tel: 0178-6151727
Die Ausschreibung und die Nennungsformulare finden sie unter www.vierkampf.de

30.01.2009


4. EUREGIO-Springturnier

Vom 31.1.-1.2.09 veranstaltet der Kreisverband der Reit- und Fahrvereine Heinsberg das Springturnier auf der niederländischen Reitanlage in Montfort unter deutschen Bedingungen. Es gibt den regionalen Reitern aus den Kreisen Heinsberg, Aachen, Düren, Viersen, Mönchengladbach und der Region Limburg die Möglichkeit sich auch international zu messen.
Die Veranstalter sehen die Bestätigung in den jährlich wachsenden Starterzahlen, wegen der großzügigen Hallen, aber auch wegen dem großen Interesse am grenzüberschreitenden Treffen. Es bietet vor allem den Reitern der Region auch in der Winterzeit ein Highlicht.
Zeiteinteilung + Nennungslisten


30.01.2009


Richter Ketteniss verstorben

Die rheinische Reitsportszene trauert um Balthasar Ketteniss. Im Alter von 80 Jahren verstarb der Aachener am 22. Januar 2009. Herr Ketteniss war als Richter auf jedem Turnierplatz in unserem Kreisverband bekannt.




16.01.2009

RV Breberen mit neuer Homepage

Der RV Breberen hat seit dem 1.1.09 eine neue Internetseite für den Verein zur Verfügung.



22.12.2008

Neujahrsempfang 2009

Am Sonntag, den 4. Januar, lädt der Vorstand des Kreisverbandes der Reit- und Fahrvereine zum Neujahrsempfang nach Geilenkirchen, Sportpark Loherhof, ein. Im Rahmen dieses Empfangs werden die Pferdesportler geehrt, die bei Deutschen-, Landes-, Rheinischen- und Kreismeisterschaften Erfolge errungen haben. Ebenfalls wird der erfolgreichste Verein bei den Kreismeisterschaften und die Rangbesten Pferdesportler des Kreisverbandes in Dressur und Springen ausgezeichnet. Eintritt ist für alle kostenfrei.
Hier die Einladung


05.12.2008


Vorstand mit neuer Geschäftsführerin

Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung am 24. November 08 wurde der Vorstand des Kreisverbandes Heinsberg neu gewählt. Als neues Vorstandsmitglied wurde Christiane Werden (RFG Vinn) zur Geschäftsführerin gewählt. Vorsitzender Hans-Peter Molls (RFV Rodebachtal), stellvertr. Vorsitzender Hans-Peter Lüttgens (RV Geilenkirchen), Kassenwart Johannes Lipperts (RV Heinsberg) wurden wieder gewählt und sind nun seit 2000 im Amt.
Die aktuelle Vorstandsliste finden sie unter der Rubrik Vorstand


03.12.2008


2009 Landesvierkampf im Kreis Heinsberg

Die Jugendabteilung des KRF Heinsberg hat den Zuschlag des Pferdesportverbandes Rheinland erhalten die rheinische Landessichtung für den Bundesvierkampf im Jahr 2009 ausrichten zu dürfen.
Die Landessichtung wird am 7. und 8. März 2009 im Kreisverband Heinsberg stattfinden. Die Teilprüfungen Schwimmen und Laufen werden voraussichtlich am Samstag, den 7.März 09, in Geilenkirchen stattfinden, die Teilprüfungen Dressur und Springen sowie die Finalprüfungen der Sichtung werden am Sonntag, den 8.März 09, auf dem Gelände der RFG Vinn in Heinsberg-Kirchhoven stattfinden.
Die aktuellsten Informationen finden sie im Internet unter www.vierkampf.de/


19.11.2008


Jumping Indoor Maastricht

Am kommenden Wochenende findet vom 20.-23. November zum 21. mal das große Hallenturnier in Maastricht statt. Es werden die allerbesten Springreiter im großen Preis von Maastricht erwartet und für die internationalen Dressurreiter findet das Finale am Sonntagabend statt.
Aber auch die jungen Springreiter/innen dieser Region konnten sich im Sommer auf drei Turnieren zur Teilnahme am Euregio Finale qualifizieren. Zu diesem Finale am Donnerstagabend haben sich aus unserem Kreisverband gleich drei junge Damen qualifiziert. Chantal Bleilevens (RFV Rodebachtal), Michelle Bleilevens (RFV Rodebachtal) und Jackie Quadflieg (RFV Ratheim) werden mit den 30 besten belgischen, deutschen und niederländischen Teilnehmern in einem L-Springen mit Stechen in diesem Finale um den Sieg reiten.
Weitere Informationen finden sie auf der Seite www.jumpingindoormaastricht.nl


18.11.2008


Ordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahl

Zur ordentlichen Mitgliederversammlung am Montag, den 24.November 2008 lädt der KRF Heinsberg alle Mitglieder in die Gaststätte Sportpark Loherhof in Geilenkirchen um 19.30 Uhr herzlich ein.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung durch den Vorsitzenden
2. Bericht des Vorstandes über die Jahre 2004 bis 2007 (Geschäftsbericht)
3. Bericht des Kassenwarts
4. Bericht über die stattgefundene Kassenprüfung
5. Entlastung des Vorstandes
6. Wahl des Vorstandes
a) Wahl des 1. Vorsitzenden
b) Wahl des 2. Vorsitzenden
c) Wahl des Geschäftsführers
d) Wahl des Kassenwarts
7. Wahl der Kassenprüfer für das Geschäftsjahr 2008/2009
Zu dieser Veranstaltung sind alle Mitglieder (Reit- und Fahrvereine) des Kreisverbandes Heinsberg eingeladen. Jedes Mitglied (Verein) stellt neben dem Vereinsvorsitzenden bzw. im Verhinderungsfalle seinem Stellvertreter noch 1 Delegierten mit Stimmrecht.
Wir bitten um rege Teilnahme.


31.10.2008


RV Geilenkirchen erhält höchste Auszeichnung

Im Rahmen einer Feierstunde im Schloss Nordkirchen hat NRW-Innenminister Ingo Wolf dem RV Geilenkirchen die Sportplakette des Bundespräsidenten überreicht. Der Vorsitzende Wilfried Erdweg und sein Stellvertreter Horst Pickartz nahmen die Plakette und die zugehörige Urkunde entgegen.
Die Verleihung der Sportplakette durch Bundespräsident Horst Köhler ist dem Verein bereits im vergangenen Jahr anlässlich seines 100-jährigen Jubiläums bekannt gegeben worden. Aus terminlichen Gründen konnte der Festakt im letzten Jahr nicht mehr durchgeführt werden. Die Sportplakette wird nur an Vereine verliehen, die 100-Jahre oder älter und noch sportlich aktiv sind. In den Richtlinien zur Verleihung heißt es:" Diese Auszeichnung ist für Turn- und Sportvereine bestimmt, die sich in langjährigem Wirken besondere Verdienste um Pflege und Entwicklung des Sports in unserem Lande erworben haben."


21.10.2008


Kreisvierkampf ein voller Erfolg

Das war Action.
Bei schönstem Spätsommerwetter strömten nicht nur Teilnehmer sondern auch viele Fans und Besucher zum Schwimmbad, Sportplatz und am Sonntag nach Gut Muthagen. Mit so vielen Teilnehmern und Besuchern hatte der Kreisjugendausschuss unter Leitung von Petra Gerards nicht gerechnet und auch David Peters zeigte sich sehr zufrieden. Die Mischung aus Schwimmen, Laufen, Dressur und Springen ist bei den Reiterinnen und Reitern sehr gut angekommen. Spaß war vor allem garantiert. Besonders die Einsteiger-Klasse reizte viele Interressierte den Vierkampf einmal auszuprobieren. Die Teams waren begeistert von Groß bis Klein. Viele werden im nächsten Jahr bestimmt wieder dabei sein und schon heimlich dafür trainieren.
Als nächstes großes Ziel hat sich der Kreisjugendausschuss die Austragung des Landesvierkampf in März 2009 vorgenommen. Wir warten gespannt auf die Zustimmung des Pferdesportverbandes um den Landesvierkampf im Kreis Heinsberg auszutragen.
Die Ergebnisse sind hier veröffentlicht unter www.dap-online.de

12.10.2008


Kreisvierkampf in Geilenkirchen

Am kommenden Wochenende findet vom 18.-19. Oktober das zweite mal im Kreis Heinsberg ein Vierkampf statt.
Nach dem gelungenen Start im letzten Jahr freut sich der Kreisjugendausschuss besonders über die zahlreichen Nennungen, ca. 125 Teilnehmer, auch aus den umliegenden Kreisverbänden.
Am Samstag finden das 1000 Meter- und das 3000 Meter-Laufen als auch das 50 Meter Schwimmen in Geilenkirchen, Pestalozzistr., neben der Gesamtschule, statt. Die Dressur- und Springprüfungen finden am Sonntag auf der Anlage "Rittergut Muthagen" unter Mithilfe des RV Geilenkirchen statt.
Die Nennungsdaten und die Zeiteinteilung sind hier veröffentlicht unter www.dap-online.de

20.9.2008


Fahrturnier in Schwaam

Am vergangenen Wochenende wurde beim PSG St. Georg Wegberg & Scherpenseel um die Titel der Kreismeister 2008 gefahren. Der Kreisverband ermittelt beim jährlichen Fahrturnier in Wegberg-Schwaam die neuen Meister. Neben der Kreismeisterschaft wurden viele Prüfungen von der Dressurprüfung Fahren, Hindernisfahren bis zum Geländefahren sowohl in Einspänner wie auch Zweispänner bis zur Klasse A gefahren.
Alle Ergebnisse finden sie unter www.psg-st-georg.de

19.9.2008

Landesturnier 2008

Beim RV Gut Kuckum in Würselen wurde um die Landesstandarte geritten. Das Mannschaftsspringen der Kreise gewann die Mannschaft vom KV Kleve mit Tobias Thoenes aus Warendorf, Katrin Eckermann aus Kranenburg, Christine Dorenkamp aus Geldern und Thomas Wießner aus Goch. Die Startprüfungen am Samstag verliefen vielversprechend gut. Im ersten Umlauf der Mannschaften am Sonntag war jedoch unseren Springreitern das Glück nicht hold. Wie Carsten Lux kassierten auch Michelle Bleilevens, Antonia Heinrichs und Sabrina Busch mit einem Abwurf 4 Fehlerpunkte. Somit konnte sich unsere Mannschaft nicht für den zweiten Umlauf qualifizieren. Im Endergebniss war dies der 8. Platz.
Die Mannschaftsdressur der Kreise gewann die Mannschaft vom KV Bergisch Land. Hier erlangte die Mannschaft des Kreisverbandes Heisnberg mit Peltzer Tina, von Negri Anna, Werden Susanne, Wolf Marcel den 6. Platz.
Alle Ergebnisse finden sie unter http://landesturnier.psvr.de

12.9.2008

Kreismeisterschaft Fahren

Auf dem Turnierplatz in Wegberg-Schwaam (Zum Thomeshof 4) richtet die PSG St. Georg Wegberg & Scherpenseel am 13. und 14. September die Kreismeisterschaft im Fahren aus.
Ab Freitag, gegen 21:00 Uhr, können die Starterlisten Dressur hier eingesehen werden. www.psg-st-georg.de

Meldestelle/Telefon: 0172 - 92 14 77 1 (Petra Gerards)
Meldeschluss für die Dressurfahr-WB (WB 1, 5) und Dressurfahrprüfung (LP 15, 19) ist am Freitag, 12.09.2008 um 20:00 Uhr, für die Geländeprüfungen (WB 17, 18, 21, 22) Samstag, 13.09.2008 um 17:00 Uhr, für alle anderen Prüfungen 2 Stunden vor Prüfungsbeginn.
Geländebesichtigung: Samstag mit eigenem Fahrzeug. Termin hängt an der Meldest. aus.
Turnierplatz: Zum Thomeshof 4, 41844 Wegberg-Schwaam
Navigationsadresse: Rickelrather Straße, 41844 Wegberg
Weitere Informationen hier unter Zeiteinteilung

12.9.2008


Landesturnier in Würselen

An diesem Wochenende veranstaltet der Pferdesportverband Rheinland auf der Anlage des RV Gut Kuckum in Würselen das Landesturnier. Es werden Wettkämpfe in Dressur, Springen, Vielseitigkeit und Voltigieren ausgetragen. Die Reitanlage Gut Kuckum verfügt mit zwei Reithallen, drei Außenplätzen, Paddocks, Weiden und den Geländestrecken über allerbeste Voraussetzungen. Zumal das Dressurviereck eigens für das Landesturnier noch mit einem neuen Boden ausgerüstet wurde.
Aus unserem Kreisverband starten für die Mannschaftsdressurprüfung der Kreise: Peltzer Tina (RFV Ratheim), von Negri Anna (RFV Ratheim), Werden Susanne (RV Vinn), Wolf Marcel (RV Geilenkirchen).
Für die Mannschaftsspringprüfung der Kreise: Bahners, Leonard (RFV Heinsberg), Bleilevens Michelle (RFV Rodebachtal), Busch Sabrina (RFV Ratheim), Jakobs Antonia (RFV Heinsberg), Lux Carsten (RFV Rodebachtal).
In der Vielseitigkeitsprüfung Kl. A um die Landesjugendstandarte Rheinland hat sich Chantal Bleilevens (RFV Rodebachtal) angemeldet.

Weitere Informationen hier unter Zeiteinteilung

und hier finden sie alle Informationen zum Turnier http://landesturnier.psvr.de


28.8.2008


Turnier auf den Tripser Schloßwiesen

Das Turnier auf den Tripser Schloßwiesen wird vom RV Geilenkirchen vom 30.-31.August veranstaltet. Prüfungen in der Dressur und im Springen bis zur Klasse M sind ausgeschrieben,es werden auch Prüfungen für Fahrer angeboten. Voltigierer, Reiterquadrillen, Kutschenschaubilder und Kaltblutrennen sind regelmäßig Publikumsmagnete - der besondere Höhepunkt ist aber das seit einigen Jahren ausgetragene Rennen Kutsche gegen Geländewagen. Bisher ist es den Kutschenfahrern noch immer gelungen, den Sieg für sich zu reklamieren.
Weitere Informationen hier unter Zeiteinteilung

und hier finden sie alle Nennungsdaten zum Turnier www.orgasport.de


15.8.2008


Sommerturnier in Breberen

Vom 16. bis 17. August lädt die RV Breberen zum Dressur- und Springturnier ein.
Weitere Informationen hier unter Zeiteinteilung

und hier finden sie alle Nennungsdaten zum Turnier www.orgasport.de


13.8.2008


Erfolgreiche Fahrmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende ermittelten die rheinische Fahrer ihre Landesmeister in Krefeld-Hüls. In der Vierspännerkonkurrenz für Pferde wurde Andreas Wintgens Zweiter. Der Titel ging an Dr. Peter Maas.
In den Einspänner-Konkurrenzen waren die Starterfelder groß. Die zusätzliche Fahrprüfung der Klasse S für Einspänner – Ponys – fungierte als Wertung zur WM-Sichtung. Dementsprechend groß war die Konkurrenz, die in großer Zahl aus der gesamten Bundesrepublik, aber auch aus den Niederlanden angereist war. Die Landesmeisterschaft wurde aber im Rahmen einer Kombinierten Prüfung der Klasse M ausgetragen. Hier siegte Elke Weber mit Bonnie vom gastgebenden RuFV Hüls vor Michael Schoenen mit Nacho und Annette Coenen mit TopNoel.


07.08.2008


Rheinische Meisterschaften Fahren

Vom 8. bis 10. August 2008 richtet der Reit- und Fahrverein Hüls in diesem Jahr die Landesmeisterschaften im Fahren aus. Neben den Landesmeisterschaften stehen für die Pony-Ein- und Zweispänner in Hüls auch WM-Sichtungen auf dem Programm – Garant dafür, dass die bundesweite Fahrerelite mit von der Partie sein wird. Alle Prüfungen sind traditionell bundesweit ausgeschrieben, so dass sich die rheinischen Fahrer auch in den Meisterschaftswettbewerben mit der gesamtdeutschen Konkurrenz messen können.
Mit am Start sind aus unserem Kreisverband Annette Coenen (RV Geilenkirchen), Vienna Gerards (RFV Heinsberg), Andreas Wintgens (PSG St. Georg Wegberg&Scherpenseel).
Weitere Info`s und Zeiteinteilung finden sie unter
www.rufv-huels.de/


25.7.2008


Marcel Wolf erhält Goldenes Reitabzeichen

Im Rahmen des Dressur- und Springturnieres in Vinn wird dem erfolgreichen Dressurreiter Marcel Wolf (RV Geilenkirchen) sein Goldenes Reitabzeichen überreicht. Die Verleihung nimmt Herr Witte, Präsident des Pferdesportverbandes Rheinland, am Sonntag gegen 17.30 Uhr vor.

24.7.2008


Großes Sommerturnier in Vinn

Vom 25. bis 27. Juli lädt die RFG Vinn zum Dressur- und Springturnier nach Kirchhoven-Vinn ein. Aber auch das Vinner Derby über Gräben und Wälle am Freitag gegen 18.00 Uhr oder die Prüfung Jump&Drive zum Abschluss am Sonntag werden viele Zuschauer anlocken.
Weitere Informationen hier unter Zeiteinteilung

und hier finden sie alle Nennungsdaten zum Turnier www.orgasport.de


30.06.2008


Vereinsstandarte wandert 2008 nach Heinsberg

Nach 4 Turniertagen stehen die Kreismeister 2008 fest. Nun wird die Wanderstandarte das Vereinsheim des RV Heinsberg schmücken. Die Jugendstandarte bleibt jedoch in Ratheim hängen.
Hier alle Ergebnisse der einzelnen Touren:
E-Dressur
E-Springen
A-Dressur
A-Springen
L-Dressur
L-Springen
M-Dressur
M-Springen
Kombi Jun.
Kombi Rei/Sen


Die Kreismeister im Überblick stehen unter der Rubrik => Kreismeister neue

Die Foto`s der Kreismeisterschaft stehen demnächst in der Fotogalerie.


17.06.2008


Stuteneintragung, Zucht- und Fohlenschau

Der Kreispferdezuchtverein für den Kreis Heinsberg lädt am Donnerstag, den 19.6.08 zur Stuteneintragung mit Zucht- und Fohlenschau nach Heinsberg, Pferdesportcentrum Laprell, ein. Rund 220 Zuchtstuten und Fohlen gewähren einen Einblick in das Zuchtgeschehen der Pferdezucht des Kreises Heinsberg.
Beginn ist um 9.30 Uhr und Ende gegen 16.15 Uhr mit dem Jungzüchtervorführwettbewerb.
Weitere Informationen hier unter Einladung und Zeiteinteilung



11.06.2008


Voltigiergruppentreffen

Der RV Scherpenseel veranstaltet unter Leitung von Frau Gaby Pauli am kommenden Sonntag, dem 15.6.08, ein Voltigiergruppentreffen im Reitsportzentrum in der Fletstr.. Es haben sich Gruppen aus den Vereinen RV Düren, RV Linnich, RV Jülich, RV Geilenkirchen, RV Gut Hanbruch und aus dem gastgebenden Verein RV Scherpenseel angemeldet.
Für das leibliche Wohl an diesem Tag ist bestens gesorgt. Der RV Scherpenseel freut sich auf alle Gäste, Voltigierfreunde und Zuschauer.
Weitere Informationen hier unter Einladung und Zeiteinteilung



06.06.2008


Brachelen - Morgen geht`s los!

An diesem Wochenende lockt der RV Brachelen alle Turnierreiter und Zuschauer nach Brachelen. Der Samstag ist überwiegend der Dressur gewidmet. Höhepunkt des Turniers ist die Springprüfung Kl. A mit Stechen am Sonntagnachmittag.
Weitere Informationen hier unter Zeiteinteilung


24.5.2008


Großes Sommerturnier in Havert

Heute beginnt das alljährliche Dressur- und Springturnier des RV Selfkant. Die Prüfungen auf dem Dressurplatz beginnen heute um 8:00 Uhr und auf dem Springplatz um 9:00 Uhr. Am morgigen Sonntag wird der Höhepunkt der Prüfungen die Dressurprfg Kl.L-Kandare um 15:00 Uhr und die Springprfg. Kl.L m. St. um 17:30 Uhr sein.
Weitere Informationen hier unter Informationen zum Turnier


14.05.2008


Lehrgang "Befähigungsnachweis für Tiertransporte"

Seit dem 1. Januar 08 ist für den Transport von Tieren ein Befähigungsnachweis erforderlich.
(Nach der aktuellen Erlasslage könnte ein Tierhalter eigene Tiere in eigenen Fahrzeugen transportieren auch ohne Schulung, ebenso Personen mit "Qualifikation" (Landwirt, Pferdewirt) auch fremde Tiere. Ansonsten gilt die Pflicht zur Schulung in Lehrgängen.
Der Pferdezuchtverein für den Kreis Heinsberg in Verbindung mit dem Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt bieten gemeinsam für alle Personen, die keine landwirtschaftliche Ausbildung oder keine Ausbildung als Pferde- oder Tierwirt nachweisen können, einen Lehrgang mit Prüfung an. Der hier erlangte Befähigungsnachweis berechtigt Sie, Tiere zu transportieren nach VO EU 1/2005 (Tierschutztransportverordnung).

Der Lehrgang findet statt: Mittwoch, 21.Mai um 13.30 Uhr in der Festhalle in Oberbruch, Carl-Diem-Str.6.

Der Lehrgang endet mit einer Prüfung, die sich unmittelbar an den Lehrgangsteil anschließt und an Ort und Stelle ausgewertet wird. Für den Lehrgang und der Ausstellung des Befähigungsnachweises sowie eines kleinen Imbisses beträgt die Gebühr 45,-EURO, die an diesem Tag zu entrichten ist.
Eine verbindliche Anmeldung zu diesem Lehrgang ist aus organisatorischen Gründen erforderlich. Ansprechpartner ist Herr Jaeger, Kreistierzuchtberater für den Kreis Heinsberg Tel: 02452-133923 oder 133924 oder 0171-3504963.




10.05.2008


Pfingstwochenende in Ratheim

Der RFV Ratheim veranstaltet an diesem Wochenende sein Pfingstturnier. Alle Tage sind geprägt durch die Vielfalt von Prüfungen, sowohl in Dressur als auch im Springen werden Prüfungen bis Klasse S geboten. Highlight wird am Montag um 18:00 Uhr die Springprüfung Kl. S** mit Stechen werden.
Hier weitere Info`s www.rufv-ratheim.de
Zeiteinteilung Ratheim           



08.05.2008


Sonnige Turniertage in Erkelenz

Am letzten Wochenende fand auf dem Gelände Haus Hohenbusch in Erkelenz wieder das traditionelle Sommerturnier des RFV Erkelenz statt. Unter Leitung von Norbert Küppers und Liselotte Jopen wurde das Turnier mit seinem abwechslungsreichen Programm zu einer hervorragenden Veranstalung.
Hier die Ergebnisslisten www.orgasport.de



26.04.2008


Reiterparty der Kreisjugend

Am heutigen Samstag findet die Reiterparty "Reiter-Nacht" des Kreisjugendausschuss Heinsberg im Stall Willi Schreinemacher statt. Beginn ist um 20.00 Uhr - wir würden uns freuen, wenn wir euch heute Abend zahlreich begrüßen können. Eintritt: 1,-€, für Getränke, Snacks und DJ ist gesorgt! Wir freuen uns auf eine tolly Party mit euch!!!



25.04.2008


Frühjahrs-Reitjagd

Zur 6. traditionellen Frühjahrs-Reitjagd lädt der Jagdreiterclub Niederrhein am Samstag, den 26. April 2008 ein.
11:00 Uhr Stelldichein im Hotel-Restaurant St-Ludwig in 6063 NP Vlodrop, NL
12:00 Uhr Aufbruch zur Jagd durch den Nationalpark "De Meinweg"
14:30 Uhr Halali, anschl. Schüsseltreiben im Restaurent St. Ludwig
Jagdbeitrag 16.00 Euro
Um stilgerechte Jagdkleidung wird gebeten. Reitkappe ist Pflicht.




10.04.2008


Vereinsvergleichswettkampf in Scherpenseel

An diesem Wochenende wird das letzte Hallenturnier dieser Saison in unserem Kreisverband vom RV Scherpenseel ausgerichtet.
Die vorläufige Zeieinteilung finden sie hier:

Information



14.3.2008


RV Selfkant mit neuer Homepage

Der RV Selfkant veranstaltet an diesem Wochenende sein Vergleichsturnier. Traditionell ist der Samstag wieder den Springreitern zugeteilt. Am Sonntag beginnen die Dressurreiter um 9°° Uhr mit der L-Dressur. Zu weiteren Informationen steht seit neuestem die Internetseite des Vereins zur Verfügung.



7.3.2008

Vereinsturnier in Erkelenz

Am 09.03.2008 findet ab 10.00 Uhr die traditionelle Vereinsvergleichsveranstaltung auf Haus Hohenbusch in Erkelenz statt. Die Ausschreibung sowie Nennungsformulare finden Sie hier:
Zeiteinteilung
Nennungslisten und Kopfnummern sind unter www.meldestelle.dap-online.de

3.3.2008


Erfolgreiches EUREGIO-Dressurturnier

Der Kreisverband Heinsberg eröffnete in diesem Jahr die Turniersaison nicht nur mit einem Springturnier, sondern veranstaltete ebenso am letzten Wochenende ein euregionales Dressurturnier im niederländischen Montfort. Mit einer Mischung aus Spitzensport am Samstag bis zum Dressurwettbewerb am Sonntagnachmittag lockte das Veranstalterteam unter Leitung von Christiane Werden und Marcel Wolf sowohl renomierte Dressurreiter und Fachpublikum als auch interessierte Besucher aus der Umgebung in Scharen an.
Sehr gut kam die Qualifikation zur S-Dresuur für die 10 besten Paare am Samstagabend an, dass den Reitern nochmals die Möglichkeit gab, ihr Können unter Beweis zu stellen. Mit einem Heimerfolg endete dieses Finale. Marcel Wolf (RV Geilenkirchen) siegte mit Rasputin vor Susanne Brinkmann-Gerlach vom ZRFV Wickrath u.U.

Ergebnisse
Zeiteinteilung
Pferdeliste/Kopfnr.




24.02.2008

Landes-Vierkampf am 1.-2. März in Kamp-Lintfort

Nach dem erfolgreichen Vierkampf auf Kreisebene geht es nun weiter. Der RV Seydlitz-Kamp richtet am 01./02. März 2008 den Vierkampf auf Landesebene aus.
Seit November trainieren acht Mädchen aus dem Kreis Heinsberg nicht nur das Reiten, sondern auch das Laufen und Schwimmen. Unterstützt werden sie dabei von Sabine Franken, Trainerin im Sportpark Loherhof sowie von Personal Trainer Hans-Uwe Radusch und Vielseitigkeitsreiter Andreas Meyer, beides aktive Triathleten und Marathonläufer. Weitere Info`s zur Förderung unter www.krfheinsberg-jugend.de.
Hier die Zeiteinteilung und Nennungslisten der Mannschaften


29.01.2008


William Brentjens Sieger im M-Springen

Spannende Springen konnten die zahlreichen Besucher beim diesjährige EUREGIO-Springturnier des Kreisverbandes Heinsberg verfolgen. Deutsche und niederländische Reiterinnen und Reiter ließen in insgesamt 10 Prüfungen nichts anbrennen und kämpften um jede Sekunde. Dabei waren Reiter und die vielen Besucher von der großzügigen Reitanlage im niederländischen Montfort wieder begeistert.
Höhepunkt war am Sonntagabend das M-Springen mit Stechen. Von den insgesamt 43 Startern konnten sich sechs Reiter für das Stechen qualifizieren. Zur Freude der niederländischen Besucher war William Brentjens aus Montfort im Stechen der Schnellste und blieb als einzigster Fehlerfrei, und verdrängte Nicole Kugel (RFV Eschweiler) auf den 2.Platz. Carsten Lux und Jochen Lipperts beide RFV Rodebachtal erhielten als bestplatzierte aus dem Kreisverband Heinsberg einen Ehrenpreis.
Alle Beteiligten waren mit der Veranstaltung zufrieden und viele Reiter und Sponsoren gaben Ihre Zusage für das nächste EUREGIO-Springturnier 2009.
Hier die Ergebnisse


15.01.2008


EUREGIO-Springturnier in Montfort

Vom 26.-27.Januar richtet der Kreisverband nun zum 3. mal ein EUREGIO-Springturnier aus.
Hier die Zeiteinteilung und die Pferdeliste mit Kopf-Nr.


09.01.2008


Ohne Breitensport kein Spitzensport

Unter diesem Motto fand am letzten Wochenende beim Neujahrsempfang die Sportlerehrung statt.
Der Kreisverband Heinsberg bietet eine breite Palette von Pferdesportarten an. Dieses spiegelte sich bei den Erfolgen wider. Vertreten waren dieses Jahr nicht nur Dressur- , Springreiter und Fahrer, sondern mal eine ganz andere Sparte.
Islandpferdereiter !
So wurde in Wickrath die NRW-Islandpferde-Landesmeisterschaft 2007 ausgerichtet. Es wurden auf den Meisterschaften Vier- und Fünfgang-Prüfungen, separate Tölt-Wettbewerbe und Passrennen ausgetragen. Gestartet wird in Sport- und Freizeitkategorien von A bis C. Alle Prüfungen wurden auf der Ovalbahn geritten.
Und dort waren die Mitglieder der Islandpferdereiter Heinsberg mit Sitz in Erkelenz-Gerdehahn sehr erfolgreich. Tamara Engel wurde in Wickrath in der Viergangprüfung Amateurmeister. Ebenfalls erlangte sie in der Töltprüfung T2 den 2. Platz. Claudia van Biesbrock belegte bei den Amateurmeistern in der Töltprüfung T7 den 2. Platz und siegte im A-Finale Mehrgang. Andrea Schieren wurde in der Viergangprüfung V5 dritte. Nadine Engel, die Vorjahressiegerin in der Viergangprüfung, erlangte dieses Jahr in der Töltprüfung T7 den 6. Platz. Und die Vorjahres-Juniorenmeisterin im Tölt T2, Elisabeth Waldhausen erlangte hier den 4. Platz.
Eine andere Art sportlichen Höhepunktes fand vom 29.November bis 2. Dezember in Göttingen statt. Deutsche Hochschulmeisterschaften im Reiten. Studentenreitturniere unterscheiden sich grundlegend von herkömmlichen Reitturnieren. Während auf normalen Turnieren jeder Reiter mit seinem eigenen Pferd startet, reiten die Studenten bei ihren Veranstaltungen ausschließlich fremde Pferde. Diese werden vom Veranstalter zur Verfügung gestellt und an die Reiter per Los verteilt. In Göttingen waren 15 Mannschaften von verschiedenen Hochschulen am Start, die sich im Vorfeld auf zwei Turnieren qualifiziert hatten. Dabei starteten alle Reiter jeweils in den Disziplinen Springen und Dressur.
Bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Göttingen siegte Christina Strauchen vom RV Grenzland Wegberg mit der Mannschaft der Studentenreitgruppe Aachen.
Der Fahrsport in unserem Kreisverband wird von Jahr zu Jahr populärer und wächst ständig. Mit seinem imposanten Kaltblutgespann erlangte Andreas Wintgens aus Scherpenseel bei den Rheinischen Meisterschaften den dritten Platz. Ebenfalls ein fester Bestandteil im Fahrerlager ist seit Jahren der Name Coenen. Der Vorjahressieger der Rheinischen Meisterschaften Daniel Coenen belegte in diesem Jahr im Pony-Vierspänner den 2. Platz.
Marcel Wolf, Träger des goldene Reitabzeichen, führt mit großem Abstand mit sage und Schreibe 13582 Punkten in diesem Jahr die Rangliste Dressur an, und liegt in der deutschen Rangliste auf Platz 88. Dies zeugt von vielen Siegen und Platzierungen in S-Prüfungen bis hin zur S Intermediaire und S Prix St-Georges.
Sabrina Busch ist nach wie vor auf vielen nationalen und internationalen Springturnieren erfolgreich unterwegs. Siege, wie beim Hamburger Durby und in Wien, zählen zu ihren größten Erfolgen im letzten Jahr. Sie führt mit 13740 Punkten die Rangliste der Springreiter des Kreisverbandes Heinsberg an.
Es wurden auch die Kreismeister geehrt.
Als erfolgreichster Verein der Kreismeisterschaft wurde der RFV Ratheim ausgezeichnet. Seit 2004, hart umkämpft aber schon 4 Jahre in Folge, hängt die Vereinsstandarte jedes Jahr im Vereinsheim des RFV Ratheim



20.12.2007

Sportlerehrung beim Neujahrsempfang auf Loherhof

Im Rahmen des Neujahrsempfanges 2008 lädt der Vorstand des KRF-Heinsberg zur diesjährigen Sportlerehrung am Sonntag, den 06. Januar 2008 um 11°° Uhr zum Sportpark Loherhof ein. Umrahmt vom Sektempfang und Neu-Jahrsgrüßen werden alle Pferdesportlerinnen und Pferdesportler, die im Jahr 2007 auf Deutschen-, Landes-, Rheinischen- und Kreis-Meisterschaften besondere Erfolge verzeichnen konnten, geehrt. Ebenfalls wird der erfolgreichste Verein bei den Kreismeisterschaften und die Rangbesten Pferdesportler des Kreisverbandes in Dressur und Springen ausgezeichnet.
Für Musik und das leibliche Wohl ist gesorgt. Eintritt ist frei.


06.12.2007


Salut-Festival 2007

Vom 6.-9. Dezember messen sich die bester Nachwuchsreiter der Disziplin Springen beim "Salut-Festival" in der Aachener Albert-Vahle-Halle.
In insgesamt 19 Springprüfungen davon zwölf der schwersten Klasse, ermitteln die Jungen Reiter (19-21 Jahre), Junioren (17-19 Jahre) und Ponyreiter (bis 16 Jahre) die Deutschen Hallenchampions in ihren Altersklassen. Sportlicher Höhepunkt neben dem Einzelfinale am Sonntag ist das Mannschaftsspringen am Samstag.
Starterlaubnis aus unserem Kreisverband für das M-Springen haben erhalten: Michelle Bleilevens (RFV Ratheim), Jackie Quadflieg (RFV Ratheim)
Weitere Informationen finden sie unter www.salut-festival.de/

24.11.2007


VVV in Vinn

Zum Vereinsvergleichswettkampf lädt der RFV Vinn diesen Sonntag ein. Um 8°° Uhr morgen früh beginnen die Dressurreiter mit der A-Dressurprüfung. Nach dem Führzügelwettbewerb gegen 13°° Uhr starten gegen ca. 14°° Uhr die Springreiter.
Weitere Informationen finden sie unter www.reitverein-vinn.de/

23.11.2007


Jumping Indoor Maastricht

Vom 22.-26. November wird in Maastricht das internationale Turnier "Jumping Indoor" ausgetragen. Ein Weltcup Spring- u. Dressurturnier, bei dem viele internalionalen namhaften Reiter am Start sein werden.
Das Turnier begann gestern am Donnerstag mit einem Amateurspringen. Zum "EUREGIO FINALE", einem Springen von 1,20 m Höhe, hatten sich vier junge Reiter und Reiterinnen aus dem Kreis Heinsberg qualifiziert. Mit einer schnellen Nullrunde im Stechen belegte Stefan Classen (RFV Ratheim) den 2. Platz hinter dem Niederländer Jody van Gerwen.
Michelle Bleilevens (RFV Ratheim) erritt mit ihrem Pferd Bonito zwar die schnellste 4-Fehler-Runde, konnte sich so aber nicht für das Stechen qualifizieren. Jackie Quadflieg (RV Heinsberg) erlangte 8 Fehler-Punkte und Chantal Bleilevens (RFV Ratheim) 12 Fehler-Punkte.
Weitere Informationen finden sie unter www.jumpingindoormaastricht.nl

06.11.2007


Schleppjagd

Zur Schleppjagd am Samstag, den 10. November 2007, im Naturpark "De Meinweg" in Herkenbosch NL lädt wieder der Jagdreiterclub Niederrhein ein. 11:00 Uhr Sektempfang und Stelldichein am Rijstal Venhof, NL.
Strecke: ca. 18 km mit jagdgerechten Hindernissen. Die Jagdfelder werden unterteilt in Springer- und Nichtspringerfelder. Zuschauer werden im eigenen PKW geführt.
Anmeldung bis zum 09.11.2007 bitte bei Franz Baumeister unter Telefon 0172-20 44 743.
Weitere Informationen finden sie unter www.jrcn.de

26.10.2007


VVV in Breberen

Der RV Breberen veranstaltet an diesem Sonntag einen Vergleichswettkampf der Vereine.
Um 8°° Uhr morgens geht es mit der A-Dressur los, dann folgt die E-Dressur und Mittags die Führzügelklasse. Gegen 14°° Uhr soll der Parcour für die folgenden Springen stehen. Zum Abschluss findet um ca. 17°° Uhr ein A-Springen mit Stechen statt.
Weitere Informationen finden sie zur Zeiteinteilung unter Zeiteinteilung

18.10.2007


VVV in Selfkant-Havert

Der RV Selfkant lädt vom 20.-21.10.07 zur Vereinsvergleichsveranstaltung ein. Am Samstag sind die Springprüfungen und am Sonntag die Dressuraufgaben eingeteilt.
Weitere Informationen finden sie zur Zeiteinteilung unter Programm

17.10.2007


Bericht über den Vierkampf


11.10.2007


Jugend-Kreisvierkampf

An diesem Wochenende hat der Kreisjugendausschuss nach Geilenkirchen zum Vierkampf eingeladen. Der Vierkampf besteht aus folgenden Disziplinen:
50m Freistil
3.000m-Lauf
Dressurreiterprüfungprüfung der Klasse E oder A
Stilspringprüfung der Klasse E oder A
Die Teilprüfungen Schwimmen und Laufen finden schon am Samstag ab 9°° Uhr in Geilenkirchen-Bauchem, Pestalozzistr., beim Schwimmbad und Sportplatz statt. Für die interessierten Zuschauer hat das Cafe extra schon morgens geöffnet.
Die Wettbewerbe im Reiten finden am Sonntag ab 14 Uhr auf der Anlage Gut Muthagen des RV Geilenkirchen statt. Die über 50 Teilnehmer, 8 Mannschaften (incl. 1 Seniorenmannschaft) und der Veranstalter mit Schirmherr Willi Davids würden sich über viele Fans und Zuschauer freuen.
Weitere Informationen finden sie zur Zeiteinteilung und Starterliste unter www.krfheinsberg-jugend.de

02.10.2007


Volti-Treff wird abgesagt!

Die Pferdefreunde Kreuzrath teilen folgendes mit:
"Da wir keine Nennungen von den eingeladenen Vereinen erhalten haben, haben wir beschlossen die Sichtung am 07.10.07 nicht durchzuführen."
Schade für die vergebene Mühe, meint der Kreisverbandsvorstand.


24.9.2007


Daniel Coenen und Andreas Wintgens erfolgreich im Fahrsport

Ein echtes Fahrsport-Highlight stand an diesem Wochenende beim Reit- und Fahrverein St. Georg Haldern an. Rund 120 Gespanne waren in Rees-Haldern am unteren Niederrhein am Start. Es wurden die Deutsche Meisterschaft der Einspänner Pferde und der Fahrer mit Behinderung, außerdem der Bundesvergleichswettkampf der Pony-Einspänner und die Rheinischen Meisterschaften der Zwei- und Vierspännerfahrer ausgetragen.
Besonders spannend war in Rees der Kampf um die Krone im Lager der Pferde-Vierspänner. Nach seinem Landesmeister-Hattrick in den Jahren 2004, 2005 und 2006 hatte Dr. Peter Maas, von Hauptberuf Zahnarzt, in Haldern den vierten Titelgewinn angestrebt. Doch die Konkurrenz hat aufgeholt. Die beste Fahrt durchs Gelände gelang dem Düsseldorfer Raphael Tobias, der vor zwei Jahren bereits Rheinischer Vizemeister war. Mit seinem dunkelbraunen Vierergespann war er bei der Marathonfahrt so gut unterwegs, dass er auch in der Gesamtwertung die Führung übernahm. Mit Wendulin, Lexus, Cäsar und Marlo vor der Kutsche fuhr Titelverteidiger Peter Maas im Gelände auf den zweiten Platz der Gesamtwertung vor, gefolgt von Andreas Wintgens mit seinem Kaltblüter-Zug. Nach Dressur und Hindernisfahren sicherte sich Andreas Wintgens Bronze, der die selbst gezogenen Rheinisch-Deutschen Kaltblutstuten Pinar, Paula, Paddy und Polly angespannt hatte. Erstmals war Wintgens darüber hinaus auch mit einem Pony-Viererzug am Start. Mit Samson, Nowok`s Neo, Winni und Mogli wurde der Fahrer von der RSG St. Georg Merbeck Vierter im Lager der Pony-Vierspänner. Den Titel sicherte sich hier der Neusser Florian Wissdorf, der zwar keine der drei Teilprüfungen für sich entscheiden konnte, mit einem dritten (Dressur) und zwei zweiten Plätzen (Marathon, Hindernisfahren) aber den Sieg in der kombinierten Wertung errang. Mit den Ponys Rambo, Otto, Schimanski, Little Smoky und Whoopy sicherte sich der Neusser so seine zweite Meisterschärpe in Folge. Der Vize-Titel ging an Vorjahressieger Daniel Coenen (TopNoel, Mike, Cocco, Dingo, Cherie), der sich mit einem Sieg im Hindernisfahren noch auf den Silberplatz vorschob. Bronze ging an den Wermelskirchener Daniel Braun:

Hier die Ergebnisse


12.9.2007


Kreismeisterschaft Fahren 2007

An diesem Wochenende vom 15.-16.9.07 wird die Kreismeisterschaft im Fahren auf der Anlage der Pferdesportgemeinschaft St. Georg Wegberg&Scherpenseel e.V. in Merbeck-Schwaam ausgetragen.
Auf der neuen Homepage des Vereins, ehemals St.Georg Merbeck e.V., finden sie die Anfahrtsbeschreibung zum Gelände.
www.psg-st-georg.de

Hier die Zeiteinteilung


06.9.2007


Informationsveranstaltung über die neuen Bestimmungen

Mit dem Jahreswechsel treten die neue LPO und dazu die neue Wettbewerbs-Ordnung (WBO) in Kraft. Hieraus resultieren für einige Bereiche (auch im Breitensport) Änderungen.
Deshalb lädt der Vorstand des Kreisverbandes Heinsberg alle Interessierten zu einem Info-Abend am 18.September um 19.00 Uhr in das Casino der Reithalle Rodebachtal, 52538 Gangelt-Stahe, Lambert-Schlun-Weg 1, ein.
Herr Rolf-Peter Fuß, Geschäftsführer des Pferdesportverbandes Rheinland, wird über die neuen Regelwerke und die gravierenden Veränderungen referieren. Der Info-Abend bietet eine tolle Chance, sich in Sachen LPO und WBO 2008 auf den neuesten Stand zu bringen.
Das neue Anmeldungsformular, ein Informationsblatt über die besonderen Bestimmungen der Breitensportlichen Veranstaltungen können sie hier einsehen.
Neue Bestimmungen, Formulare u. Informationen zur Turnieranmeldung


29.08.2007


Dressurtage in Scherpenseel

Der RV Scherpenseel lädt vom 31.August bis 2. September zu seinem großen Dressurturnier ein. Von Freitag ab 14 Uhr bis Sonntagabend stehen 13 Prüfungen von Dressurpferde A, Klasse L und M bis S-Dressur auf dem Programm.
Der Höhepunkt der Dressurtage wird die Prüfung Inter I-Kür am Sonntag ab 14 °° Uhr auf der Reitanlage in der Fletstraße sein.


28.08.2007


Mannschaften aus Kleve und Mettmann siegreich

Am vergangenen Wochenende fand das Landesturnier der rheinischen Reiter statt. Die Startprüfungen am Samstag verliefen vielversprechend gut. Im ersten Umlauf der Mannschaften am Sonntag war jedoch unseren Springreitern das Glück nicht hold. Bester Teilnehmer war Carsten Lux (RFV Rodebachtal), der den Parcour mit 4 Fehlerpunkten überwandt. Wie Leonhard Bahners (RV Heinsberg) kassierte auch Michelle Bleilevens (RFV Ratheim) mit zwei Abwürfen 8 Fehlerpunkte. Michael Storms (RV Vinn) kam mit 12 Fehlern ins Ziel. Somit konnte sich unsere Mannschaft nicht für den zweiten Umlauf qualifizieren. Im Endergebniss war dies der 10. Platz.
Den Sieg sicherte sich die Mannschaft des Kreisverbandes Kleve.
In der Dressur siegte die Mannschaft des Kreisverbandes Mettmann. Unsere Mannschaft mit den jungen Reiterinnen Beatrix Aretz (RV Vinn), Anna von Negri (RFV Ratheim), Tina Peltzer (RFV Erkelenz) und Susanne Werden ((RV Vinn) erlangten den 9. Platz.




20.08.2007

Landesturnier am 24.-26.August in Hamminkeln-Brünen

Der Kreisverband stellt auch in diesem Jahr 2 Mannschaften. Mannschaft Springen der Kreise Kl.M: Leonhard Bahners (RV Heinsberg), Michelle Bleilevens ( RFV Ratheim), Frank Lipperts (RFV Rodebachtal), Carsten Lux (RFV Rodebachtal), und Michael Storms (RFG Vinn). Mannschaft Dressur der Kreise Kl. M: Beatrix Aretz (RV Vinn), Anna von Negri (RFV Ratheim), Tina Peltzer (RFV Erkelenz), Marcel Wolf (RV Geilenkirchen) und Susanne Werden ((RV Vinn).
Zeiteinteilung unter www.landesturnier.psvr.de weitere Info`s unter www.jagdfalke-bruenen.de


17.08.2007


Viel Lob und Anerkennung zum 100-jährigen Bestehen

Es war eine festliche, würdige und gelungene Feier zu Ehren des Reitervereins Geilenkirchen. Viele Glückwünsche und Gratulationen durfte der Vorstand zu dieser Veranstaltung entgegennehmen. In Grußworten würdigten Pferdesportverbandsvorsitzender Friedrich Witte und Bürgermeister Andreas Borghorst die Verdienste des Jubilars. In den anschließenden Glückwünschen wurde vielfach auf das gute Vereinsleben und die vielen Erfolge verwiesen.
Als I-Tüpfelchen wurden anschließend noch langjährige Mitglieder geeehrt. Franz Josef Coenen erhielt für seine 40-jährige Migliedschaft vom Vorsitzenden des Pferdesportverband Rheinland, Friedrich Witte, und vom Vorsitzenden des Kreisverbandes Heinsberg, Hans-Peter Molls, die Goldene Ehrennadel und Urkunde. Anton Claßen und Jean Paul Jung erhielten die Silberne Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft.


07.08.2007


100-Jahr-Feier des RV Geilenkirchen

Vom 11.-12. August feiert der Reiterverein Geilenkirchen sein 100-jähriges Bestehen.
Wie auch beim großen Sommerturnier finden die Veranstaltungen auf den Tripser Schlosswiesen statt. Die Feierlichkeiten beginnen am Samstag mit einem Galaabend im großen Festzelt und einem anschließenden Feuerwerk. Der Sonntag beginnt mit einem Festgottesdienst mit anschließender Pferdesegnung. Um 14 Uhr findet ein mehrstündiges Schowprogramm statt.
Weiteres zum Programm hier unter www.rv-geilenkirchen.de


03.07.2007


Ehrennadel des Verbandes für Johann Lenzen

Anlässlich des Dressur- und Springturniers in Heinsberg wurde Johann Lenzen (RFV Heinsberg) mit der Ehrennadel in Silber des Pferdesportverbandes ausgezeichnet.
Als Vorsitzender hat er über ein Jahrzehnt den RFV Heinsberg gelenkt und durch seinen unermüdlichen Einsatz vorangebracht. So setzte er sich auch beim Ortswechsel zum Reitsportzentrum Laprell für den Verein ein und beteiligte sich ebenfalls an der Entwicklung des Vereines. Seine Mühen waren maßgebliche Grundlage für die Durchführung des jährlichen Sommerturniers mit Prüfungen bis zur Klasse S in Springen wie auch in Dressur.
Für seine Verdienste um das Wohl des Reit- und Fahrvereins Heinsberg erhielt Johann Lenzen die Ehrennadel.


28.6.2007


Zucht- und Fohlenschau

Der Kreispferdezuchtverein für den Kreis Heinsberg lädt zur Stuteneintragung, Zucht- und Fohlenschau am Freitag, den 29.Juni 07 nach Heinsberg ein zum Pferdesportzentrum "Willi Laprell".
Rund 200 Zuchtstuten und Fohlen gewähren einen Einblick in das Zuchtgeschehen der Pferdezucht des Kreises Heinsberg.
Hier Zeiteinteilung


19.6.2007


Neuer Kreisjugendvorsitz

An 31.Mai fand die Kreisjugendversammlung statt. Es wurden neu gewählt:
Kreisjugendwart: Petra Gerards (RSG St. Georg Merbeck)
Stellvertr. Kreisjugendwart: Katharina Plum (RV Vinn)
Jugendsprecher: Christina Strauchen (RFV Grenzland Wegberg)
Kassiererin: Anika Lenzen (RFV Heinsberg)
Vertreter weibl. Jugend: Melanie Renkewitz (RFV Breberen)
Vertreter männl. Jugend: David Peters (RV Geilenkirchen)
Beisitzer: Steffi Plum, Astrid Wolf, Natascha Rogers, Christine van Dahlen, Nadine Claßen
Wir wünschen dem neuen Jugendvorsitz eine gute Zusammenarbeit.


13.6.2007


RFV Ratheim erfolgreichster Verein

Die Wanderstandarte der Reit- und Fahrvereine des Kreisverbandes Heinsberg wurde nun zum 4. mal in Folge von den Reiterinnen und Reitern des RFV Ratheims erkämpft. Ebenso erfolgreich war die Jugend des RFV Ratheims, die die Jugendstandarte mit ins Clubheim nach Ratheim nehmen konnten.
Der Kreisverband dankt der RFG Vinn für die hervorragende Organisation der vier Turniertage und bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Helfern und bei den Sponsoren.
Weitere Platzierungen hier Die neuen Kreismeister



6.6.2007

Kreismeisterschaft in Dressur und Springen

Der RFV Vinn richtet vom 7.-10. Juni während seines großen Sommerturniers die diesjährige Kreismeisterschaft aus. Zusätzlich zu diesem Ereigniss finden anlässlich des 30 jährigen Jubiläums des RFV Vinn diverse Sonderprogramme und Schaubilder statt. Am Samstagabend beginnt um 20°° Uhr im Festzelt die Summernight-Party mit DJ. Ab 14.30 Uhr erwartet die Zuschauer am Sonntag ein großes Showprogramm und um 17.00 Uhr findet beim Aufmarsch der Vereine des Kreisverbandes Heinsberg auch die Ehrung der Kreismeister 2007 statt.
Weitere Informationen zu den einzelnen Prüfungen hier Zeiteinteilung


2.6.2007


Großes Sommerturnier in Havert

Heute beginnt das alljährliche Dressur- und Springturnier des RV Selfkant. Heute beginnen die Prüfungen auf dem Dressurplatz um 8:00 Uhr und auf dem Springplatz um 13:00 Uhr. Am morgigen Sonntag wird der Höhepunkt der Prüfungen die Dressurprfg Kl.L-Kandare um 12:00 Uhr und die Springprfg. Kl.L m. St. um 17:00 Uhr sein.
Weitere Informationen hier unter Zeiteinteilung


26.5.2007


Kreisjugendversammlung mit Neuwahlen

Alle Jugendwarte und Interessierte der Reitervereine des Kreisverbandes Heinsberg sind herzlich zur Kreisjugendversammlung am Donnerstag, den 31.Mai um 19°° Uhr in die Gaststätte "Janses Mattes" in Heinsberg eingeladen.
Gerne werden noch Vorschläge für Kandidaten zur Neuwahl des Kreisjugendausschusses angenommen. Ansprechpartner H-P Molls Tel:02454-8777.
Weitere Informationen zur Neuwahl hier unter Einladung


25.5.2007


Pfingstturnier in Ratheim

Der RFV Ratheim lädt zum diesjährigen Reit- und Springturnier vom 25.-28. Mai ein. Neben hochkarätigem Spring- und Dressursport wird ein interessantes Rahmenprogramm geboten. Am Sonntag Abend findet um 19°° Uhr die Jump&Drive Prüfung statt und im Anschluss daran Western-Reiten.
Weitere Informationen zur Zeiteinteilung und zu den einzelnen Prüfungen finden sie unter www.rufv-ratheim.de


18.5.2007


Sensationeller Erfolg für Sabrina

Sabrina Busch gewinnt in Hamburg.
Heute Mittag hat Sabrina, die für den RV Ratheim reitet, in Hamburg das schwerste Springen der internationalen S/M/L Tour für Amateure gewonnen. Auf dem zehnjährigen Fuchswallach Akido blieb die 23-Jährige aus Geilenkirchen ohne Strafpunkte. Mit 54,73 Sekunden war sie rund zwei Sekunden schneller als die Konkurrenz.
Zweite wurde Ann-Mari May auf dem neunjährigen Wallach Celvin. Das Paar vom RV Breitenburg blieb ebenfalls fehlerfrei war mit 56,86 Sekunden aber deutlich langsamer als die rheinische Amazone.


17.5.2007


Reit- und Springturnier im Klostergarten Haus Hohenbusch

Der Reit- und Fahrverein Erkelenz veranstaltet ab heute Donnerstag, den 17. Mai bis zum 20.Mai sein großes Erkelenzer Turnier.
Hiermit gibt der Reit- und Fahrverein Erkelenz auch seine neue Homepage bekannt. www.rfv-erkelenz.de Dort finden sie alle Informationen zum Turnier 2007.


14.5.2007


Mitgliederversammlung des KRF Heinsberg

Am Donnerstag, den 31.5.07, lädt der Vorstand des Kreisverbandes Heinsberg der Reit- und Fahrvereine alle Mitglieder um 19:00 Uhr in die Gaststätte "Janses Mattes" nach Heinsberg ein.
Es werden die Turniertermine für 2008 abgesprochen. Bei dieser Gelegenheit soll auch ein neuer Vorstand für den Kreisjugendausschuss gewählt werden.
Alle interressierten Jugendlichen sind recht herzlich eingeladen an dieser Versammlung teilzunehmen.


11.5.07


Traditionelle Frühjahrs-Reitjagd des JRCN

Der Jagdreiterclub Niederrhein lädt am 12. Mai zur Frühjahrs-Reitjagd ein. Stelldichein ist um 11°° Uhr an Hotel St.Ludwig in 6063 NP Vlodrop (Niederlande). Reitgebiet ist in diesem Jahr der Nationalpark "de Meinweg"
Einladung

28.03.2007


EUREGIO-DRESSUR-Treffen

Am kommenden Sonntag, dem 1. April, veranstaltet der KRF Heinsberg sein euregionales Dressurtreffen. Nicht nur deutsche Prüfungen stehen auf dem Programm. Um den niederländischen Nachbarn kennen zu lernen werden auch zwei niederländische Dressuraufgaben geritten, die M-Dressur und die B-Prüfung.
Alle Aufgaben mit Übersetzung stehen hier unter Ausschreibung oder unter Vraagprogramma hier ist die vorläufige Zeiteinteilung und auch die Teilnehmerliste


19.03.2007


Vereinsvergleichskampf in Havert

Vom 24.-25. März lädt der RV Selfkant wieder zu seiner jährlichen Vereinsvergleichsveranstaltung ein. Der Samstag ist für die Springreiterinnen und -reiter reserviert und der Sonntag steht ganz den Dressurreiterinnen und -reitern zur Verfügung.
Alle weiteren Informationen unter Programm hier ist die Zeiteinteilung


05.03.2007


Jumping Indoor

Die Familie Weber lädt noch einmal zu einem Hallenspringturnier vom 10.-11. März ein.
Alle weiteren Informationen unter Einladung


03.03.2007


Einladung Jugendsprechertag

Zu dem oben genannten Workshop lädt der Pferdesportverband Rheinland alle Jugendwarte und Jugendsprecher recht herzlich einladen. Der Workshop findet in Langenfeld am 11.März 2007 um 9.30h im großen Seminarraum des Pferdesportzentrums statt.
Alle weiteren Informationen unter Einladung


01.03.2007


VVV Erkelenz

Am 11. März veranstaltet der RV Erkelenz wieder seine jährliche Vereinsvergleichsveranstaltung auf Haus Hohenbusch.
Begonnen wird um 10°° Uhr. Vom Führzügelwettbewerb bis A-Dressur und vom Mini-Springen bis zum E-Stilspringen wird alles geboten.
Alle weiteren Informationen unter Ausschreibung und unter Zeiteinteilung


11.2.2007


Termin-Änderung !!!

Das für den 25. März angekündigte EUREGIO-Dressur-Treffen wird auf den 1. April verschoben.
Da der RV Selfkant seine VVV-Veranstaltung auf den 24.-25. März umgelegt hatte, hat der Kreisvorstand das Dressurtreffen noch rechtzeitig umlegen können.


01.02.2007


Guido Cremers aus den Niederlande siegt im Stechen

Spannende Springen konnten die zahlreichen Besucher beim diesjährige EUREGIO-Springturnier des Kreisverbandes Heinsberg verfolgen. Deutsche und niederländische Reiterinnen und Reiter ließen in insgesamt 10 Prüfungen nichts anbrennen und kämpften um jede Sekunde. Dabei waren Reiter und die vielen Besucher von der großzügigen Reitanlage im niederländischen Montfort wieder begeistert.
Höhepunkt war am Sonntagabend das M-Springen mit Stechen. Von den insgesamt 42 Startern konnten sich fünf für das Stechen qualifizieren. Zur Freude der niederländischen Besucher war Guido Cremers auf Stallone aus dem benachbarten Schinveld der Schnellste. In 30,30 Sec. absolvierte er den Stechparcours ohne Fehler und hatte 0,93 Sekunden Vorsprung vor der ebenfalls fehlerfreien Iva Boes. Theo Schreinemacher, der einzige Reiter aus dem Kreis Heinsberg im Stechen, kam mit vier Strafpunkten auf den 3. Platz.
Alle Beteiligten waren mit der Veranstaltung zufrieden und viele Reiter, Aussteller und Sponsoren gaben Ihre Zusage für das nächste EUREGIO-Springturnier 2008. Ein besonderes Lob geht an die Meldestelle unter Leitung von Rita Lipperts. Trotz unterschiedlicher Meldeverfahren und Bestimmungen in Deutschland und den Niederlanden verlief alles reibungslos. Der Vorstand des Kreisverbandes unter Vorsitz von Hans-Peter Molls lobte vor der Siegerehrung des M-Springens die vielen fleißigen Helfer und bedankte sich nochmals bei den großzügigen Sponsoren.
Schon jetzt lädt der Kreisverband am 25. März 2007 wieder in die Anlage in Montfort ein, diesmal zu einem EUREGIO-Dressurtreffen.
Hier die Ergebnisse im Einzelnen Ergebnisspiegel


24.01.2007


EUREGIO-Springturnier

Der Kreisverband Heinsberg veranstaltet am 27.-28. Januar im niederländischen Montfort ein Springturnier. Es ist das 2. mal im Rheinland, dass so etwas für die regionalen Reiter aus den Kreisen Heinsberg, Aachen, Düren, Viersen, Mönchengladbach, dem niederländischen Limburg und den belgischen Nachbarn veranstaltet wird.
Nach dem Erfolg im letzten Jahr und der großen Zustimmung bei den Reitern, ist die Starterzahl auf ca. 500 gestiegen, sowohl wegen der großzügigen Reitanlage mit 2 großen Hallen, als auch wegen dem großen Interesse am grenzüberschreitenden Treffen, wobei sich die regionalen Reiter international messen können.
Für das leibliche Wohl ist gut gesorgt durch die Unterstützung der Familie Weber.

Weiter Info`s unter Zeiteinteilung


16.01.2007


Neue Rangliste für Kreis Heinsberg

Die neuen Ranglisten sind da, angeführt von Sabrina Busch im Springen und Marcel Wolf in der Dressur für unseren Kreisverband Heinsberg.
Weiter Info`s unter Rangliste


02.01.2007


Präsident Friedrich Witte ehrt erfolgreiche Reiter und Fahrer

Der Vorstand des Kreisverbandes der Reit- und Fahrvereine Heinsberg lädt am kommenden Sonntag, den 7.1.07, zum Neujahrsempfang in die Stadthalle Heinsberg ein.
Anlässlich hervorragender Erfolge von Pferdesportlerinnen und -sportlern aus dem Kreis Heinsberg hat Friedrich Witte, Präsident des Pferdesportverbandes Rheinland, sein Kommen zugesagt um eigens die Ehrung vorzunehmen.
Ebenfalls werden die Kreismeister des Jahres 2006 in Dressur, Springen und Fahren ausgezeichnet und die neue Rangliste der Reiterinnen und Reiter für Dressur und Springen veröffentlicht.
Beginn des Empfanges ist um 11°° Uhr. Alle Pferdefreunde, Pferdesportler und Sponsoren sind herzlich eingeladen. Eintritt ist kostenfrei. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.




Alle Nachrichten 2006 im Rückblick


































Reisen